Vertrag verlängert …

… und das ist gut so!

Da saßen sie nun die Herren Preetz und Dardai und machten ein Gesicht, als würden sie Herthas Insolvenz anmelden. Dabei mussten sie wohl vor der Pressekonferenz in eine Zitrone gebissen haben, um sich das Lächeln zu verkneifen. Was die frierenden Spatzen vom Dach des Olympiastadions schon seit Wochen pfiffen, wurde nun offiziell. Pal Dardai bleibt ein weiteres Jahr Trainer der Bundesligatruppe.

Viel lieber hätte Pal über das heutige „spezielle“ Spiel gegen Schalke 04 gesprochen. Denn Schalke ist für Hertha stets ein ganz besonderer Gegner. Beide Fan-Lager verbindet eine „tiefe“ Freundschaft und leider ist die Bilanz gegen Schalke alles andere als positiv. So mögen Preetz und Dardai, und nicht nur sie, hoffen, dass der Vorrundensieg in Gelsenkirchen sich heute im heimischen Olympiastadion wiederholen möge. Dann hätte man die drei Punkte von der Noris praktisch vergoldet und könnte schon im Januar getrost für die Saison 2019/20 planen. Auch bei der gewohnten Rückrundenschwäche der Mannschaft. Aber so weit ist es noch nicht, denn auch Schalke kommt mit dem Rückenwind des Sieges gegen Wolfsburg an die Spree.

Heute wird Pal zum 136 mal als Trainer von Hertha fungieren. Damit liegt er hinter „Fiffi“ Kronsbein(212) und Jürgen Röber(157) auf Platz drei in der Trainerrangliste bei Hertha BSC. Und in der Bundesliga ist nur Christian Streich vom FC Freiburg länger im Amt als er. Am 5. Februar werden es 4 Jahre, dass Pal Dardai als Nachfolger von Jos Luhukay das Traineramt übernahm.

Ebenfalls verlängert haben in dieser Woche Palkó Dárdai und Per Skjelbred. Die Planung für die nächste Saison hat also begonnen.

Na dann viel Glück heute Abend.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fußball.

4 Kommentare zu “Vertrag verlängert …

  1. ballblog sagt:

    Hoffentlich wissen die Beiden den langen Vorlauf zu nutzen, wenn es um Kaderplanung geht.- Bist Du im Stadion?

    Gefällt mir

  2. rabohle sagt:

    Einige hätten Dardai wohl lieber ohne Trainerfunktion bei der Hertha in einer Vorstandsfunktion gesehen, damit er sein Ansehen nicht weiter beschädigt. 😉
    Aber die Verlängerung dürfte ansonsten wenig überraschend sein, wenn man sieht, wie gut alle miteinander (und bisher erfolgreich) umgehen.

    Gefällt mir

    • sigurd6 sagt:

      Eines Vertrages bedarf es eigentlich überhaupt nicht. Pal Dardai besitzt einen unbefristeten Vertrag in der Nachwuchsarbeit von Hertha BSC. Und die Aussage von M. Preetz, dass er, wenn er als Trainer der 1. Ligamannschaft abgelöst werden sollte, sofort dort wieder einsteigen kann, gilt immer noch. Fraglich ist halt, ob Pal das dann machen würde.

      Gefällt mir

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s