Deutsche Charts vor 50 Jahren

Der Februar verabschiedet sich und dann schauen wir doch mal, wie die deutsche Hitliste im Februar des Jahres 1969 aussah. Ich bin immer wieder überrascht, dass Heintje ständig in den Hitparaden vertreten war. Ich dachte immer, der hatte nur einen Hit.

Quelle:

  1. Eloise –  Barry Ryan
    2. Heidschi Bumbeidschi   –   Heintje
    3. Ob-la-di Ob-la-da   –   The Marmalade
    4. Es geht eine Träne auf Reisen  –   Adamo
    5. My Little Lady  –   Tremeloes
    6. Ich denk´ an dich  –   Roy Black
    7. Lily The Pink   –   The Scaffold
    8. I´m A Tiger  –  Lulu
    9. Only One Woman  –   Marbles
    10. Weißt du wohin    –  Karel Gott
    11. Azzurro   –   Adriano Celentano
    12. With A Little Help From My Friends   –   Joe Cocker
    13. Hey Jude   –   Beatles
    14. Heintje, baue ein Schloss für mich  –    Wilma
    15. Softly Softly    –   Equals
    16. Fox On The Run   –    Manfred Mann
    17. Du sollst nicht weinen   –    Heintje
    18. Wähle 3-3-3    –    Graham Bonney
    19. Ob-la-di Ob-la-da   –    Beatles
    20. Chewy Chewy   –     Ohiio Express

 Den Song von Manfred Man auf Platz 16 stelle ich diesen Monat mal rein.

Musik-Quiz

Ist es nicht erschreckend, morgen ist der Februar 2019 auch schon wieder Geschichte. Und die Urlaubspläne nehmen bei vielen wahrscheinlich schon konkrete Formen an. Aber wer nicht gerade in den Winterurlaub fährt oder in ferne warme Länder, der hat ja noch etwas Zeit. Entweder, um die Steuererklärung zu machen, autsch das war die kalte Dusche. Oder ihr könnt sie nutzen und das heutige Musikrätsel lösen.

Also wer singt oder spielt den Song und wie heißt er? Viel Spaß beim Raten.

Aufgeschnappt

Das folgende haben wir während einer Autofahrt im Radio gehört. Leider weiß ich weder welcher Sender, noch welcher Moderator es war. Aber lachen mussten wir.


„Wenn man Blumen mit einem Kurierdienst verschickt und bekommt die Meldung, die Blumen sind eingegangen, heißt das dann, sie sind während der Lieferung verwelkt oder sie sind angekommen“?


 

Moment mal: Was soll‘s

Wer meinen Blog regelmäßig liest, dem ist sicher aufgefallen, dass ich immer weniger über Politik schreibe. Das hat natürlich Gründe. Nehmen wir z. B. „unsere“ Bundesregierung. Mal ehrlich der Begriff Regierung war selten so fehl am Platz wie bei dieser.

Ein Bundesverkehrsminister dem die Autoindustrie, wie seinen beiden Vorgängern, auf der Nase herumtanzt. Ein Gesundheitsminister, bei dem ich mich frage, was befähigt diesen Mann eigentlich für diesen Job? Eine Ministerin für Ernährung und Landwirtschaft, die stets auf den guten Willen der Industrie und des Bauernverbandes hofft, statt klare Gesetze einzubringen. Ein Wirtschaftsminister, bei dessen Vorschlägen mir sofort wer soll das bezahlen, einfällt,

 

Ein amerikanischer Präsident, der er sich offensichtlich zum Ziel gesetzt hat, die EU und besonders Deutschland permanent zu ärgern.

 

Und Venezuela, wer glaubt, dass es dort nur um den Präsidenten und dem selbst ernannten Präsidenten geht, der scheint mir dann doch etwas naiv. Ich möchte nicht wissen, welche Geheimdienste dort am Werk sind. Obwohl, man kann es sich ja denken.

 

Eine britische Premierministerin, die ein gefährliches Spiel für ihr Land und der EU treibt und ich frage mich, was glaubt sie eigentlich noch zu erreichen? Sie geht einem eigentlich nur noch auf die Nerven.

 

Und da soll man noch Lust haben darüber zu schreiben?

Da zeige ich doch lieber die Rettung einer Ratte, die einfach zu dick für einen Gullydeckel wurde. Nur die Kameraführung war auch nicht optimal.

 

Mein Lieblingssong von …

… Creedence Clearwater Revival

Vorgeschlagen wurde die Band von @rabohle, stand jedoch auch bei mir auf der Liste ganz oben. Nun bin ich gespannt, welche Songs oder welcher Song euch von CCR besonders gut gefällt. Na dann, los geht’s.

Seit 42 Jahren …

… warten, warten, warten!

Es war im Jahr 1977, als Hertha BSC letztmalig gegen die Bayern in München gewinnen konnte. Und die Chancen standen auch gestern nicht all zu gut. Mit Plattenhardt und Torunarigha fehlten zwei wichtige Abwehrspieler.

Doch Hertha kam gegen die Bayern besser ins Spiel, als ich vorher dachte. Was aber auch nicht so schwierig war, denn Bayern München zeigte keine so große Leistung. Ja wer hätte gedacht, dass der Hertha richtige Ballstafetten gelingen würden, die man sonst eigentlich nur von den Bayern kennt? Und die Mannschaft eigentlich sogar die besseren Torchancen hätte? Wie sagte Pal Dardai doch nach dem Spiel? Im war klar, dass die Mannschaft gewinnen würde, die das 1:0 schießt. Und das waren eben die Bayern.

Zum Platzverweis möchte ich nichts weiter schreiben. Nur mit Rekik fehlt nun ein weiterer wichtiger Abwehrspieler.

In München jedenfalls gab es gestern keine Überflieger. Die sah ich gestern nur am Berliner Himmel.

Flieger.jpg

Programm-Tipp

Alle Jahre wieder kommt mein Programmtipp für den „Karneval in Franken“. Heute Abend ist es wieder soweit. Auch wenn ich sonst mit Karneval oder Fasching nichts aber auch gar nichts am Hut habe, diese Sendung lasse ich mir nie entgehen.

Es ist ja auch keine dieser üblichen Karnevalsveranstaltungen, sondern eine, wie ich finde, gelungene Mischung aus Karneval und Kabarett.

Also macht Euch einen Knoten in die Maus. Heute Abend um 19:00 Uhr in BR3 den „Karneval in Franken“ aus Veitshöchheim nicht versäumen. Außer man geht lieber ins Bremer Weserstadion. 😀

Wo wohnen noch preiswert ist!

In der Hamburger Elbphilharmonie gibt es auch 44 Wohnungen. Die meisten sind Eigentumswohnungen. Doch nun wird eine Wohnung für die „Schnäppchenmiete“ von 12.000 Euro im Monat angeboten.

Die Wohnung ist mit 213 Quadratmetern zwar nicht sehr geräumig, aber für diesen „Schnäppchenpreis“ muss man auch mal ein paar Abstriche machen. 😀

Den gesamten Artikel könnt ihr HIER nachlesen.