Danke Hertha für nichts!

Das musste ich erst mal sacken lassen. Hertha BSC spielte gestern in Leipzig, obwohl, spielten sie tatsächlich, oder waren sie nur anwesend, auf dem Platz?

Vor einigen Wochen hatte ich den ehemaligen Trainer des FC Schalke 04 Tedesco scharf kritisiert und auch den jetzigen Trainer Doll von Hannover 96. Nun geht meine Kritik an Pal Dardai. Was er gestern ins Mikrofon des ZDF zum Besten gab, war eigentlich eine Bankrotterklärung. Wer ist denn dafür verantwortlich, dass die Mannschaft richtig eingestellt ist? Wer ist denn dafür verantwortlich, dass die Spieler die auflaufen, fit sind? Auch andere Mannschaften stellen Spieler für die verschiedensten Nationalteams ab. Zugegeben Spitzenteams fällt es leichter, dies zu verkraften.

Doch spätestens nach 10 Minuten hätte er erkennen müssen, dass man die Stürmer nicht erst kurz vor dem eigenen 5-Meterraum angreifen muss, etwas übertrieben geschrieben. Wenn man sie denn überhaupt attackiert hat. Wenn der Neunationalspieler Stark schon wieder sehr früh eine Gelbe Karte bekommt, darüber sollte auch mal gesprochen werden, muss man sich nicht wundern, dass er danach immer wieder überlaufen wird. Und so kam es, wie es eigentlich kommen musste und nur dem Umstand, dass Leipzig mit seinen Chancen sehr großzügig umging und Rune Jarstein einige Male prächtig parierte ist es zu verdanken, dass es keine 2-stellige Packung wurde. Denn möglich war sie.

Laut Manager Preetz und Trainer Dardai sollte sich die Mannschaft in dieser Saison weiter entwickeln. In der Vorrunde waren auch einige gute Ansätze erkennbar. Nur sprechen die Fakten dagegen. In der Saison 2017/18 hatte man nach 27 Spieltagen ein Torverhältnis von 32:32 und stand mit 35 Punkten auf Platz 11. In der aktuellen Saison hat man nach dem 27. Spieltag ein Torverhältnis von 40:44 und steht mit ebenfalls 35 Punkten auf Platz 10. Erschreckend ist die Tatsache, dass man nach 27 Spieltagen bereits 44 Gegentore hinnehmen musste. In der gesamten Saison 2017/18 waren es 46 Gegentore, als nur 2 mehr als die, die man jetzt schon kassierte.

Eine Weiterentwicklung sieht bei mir anders aus. Offensichtlich ist die Mannschaft mit dem bisher erreichten so zufrieden, dass man eben nicht mehr das aus sich herausholt, was man herausholen müsste um die Saison vernünftig zu beenden. Nach unten kann nicht mehr viel passieren.

Es ist schade, dass an eine Saison in der sich Hertha in den ersten Spielen viel Anerkennung verdiente, mal wieder so ausklingen lässt. Es braucht kein neues Stadion um Hertha besser zu machen. Es braucht wohl, wie es aussieht, eine andere Einstellung des Vereines an sich. Wie es im Moment läuft, kann man froh sein, dass überhaupt noch jemand ins Olympiastadion kommt.

Und ja ich bin sauer. Man kann mal einen schechten Tag erwischen und alles geht schief. Aber wenn man sich so wie Hertha  gestern in Leipzig präsentiert ist das kein schlechter Tag sondern mangelnd Berufsauffassung und das mag ich gar nicht. Und davon nehme ich ausdrücklich den armen Rune Jarstein aus.

 

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fußball.

6 Kommentare zu “Danke Hertha für nichts!

  1. ballblog sagt:

    Oweh, war es in Bildern sooo schlimm? – Vielleicht braucht es bei Hertha ja wirklich mal Träume oder Visionen, sprich: Ziele, auf die man hinarbeitet. Wenn es alle Jahre wieder so ähnlich läuft, dann muß man den Jungs (und Trainer?) dies ganz klar vorhalten.

    Liken

  2. rabohle sagt:

    Man könnte glatt meinen, Sigurd wäre sauer auf den Verein 🙂 🙂

    Das war gar nichts (selbst Selke hat einen Kunstschuss geschafft), aber wenigstens nicht Düsseldorf, sondern immerhin Leipzig. Nach dem 3:0 gab es die Totalaufgabe und mit fünft Toren war man noch gut bedient. Sicher, es ist mehr als ärgerlich, wenn der Torwart bester Spieler wird, aber lieber einmal 5:0 als fünfmal 1:0 (drei Euro).

    Zudem hat Union gepatzt, so dass hertha sich fast ausruhen kann – Konkurrenz ist noch nicht in Sicht.

    Liken

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s