Moment mal: Brüssel hat mal …

… wieder eine Idee!

Was überlegt man nicht alles, wenn einen die Langeweile umzingelt? So geht es den Politikerinnen und Politikern die man, weil man sonst keine Verwendung für sie hat, nach Brüssel weglobte.

Und so kamen sie darauf, dass man mal wieder einen Tausch der Führerscheine anweisen könnte. Bis spätestens 2033 müssen alle Führerscheine ausgewechselt sein. Die einzelnen Modalitäten erspare ich mir hier, die kann man im Moment überall nachlesen.

Die Begründung ist, man möchte die Führerscheine fälschungssicher machen. Klar der Führerschein ist auch eines der Dokumente, das ich laufend vorzeigen muss. Ich besitze seit dem 27. Juli 1968 einen und musste ihn in dieser Zeit genau einmal herzeigen. Und das war vor ca. 30 Jahren in einer nächtlichen Fahrzeugkontrolle.

Um die Daseinsberechtigung des Brüssel-Clans zu rechtfertigen, kann man schon mal Millionen von Bürgerinnen und Bürgern etwas „sinnvolle“ Arbeit aufbrummen, oder seht ihr das anders?

12 Kommentare zu “Moment mal: Brüssel hat mal …

  1. rabohle sagt:

    https://rabohledotcom.wordpress.com/2019/02/14/pflicht-zum-fuehrerscheinaustausch/

    Zumal jedes angeblich fälschungssichere Objekt innerhalb kürzester Zeit als Fälschung auf den Markt kommt.
    Es dient also nur dazu, die Bürokratie am Leben zu halten.

    Ich denke, man lässt es auf ein Bußgeld ankommen. 😉

    Liken

    • sigurd6 sagt:

      Ich müsste meinen Schein, der ja schon jetzt eine Karte ist, bis 2033 umtauschen. Da fahre ich bestimmt nicht mehr Auto. 😀

      Liken

      • WernerBln sagt:

        Also ich habe noch den grauen Lappen von 1972 und umtauschen werde ich voraussichtlich gar nichts, sofern das Führen eines Kfz mit dem Teil dann weiterhin eine OWi bleibt (müsste es eigentlich, die Fahrerlaubnis besteht ja trotzdem).

        Liken

        • rabohle sagt:

          Der Erstverstoß soll noch als OWi gelten mit der Auflage, binnen sechs Wochen dann den neuen Führerschein vorzulegen. Danach soll es zum Fahren ohne Fahrerlaubnis werden.

          Liken

          • sigurd6 sagt:

            @rabohle:
            So hatte ich das auch gelesen. Das resultiert wahrscheinlich daraus, dass die Fahrerlaubnis mit den umgetauschten Führerscheinen dann nur noch 15 Jahre gilt und dann verlängert werden muss.

            Gefällt 1 Person

            • rabohle sagt:

              So soll es kommen: Nach 15 Jahren wieder neues BIld, neuer Antrag, neue Gebühren, neuer Zeitverlust, neuer Verwaltungsaufwand.
              „Von der Wiege bis zur Bahre – Formulare, Formulare“

              Liken

            • WernerBln sagt:

              Danke für die Infos. Schlussfolgerung, geht mir am A…. vorbei, wenn es so kommt. Bei Jahrgang 1951 wäre ich schon 2033 so mal locker in den 80ern, einmal umtauschen wäre das knirsch vor 100! Beide Grenzen werde ich voraussichtlich nicht erreichen!
              Trotzdem, diesen EU-Regelungswahn finde ich nur noch zum K…..!

              Liken

        • sigurd6 sagt:

          @WernerBln:
          Für Sie gilt doch, wenn ich mich an Ihr Alter richtig erinnere, auch 2033 als Umtauschdatum.

          Liken

          • rabohle sagt:

            @Sigurd
            Derzeit gilt noch für Alle 2033 als Umtauschdatum, da der Bundestag noch nicht abschließend entschieden hat. Aber es Abstufungen im Spiel und bei diesem Verkehrsminister kann man zu 99% sicher sein, dass sie erst einmal eingeführt werden. Ob es dann rechtmäßig ist, dürfte dann das BVerfG entscheiden.

            Liken

  2. Dieter sagt:

    Nicht nur sinnlose Arbeit für den Bürger, es kommen auch noch Kosten und dies alle paar Jahre.
    Denn der neue Führerschein ist nur noch zeitlich begrenzt gültig.
    Um dies alles zu bewältigen braucht man natürlich mehr Beamte, was wiederum Geld der Steuerzahler kostet.
    Ich habe noch einen uralten grauen Lappen und werde darauf verzichten, mir einen neuen zu holen.

    Gefällt 1 Person

    • sigurd6 sagt:

      Ich werde mit Sicherheit auch nichts mehr eintauschen. Aber mich ärgert es dennoch, wenn ich diese dumme Argumentation höre. Wie @rabohle schon geschrieben hat, fälschungssicher war laut EU ja schon einiges und immer tauchten nach einigen Wochen die ersten Fälschungen auf.

      Gut, dass es sonst keine Probleme gibt in der EU, da muss man sich um das Grundsätzliche kümmern. 😀

      Gefällt 2 Personen

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s