Schade für Hertha …

… gut für Rainer Widmayer?

Es war eigentlich schon seit Monaten klar, dass der Co-Trainer von Pal Dardai im Sommer Hertha verlässt. Nur wollte man es nicht wahrhaben. Denn mit ihm verlässt ein Fußballfachmann Hertha und für Pal Dardai war er ein wichtiger Stratege.

Nun hat er, schon früher als geplant, verkündet, dass er ab der Saison 2018/19 Co-Trainer des VfB Stuttgarts wird.

Man kann ihm für seinen weiteren beruflichen Werdegang nur alles Gute wünschen. Schade, dass er Hertha verlässt, jedoch geht die Familie, die ja weiter im Stuttgarter Raum wohnte, natürlich vor.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fußball.

4 Kommentare zu “Schade für Hertha …

  1. rabohle sagt:

    Von Berlin nach Stuttgart kann eigentlich nur mit familiären Gründen erklärt werden.

    Hat Selke nicht noch einen Schwippschwager in Bremen? 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. ballblog sagt:

    Denke, der ist auch in dem Alter, in dem er nicht mehr tingeln mag oder muß. Wollte Korkut ihn eigentlich haben oder Weinzierl?

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.