Moment mal: Verdammt ich lieb dich …

… ich lieb dich nicht!

Dieser Songtext ist mir sofort eingefallen als ich die Klosterschüler der CSU und die als Gast erschienene Klosterschülerin der CDU in einem Kloster in Seeon zusammensitzen sah.

So viel Verlogenheit auf einem Haufen ist für mich immer besonders schwer zu ertragen. Dabei ist Politik nun mal, ob man das mag oder nicht, ein verlogenes Geschäft. Es heißt ja nicht umsonst, wer Parteifreunde hat, braucht keine Feinde mehr. Doch diese verlogen gespielte Eintracht zwischen Annegret Kramp-Karrenbauer/CDU und den Landesvorsitzenden der CSU Alexander Dobrindt war so offensichtlich, dass es schon mehr als peinlich war.

Fällt darauf eigentlich noch irgendjemand herein? Es ist zu befürchten, denn sonst würde man sie ja nicht wählen. Damit ich nicht falsch verstanden werde, diese Verlogenheit geht genauso durch andere Parteien. Nur schimpfen die sich auch nicht Schwesterparteien und beschwören immer kurz vor Wahlen ihren gemeinsamen Zusammenhalt. Nun steht die Europawahl vor der Tür und wenn ich daran denke, werde ich leicht unruhig. Von diesen Wahlen hängt für Europa wahrscheinlich mehr ab, als manche denken. Das aber nur als Marginalie.

Wo war eigentlich der Bundesinnenheimatminister während dieser Klostersalbung seiner Partei? Er der immer mit flotten, oftmals überflotten Sprüchen voranschreitet, von dem sah man eigentlich nichts. Abgetaucht war er, denn sonst hätte er sich wohl peinlichen Fragen nach den dreisten Datenklauern stellen müssen. Nachdem er schon bei Maaßen eine mehr als peinliche Figur abgegeben hatte, wollte er dieses Mal wohl lieber überhaupt keine Figur abgeben und verdrückte sich feige. Es ist wirklich an der Zeit ihn in Rente zu schicken. Er kann ja in Walhalla die Figuren abstauben. Aber als Minister ist er nicht mehr tragbar. Wie oft habe ich das in den letzten Monaten eigentlich geschrieben? Wann merkt die Bundeskanzlerin auf Abruf endlich, dass sie richtige Minister und keine Ministerdarsteller braucht, wie etliche im jetzigen Kabinett? Ob Seehofer, Scheuer, von der Leyen oder Klöckner, ja auch Jens Spahn, was sind das denn für Minister?

Aber im Moment herrscht ja solch eine Einigkeit zwischen den Schwestern, da wird die Bundeskanzlerin auch ganz, ganz lieb sein. Und wenn sie nicht abgelöst wurden, so lügen sie …

8 Kommentare zu “Moment mal: Verdammt ich lieb dich …

  1. WernerBln sagt:

    Fällt mir nichts mehr ein, außer:
    VOLLE ZUSTIMMUNG!

    Gefällt mir

  2. sigurd6 sagt:

    Ups. 😀

    Gefällt mir

  3. ballblog sagt:

    Bis das Pattex am Stuhl bröckelt, wird die Rauenfrau eben mit diesen Laiendarstellern weiter Vorlieb nehmen…

    Gefällt mir

  4. sigurd6 sagt:

    Das ist zu befürchten.

    Gefällt mir

  5. nana sagt:

    Es gibt halt kein vernünftiges Personal. Das weiß auch Frau Merkel, vielleicht hätte sie sich sonst auch schon eher zurückgezogen.

    Gefällt mir

  6. sigurd6 sagt:

    Viele hat sie ja weggebissen. 😈

    Gefällt mir

  7. nana sagt:

    Tja, dazu gehören immer Zwei.

    Gefällt mir

  8. sigurd6 sagt:

    Stimmt, eine(r) der beißt und eine(r) der gebissen wird. 😀

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.