Gangster, Lumpen, Verbrecher

Klar es gibt scheußlichere Verbrechen, dessen bin ich mir bewusst. Doch was ich gestern im Radio hörte, fand ich trotzdem schlimm.

Schlimm z. B. für alte Menschen deren einziger Gefährde eventuell noch ihr Hund ist. Offensichtlich schrecken jedoch manche Menschen auch davor nicht zurück. Wenn z. B. ein Hund entlaufen ist, so werden Zettel an Laternen angebracht mit der Aufschrift „Hund entlaufen“ und den allgemeinen Kennzeichen des Hundes und eine Telefonnummer, unter der man zu erreichen ist, sollte jemand den Hund finden.

Und diese Typen machen sich die traurige Situation dieser Menschen zunutze. Rufen sie an und geben vor, sie haben den Hund gefunden, bzw. wissen, wo der Hund sich aufhält. Obwohl sie natürlich beides nicht wissen. Sie erpressen die Hundebesitzerinnen und Hundebesitzer. Sie verlangen ein Lösegeld, ohne das sie das Tier nicht herausgeben.

Man kann nur hoffen, dass man diesen Typen schnellstens ihr schmutziges Handwerk legt.

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein.

5 Kommentare zu “Gangster, Lumpen, Verbrecher

  1. Vielleicht sollte man diese Subjekte an einer Autobahn an einer Leitplanke anbinden? 😦

    Liebe Grüße, Werner

    Gefällt mir

  2. lesenbiene sagt:

    Ganz schlimm.

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.