Darüber schreibe ich doch nicht!

Also mal zur Klarstellung, ich erfinde keine Geschichten. Meine Geschichten sind alle echt und unverfälscht. Warum ich das schreibe? Na ist doch klar, schaut mal in den Spiegel. Also nicht bei euch zu Hause, nein in das Magazin SPIEGEL. Dort hat ein mehrfach ausgezeichneter Journalist jahrelang Geschichten erfunden. Aufgefallen ist das keinem.

 

Wenn Schnee fällt, wird die Landschaft herrlich weiß. Jedoch ändert sich das oftmals sehr schnell und der Schnee wird schmutzig und unansehnlich. In der russischen Stadt Myski, die im sibirischen Kohlengebiet liegt, kennt man das Problem und hat dafür auch gleich eine Lösung. Der schmutzige Schnee wurde deshalb kurzerhand auf einem Rodelhügel weiß angestrichen. Eine Einwohnerin fand das, als sie die weiße Farbe an den Händen hatte überhaupt nicht lustig und stellte ein Video darüber ins Netz.

 

Ach und Florian und Helene haben sich nach 10 Jahren getrennt. Bevor jedoch die Männerwelt jetzt frohlockt, Helene hat sich schon mit einem neuen Freund getröstet. Tja Pech gehabt Jungs.

 

Und dem deutschen Astronauten, der heute endlich zur Erde zurückkam, wurde in Kasachstan ein frostiger Empfang bereitet. Minus 20 Grad herrschten dort und so war er nach dem Öffnen der Raumkapsel sicherlich sofort hellwach. Na dann willkommen zurück.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Humor.

9 Kommentare zu “Darüber schreibe ich doch nicht!

  1. ballblog sagt:

    Was mich im konkreten Fall beim Spiegel wundert, daß es keinem aufgefallen ist. Denn dort wird eigentlich alles an Recherche dokumentiert.
    Weiße Kohleberge wäre wahrscheinlich auch dem Spiegel aufgefallen, vermute ich 🙂

    Ich hatte den Astronauten neulich bei Quarks in einer Live- Schaltung gesehen. Der kommt wirklich sympathisch rüber – ein Glücksfall, daß er diese Dinge aus dem All nicht nur erforschen sondern halt auch gut erklären kann. All das schützt aber nicht vor ’ner harten Landung.

    Gefällt 1 Person

  2. rabohle sagt:

    Nun hat auch der Spiegel seine Stern-Stunde 😉

    Keine Sondersenundg und kein Brennpunkt zur Trennung der GroKo Volks/Schlager – da bin ich fast erschüttert. Ob Plasberg ein neues Thema für hart, aber fair hat? Wie wäre es mit Boris, Helene, Forian und Lilly an einem Tisch. Ich denke, die Einschaftqoute liegt bei 99,1% 🙂

    Hier kommt Alex! ist mir sofort eingefallen. Aber gut, dass alles geklappt hat, nachdem sie ein Loch in der Kapsel flicken musste – böse Gedanken an die Columbia kamen da doch in den Sinn.

    Wirklich wahr; Sie haben Rodelberge weiß gestrichen? Wie cool ist das denn.

    Gefällt mir

  3. nana sagt:

    Das ist der Super-Gau für den Spiegel. Wo doch die Besorgten eh schon immer „Lügenpresse“ rufen. Was sie natürlich auch jetzt lautstark tun. Dass hier jemand vorsätzlich mit krimineller Energie gehandelt hat und der Spiegel das offensiv aufklärt und offenlegt, findet dabei keine Beachtung.

    Helene wer?

    Das mit dem Rodelberg finde ich gut. Potemkinsches Dorf in kalt. Mir fiele da ne Menge ein, was auch mal einen Anstrich gebrauchen könnte.

    Gefällt mir

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s