Danke Hertha für nichts!

Das musste ich erst mal sacken lassen. Hertha BSC spielte gestern in Leipzig, obwohl, spielten sie tatsächlich, oder waren sie nur anwesend, auf dem Platz?

Vor einigen Wochen hatte ich den ehemaligen Trainer des FC Schalke 04 Tedesco scharf kritisiert und auch den jetzigen Trainer Doll von Hannover 96. Nun geht meine Kritik an Pal Dardai. Was er gestern ins Mikrofon des ZDF zum Besten gab, war eigentlich eine Bankrotterklärung. Wer ist denn dafür verantwortlich, dass die Mannschaft richtig eingestellt ist? Wer ist denn dafür verantwortlich, dass die Spieler die auflaufen, fit sind? Auch andere Mannschaften stellen Spieler für die verschiedensten Nationalteams ab. Zugegeben Spitzenteams fällt es leichter, dies zu verkraften.

Doch spätestens nach 10 Minuten hätte er erkennen müssen, dass man die Stürmer nicht erst kurz vor dem eigenen 5-Meterraum angreifen muss, etwas übertrieben geschrieben. Wenn man sie denn überhaupt attackiert hat. Wenn der Neunationalspieler Stark schon wieder sehr früh eine Gelbe Karte bekommt, darüber sollte auch mal gesprochen werden, muss man sich nicht wundern, dass er danach immer wieder überlaufen wird. Und so kam es, wie es eigentlich kommen musste und nur dem Umstand, dass Leipzig mit seinen Chancen sehr großzügig umging und Rune Jarstein einige Male prächtig parierte ist es zu verdanken, dass es keine 2-stellige Packung wurde. Denn möglich war sie.

Laut Manager Preetz und Trainer Dardai sollte sich die Mannschaft in dieser Saison weiter entwickeln. In der Vorrunde waren auch einige gute Ansätze erkennbar. Nur sprechen die Fakten dagegen. In der Saison 2017/18 hatte man nach 27 Spieltagen ein Torverhältnis von 32:32 und stand mit 35 Punkten auf Platz 11. In der aktuellen Saison hat man nach dem 27. Spieltag ein Torverhältnis von 40:44 und steht mit ebenfalls 35 Punkten auf Platz 10. Erschreckend ist die Tatsache, dass man nach 27 Spieltagen bereits 44 Gegentore hinnehmen musste. In der gesamten Saison 2017/18 waren es 46 Gegentore, als nur 2 mehr als die, die man jetzt schon kassierte.

Eine Weiterentwicklung sieht bei mir anders aus. Offensichtlich ist die Mannschaft mit dem bisher erreichten so zufrieden, dass man eben nicht mehr das aus sich herausholt, was man herausholen müsste um die Saison vernünftig zu beenden. Nach unten kann nicht mehr viel passieren.

Es ist schade, dass an eine Saison in der sich Hertha in den ersten Spielen viel Anerkennung verdiente, mal wieder so ausklingen lässt. Es braucht kein neues Stadion um Hertha besser zu machen. Es braucht wohl, wie es aussieht, eine andere Einstellung des Vereines an sich. Wie es im Moment läuft, kann man froh sein, dass überhaupt noch jemand ins Olympiastadion kommt.

Und ja ich bin sauer. Man kann mal einen schechten Tag erwischen und alles geht schief. Aber wenn man sich so wie Hertha  gestern in Leipzig präsentiert ist das kein schlechter Tag sondern mangelnd Berufsauffassung und das mag ich gar nicht. Und davon nehme ich ausdrücklich den armen Rune Jarstein aus.

 

 

Aufgeschnappt


„Wir haben uns hier versammelt, weil wir ein gemeinsames Ziel haben. Wir wollen Zukunft, ist das zu viel verlangt“?

Sagte die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg vor dem Brandenburger Tor

 

Klatsch die Ohrfeige saß!

Eine Premierministerin läuft Amok. Oder sie ist stur wie ein Maulesel, oder …

Mir fällt zu dem Theater, das fast wöchentlich im britischen Unterhaus aufgeführt wird, kaum noch etwas ein. Durch mehrere Winkelzüge schaffte es Premierministerin May, eine neuerliche Abstimmung zu erzwingen. Und hat wieder krachend verloren! Abstimmungen über Abstimmungen werden im Unterhaus abgehalten und man nimmt, ich entschuldige mich ausdrücklich bei den britischen Wählerinnen und Wählern, dieses Unterhaus nicht mehr für voll.

Was wollt ihr eigentlich, so fragt man sich. Kommt doch endlich mal zu Potte. Ich kenne die Formalitäten nicht, wie man in Großbritannien eine Premierministerin loswerden kann. Es wäre jedoch an der Zeit, die Bremse zu ziehen. Entweder man tritt aus der EU mit allen Konsequenzen für Großbritannien und die EU aus, oder man verbleibt in der EU. Ein neuerliches Referendum könnte man auch anstreben, dies jedoch erst nach den Europawahlen im Mai.

Wer wie Premierministerin May nicht einmal seine Regierungspartner mehr von seiner Linie überzeugen kann und im Unterhaus eine krachende Niederlage nach der anderen einstecken muss, sollte zu der Überzeugung kommen am falschen Platz zu sein und endlich die Konsequenzen ziehen. Großbritannien hat sie schon jetzt genug Schaden zugefügt. Und das hat dieses Land nicht verdient.

Mein Lieblingssong aus …

… der Neuen Deutschen Welle

Es gibt in diesem Blog eine Rubrik, „Mein Lieblingssong von …“. Und da frage ich dann nach einer Sängerin, einem Sänger oder einer Gruppe. Doch vorhin kam mir spontan der Einfall, einfach mal nach einer Epoche zu fragen, die in den 1980er Jahren sehr erfolgreich durch Deutschland schwappte und eine Menge Songs hervorbrachte. Sozusagen den angestaubten deutschen Musikmarkt kräftig aufmischte. Es waren die Songs der Neuen Deutschen Welle, wie sie damals genannt wurden. Deshalb frage ich mal ganz außer der Reihe, denn sonst erscheint diese Rubrik 14-tägig montags,  welcher Song hat euch am besten gefallen? Na dann mal los, ich bin gespannt.

 

 

Vor dem 27. Spieltag

Die Länderspielpause ist vorüber und die 1. Fußballbundesliga geht so langsam in ihre entscheidende Phase.

Schon am heutigen Abend kommt es in Hoffenheim zu einer interessanten Begegnung zwischen 1899 Hoffenheim und Bayer 04 Leverkusen. Sollte Hoffenheim gewinnen, wären sie fast dran an Leverkusen. Und die Bayer-Elf würde so langsam aus den europäischen Rängen fallen.

Denn der VfL Wolfsburg sitzt ihnen im Nacken. Der muss jedoch bei Borussia Dortmund antreten. Ob da allerdings etwas hängen bleibt für den VfL? Man wird sehen. Denn Dortmund möchte natürlich an den Bayern dran bleiben. Wobei diese beim SC Freiburg durchaus einen Sieg einkalkuliert haben dürften. Aber vielleicht gelingt den Freiburgen ja ein Streich.

Werder Bremen sollte seine gute Rückrundenbilanz gegen Mainz aufbessern können und die Punkte an der Weser behalten. So ganz hat man dort die EL-Plätze bestimmt noch nicht abgeschrieben.

Und um die wie auch um die CL-Plätze muss plötzlich auch Borussia Mönchengladbach zittern. Schon deshalb wäre ein Sieg bei Fortuna Düsseldorf schon fast Pflicht. Ob es gelingt? Man wird sehen.

Das fränkisch/schwäbische Duell zwischen dem Club aus Nürnberg und dem FC Augsburg, dürfte nur noch für die Fuggerstädter von Bedeutung sein. Der Club dürfte kaum noch zu retten sein.

Und am Abend des Sonnabends spielt Hertha dann noch in Leipzig. Und ich hätte nichts dagegen, wenn Hertha seinen Vorjahresauswärtssieg wiederholen würde. Da jedoch einige Spieler mit argen Blessuren aus den jeweiligen Länderspielen zurückkehrten, wird es schwer werden.

Hannover 96 empfängt Schalke 04 und da wage ich nun schon gar keine Prognose. Beide Mannschaften spielen eigentlich eine Grotten-Saison. Wobei man das von Schalke nicht unbedingt erwarten durfte.

Und mit dem Spiel Eintracht Frankfurt gegen den VfB Stuttgart wird der 27. Spieltag dann abgeschlossen. Hier sind die Frankfurter eindeutiger Favorit.

Der Spieltag könnte für einige Verschiebungen in der Tabelle sorgen. Mönchengladbach könnte aus den CL-Rängen fallen und auf den EL-Plätzen könnte es zu Verschiebungen kommen. Am Tabellenende wird sich kaum etwas verändern. Warten wir es ab und lassen uns überraschen.

Terence Hill zum 80-zigsten

Kaum zu glauben aber nun gehört auch Terence Hill zum Klub der 80-jährigen. Seine größten Erfolge feierte er zusammen mit seinem leider schon verstorbenen Partner Bud Spencer. Sie traten, wenn ich mich recht erinnere 1970, meine Güte so lange ist das schon her, gemeinsam in dem Western „Die rechte und die linke Hand des Teufels“ auf. Dort spielte er den müden Joe. Es sollten, wegen des großen Erfolges noch viele Filme der Beiden folgen. Davor war er schon, damals jedoch noch unter dem Namen Mario Girotti durch 3 Karl May Filme bekannt geworden. So spielte er in Winnetou II, Unter Geiern und Old Shurehand mit.

Herzlichen Glückwunsch zum 80-zigsten und viel Gesundheit.

Wohnungssuche?

Gestern suchte eine Taube eine neue Bleibe für die Familie und besichtigte ein vorhandenes Nest auf einem Baum direkt vor unserem Haus. Ich glaube jedoch, diese Bleibe dürfte etwas eng sein. Oder es müsste ein umfangreicherer Ausbau her.

Taube.jpg

Taube1.jpg

Musik-Quiz

Diese Woche konnte ich mich so gar nicht entscheiden, welchen Titel ich nehme. Vier Titel hatte ich in die engere Wahl genommen und nach einigem Hin und Her musste ich mich auf einen festlegen. So hatte ich nun die Qual der Wahl und ihr habt es einfach. Ihr müsst den Titel nur erraten.

Und deshalb kommen die obligatorischen Fragen. Wer singt oder spielt den Titel und wie heißt er? Viel Spaß beim Raten.

Zufall?

Gestern bereitete ich einen Eintrag für den heutigen Tag vor. Ein Beitrag über den Song „All you Need is Love“ der Beatles. Diesen Beitrag terminierte ich mit heutigem Datum zu 00:30 Uhr. Das Video ist mittlerweile von YouTube gesperrt worden. Ist es nun Zufall oder beginnt YouTube schon mit der Auswahl, dessen was hochgeladen werden darf?

Der Song ist über 50 Jahre alt und ich war bisher immer der Meinung, dass das Urheberrecht spätestens nach 50 Jahren endet. Offensichtlich habe ich mich hier getäuscht.