Gestern waren wir …

… in einem skandinavischen Möbelhaus

Oh wie ich das liebe, man möchte nur etwas kaufen und wird in diesem Möbelhaus gefühlte 10 km durch einen Rundgang gezwungen. Wahrscheinlich werden erfahrene Käufer eventuell Schleichwege kennen und so schneller wieder zum Ausgang kommen, nur ich glaubte irgendwann wir schaffen es nie wieder zu den Kassen. Wenigstens bekamen wir, was wir suchten.

Heizpilz.jpgAnschließend waren wir in einem Baumarkt, da wir auch dort noch etwas kaufen wollten. Also schlenderten wir dort durch die Halle. Jedoch so wie wir es wollten und nicht zwanghaft geführt wie in dem skandinavischen Möbelhaus. Doch was erblickten meine Augen dort? Da standen doch tatsächlich Heizpilze zum Verkauf. Ich dachte, diese Dinger sind schon längst aus dem Verkehr gezogen. Alle sprechen von Klimaschutz und dann werden diese Dinger noch immer verkauft, unfassbar! In Restaurants und Kneipen sind sie, soweit mir bekannt verboten.

Weshalb man in der kalten Jahreszeit nun draußen sitzen muss, werde ich ohnehin nie begreifen. Und wenn einem danach ist, muss man eben auch die Kälte abkönnen. Und nicht einen Heizpilz anmachen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein.

17 Kommentare zu “Gestern waren wir …

  1. rabohle sagt:

    Draußen sitzen und sternenklare Nacht genießen ja. Aber in der Tat ohne diese Heizdingens.
    Ein Einkauf bei Iiiii…. Und ganz zufällig wurde sicherlich auch bemerkt, dass man 10000 Teelichter unbedingt zum Überleben braucht? 🙂 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. ballblog sagt:

    Bei diesem Möbelhaus fällt es mir immer schwer, das Möbel und die Verpackung auseinanderzuhalten. Und gaaanz gefährlich ist das Untergeschoß mit dem Deko- Klüngel, da werfe ich wenig zur Freude meiner Frau dann immer den Turbo an.
    Was allerdings ein wenig Spaß macht: sich mit Kakao bis zum Abwinken abfüllen und durch die große Panorama- Scheibe auf den Parkplatz schauen, wenn Leute verzweifelt versuchen ihr Auto zu dehnen, weil ein Duppelbett doch eigentlich ganz bequem in den Twingo versenkt werden können müßte… oder so 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. JanJan sagt:

    Fliege ich jetzt raus, wenn ich gestehe, dass ich noch niemals in diesem (vollkommen unbekannten skandinavischen) Möbelhaus gewesen bin? 😌 Muss erstmal schauen, ob wir überhaupt Möbel haben…

    Gefällt 1 Person

  4. nana sagt:

    Also in Lichtenberg sind die kurzen Wege eigentlich ganz gut erkennbar weil markiert. Und man muss auch nicht mehr durch die Möbelabteilung, wenn man nur zur Markthalle möchte.

    Ich finde IKEA nicht schlimmer als andere Möbelhäuser (Wart ihr schon mal in einem neuen Höffner? Viel zu groß, ein Elend.). Und früher waren die auch wirklich mal preiswert, heute leider nicht mehr. Also im Detail vielleicht noch.

    Liken

    • nana sagt:

      P.S. Also ich gebe zu, dass ich oft bei IKEA war. Und auch heute noch ganz gerne bin, Frühstück im Restaurant und Bummel durch die MArkthalle. Ich empfinde das nicht als stressig, Wochenende muss natürlich nicht sein. Und aus welchem Grund es jemanden stolz machen sollte, weil man noch nie dort war, weiß ich auch nicht. Was ist an IKEA so schlimm?

      Liken

      • rabohle sagt:

        @nana
        Wenn es Dir dort gefällt, ist es doch kein Problem.
        ballblog und Sigurd hatten die andere Sichtweise schon treffend beschrieben:

        Die Leute jubeln, wenn sie die Ware selbst in ihre Autois quetschen und alleine aufbauen, die Verpackung allein entsorgen müssen und fühlen sich dabei, also ob sie einen Triathlon gewonnen hätten – schon komisch (für mich, ich zweifel da fast immer am Verstand).
        Im Haus selbst muss man Gänge langlaufen, die nicht nur eben durch alle Sparten führen, sondern teilweise so eng/verwinkelt sind, dass ein Einkaufswagen zur Rückstau führt.
        Und wehe, Du hast einen Rolli oder Kinderwagen – am Fahrstuhl steht Du dann gefühlte Stunden.
        Dazu Schlangen an den Kassen, die ist gottseidannk gezwungenermaßen nur einmal jährlich ertragen muss. Aber für mich ist das eben keine Einkausqualität und Kundenfreundlichkeit.

        Aber wie gesagt – wers mag; warum nicht. Dafür wirst Du Sachen nicht mögen, die andere toll finden. Und das ist doch gut so.

        Liken

    • sigurd6 sagt:

      @nana ich habe es bisher vermieden den Namen zu schreiben. Schon wegen dieser neuen komischen Verordnungen.

      Also ist es reine Spekulation, wenn Du glaubst, dass wir in diesem Möbelhaus waren. 😀

      Und was ich an diesem Möbelhaus schlimm finde, hatte ich, so glaube ich, ausführlich beschrieben. Ich gehe da tatsächlich nur hin, wenn ich muss. Und das ist, zum Glück, nicht oft. Vielleicht alle 3-4 Jahre einmal. Und da ist meine Devise, schnell aber ganz schnell wieder raus aus diesem Laden.

      Gefällt 2 Personen

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s