Berlin-Blockade endet vor 70 Jahren

Am 24. Juni 1948 sperrten die sowjetischen Militärs sämtliche Zufahrtswege von und nach Berlin. Damit wollte die damalige Sowjetunion Druck auf die drei Westalliierten ausüben. Diese hatten Tage davor eine Währungsreform in West-Berlin eingeleitet.

Doch an den Luftkorridoren, die den Alliierten zustanden, konnten die Sowjets nichts ändern. Reginald Waite (Großbritannien) hatte bereits im April 1948 eine kleine Luftbrücke ausarbeiten lassen, womit man die Stadt über einige Wochen versorgen konnte. Unter Bezugnahme dieser Ausarbeitung befahl der amerikanische General Clay am 25. Juni 1948 die Luftbrücke. Am 26. Juni flog die erste Maschine der US-Luftwaffe zum Flughafen Tempelhof. Die Luftbrücke hatte begonnen. Was die Piloten der an- und abfliegenden Maschinen damals leisteten kann man sich heute nicht mehr vorstellen. Alle zwei bis drei Minuten landete eine Maschine in Tempelhof oder Gatow und später auch auf einer eiligst gestampften Landebahn am heutigen Flughafen Tegel. Was damals kaum jemand für möglich gehalten hatte, die Ostberliner Medien wurden nicht müde zu vermelden, dass Westberlin bald kapitulieren würde und im Westen befürchtete man, dass die drei Alliierten aufgeben und sich aus Westberlin zurückziehen würden, gelang mit dem unglaublichen Einsatz aller, die an der Luftbrücke beteiligt waren. Teilweise wurden die Maschinen von sowjetischen Truppen mit der Flak beschossen, um sie einzuschüchtern. Sowjetische MIG’s flogen Scheinangriffe und die Piloten wurden geblendet.

Am 12. Mai 1949, also heute vor 70 Jahren gaben die Sowjets auf. Sie hatten den Willen der Westberliner und der Alliierten unterschätzt. Und die erste ernste Konfrontation der beiden Blöcke war beendet.

Heute ist für die Menschen, die es miterleben mussten, ein Tag zum Feiern. Doch ist heute auch ein Tag um an die zu denken die für die Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt ihr Leben ließen. Die dafür sorgten, dass die Bürgerinnen und Bürger des damaligen Westberlins weiterhin in Freiheit leben konnten. Amerikaner, Briten, Franzosen, Australier, Neuseeländer, Kanadier und Südafrikaner flogen von und nach Westberlin. In eine Stadt, deren Bürgerinnen und Bürger nicht wussten, wie diese Blockade enden würde.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Berlin.

3 Kommentare zu “Berlin-Blockade endet vor 70 Jahren

  1. Danke für diese sehr wichtige Erinnerung!

    Liebe Grüße, Werner

    Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s