Auszeichnung für Cem Özdemir

Das „Seminar für Rhetorik“ der Universität Tübingen hat den Bundestagsabgeordneten Cem Özdemir ausgezeichnet. Er bekam die Auszeichnung für die „Rede des Jahres 2018“ in der er die Pressefreiheit verteidigte.

Seine Rede vom 22. Februar 2018, in der er mehrmals die AfD scharf angegriffen hatte und sie auch als Rassisten bezeichnete, sei ein ausdrückliches Plädoyer für eine offene Gesellschaft, gegen Ausgrenzung und Spaltung.

Seit 1998 würdigt die Universität Tübingen jährlich eine Rede, die die politische oder kulturelle Diskussion beeinflusst hat.

Hier könnt ihr die Rede hören:

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein.

4 Kommentare zu “Auszeichnung für Cem Özdemir

  1. rabohle sagt:

    Tolle Rede – verdienter Preis

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.