Denkverbot!

Das hat Pal Dardai seinen Spielern verordnet. Er möchte den Namen Bayern München nicht vor dem morgigen Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg hören und seine Spieler sollen sich auch nicht mit dem Pokalspiel am kommenden Mittwoch gegen die Bayern beschäftigen. Wolfsburg soll in ihren Köpfen sein und der unbedingte Wille die englische Woche mit einem Sieg gegen die Wölfe zu eröffnen. Das wird schwer genug, denn auch wenn die Wölfe mit zwei Niederlagen in die Rückrunde starteten, sind sie mit der Vorsaison nicht mehr zu vergleichen und die zwei Niederlagen könnten eher eine zusätzliche Motivation für sie sein. Also hat Pal recht, wenn er seine Spieler voll auf das morgige Spiel fokussiert sehen möchte. Mit Bayern München kann man sich dann ab Sonntag beschäftigen.

Bereits heute Abend empfängt Hannover 96 den RB Leipzig und es fällt einem schwer, an ein gelungenes Comeback von Thomas Doll zu glauben.

Doch der 20. Spieltag hat auch sehr interessante Partien zu bieten, finde ich jedenfalls. Kann Bayer 04 Leverkusen die Aufholjagd der Bayern stoppen? Ich halte das nicht für unmöglich. Kann andererseits Borussia Dortmund bei Eintracht Frankfurt punkten? Eine sehr interessante Begegnung. Also stehen beiden Spitzenteams schwere Auswärtshürden bevor. Nicht minder schwer dürfte es für den Drittplatzierten der Liga in Schalke werden. Denn auswärts spielt Borussia Mönchengladbach stets schwächer als vor heimischer Kulisse. An diesem Spieltag könnte RB Leipzig durchaus der lachende vierte sein. Vorausgesetzt man gewinnt in Hannover.

Die Spiele 1899 Hoffenheim – Fortuna Düsseldorf und FC Nürnberg runden den Spieltag am Sonnabend ab. Wobei Hoffenheim sich sicherlich seine Chancen auf das internationale Geschäft waren möchte. Ebenso wie Werder Bremen, die für mich an der Noris klarer Favorit sind.

Am Sonntag gibt es mit den Spielen FC Augsburg – Mainz 05 und VfB Stuttgart-FC Freiburg zwei interessante Begegnungen. Kann man sich in Augsburg mal wieder auf das Sportliche konzentrieren? Es wäre an der Zeit mal wieder Punkte zu sammeln. Und das gilt auch für den VfB Stuttgart, der in seinem Heimspiel punkten muss, um nicht noch tiefer zu rutschen. Da ich Nürnberg und Hannover jedoch keine Heimsiege an diesem Spieltag zu traue rutschen die Schwaben bei einer Niederlage zumindest nicht vom Relegationsplatz.

Und wie immer sind wir am Montag schlauer. Aber spannend finde ich diesen Spieltag schon.