Ene mene muh …

… und raus bist du!

Das hat schon was komisches, da fühlt sich der ehemalige italienische Innenminister Salvini schon wie der große Wahlsieger und fällt doch auf die Nase.

Er hat sich nur nach den Umfragen gerichtet und ließ eiskalt die Regierung platzen um Neuwahlen zu erzwingen und dann die Macht endgültig an sich zu reißen. Doch daraus wurde zum Glück nichts. Da sich die Fünf-Sterne-Bewegung und Sozialdemokraten auf ein Regierungsbündnis unter Ministerpräsidenten Giuseppe Conte einigten. Damit hat sich Salvini mächtig verzockt.

Es scheint so, als könne man in der EU erst einmal aufatmen. Da die neue Regierung wohl europafreundlicher sein dürfte als mit Salvini. Jedoch sollte man auch nicht zu früh jubilieren. Denn so schnell wird Salvini nicht aufgeben.

Ist verrückt die neue Normalität?

Mal ehrlich ist das alles noch normal? Oder kommen hier neuerdings Aliens von einem anderen Stern, um hier für Chaos zu sorgen? Schaut man sich z. B. den amerikanischen Präsidenten und den englischen Premierminister an, könnte man schon denken …

Ich wollte schon vor Tagen etwas dazu schreiben, doch immer wieder bekam ich eine komische Blockade im Hirn, so als ob es verhindert werden sollte. Ja ich werde den Verdacht nicht los, dass wir fremdgesteuert werden. Wo kommen sonst die Trumps, Johnsons, Urbans, Salvinis, Bolsonaros und wer weiß ich noch her? Wer hat die reingelassen und warum? Das muss doch einen Grund haben, oder?

Einen von diesem Format kann man ja noch aushalten und wäre vielleicht ganz amüsant. Aber eine derartige Häufung kann nicht gut gehen. Dabei habe ich Erdogan und Putin noch gar nicht erwähnt. Die mischen ja auch noch mit.

Wie das endet, bin ich gespannt. Oder reißt sich irgendwann einer die Maske vom Gesicht und schreit, Vorsicht Kamera?

Ich glaube, ich dreh langsam durch. Man muss wohl etwas verrückt sein, um das alles noch zu verstehen. Oder versteht ihr das noch. Na dann herzlichen Glückwunsch.

Vor dem 3. Spieltag

Der Spieltag hat einige interessante Paarungen im Programm. Von Top-Begegnungen möchte so jung in der Saison noch nicht schreiben.

Das beginnt schon am heutigen Abend mit der Partie Borussia Mönchengladbach gegen RB Leipzig. Kann Leipzig, das mit zwei Siegen in die Saison gestartet ist, auch in Mönchengladbach punkten? BMG dürfte so einiges dagegen haben. Eine sehr reizvolle Partie ist es in jedem Fall.

Bei Bayern München gegen Mainz 05 sollten die Karten klar gemischt sein. Alles andere, als ein Sieg der Bayern wäre eine große Überraschung. Bei Bayer  Leverkusen gegen 1899 Hoffenheim könnte es da schon interessanter werden. Jedoch sehe ich hier Vorteile für Bayer 04. Der VfL Wolfsburg sollte gegen den SC Paderborn, trotz deren guter Leistungen in den bisherigen Spielen, Favorit sein. So könnte es durchaus kommen, dass Paderborn trotz der Leistungen auch nach dem 3. Spieltag ohne Punkte da steht.

Mit dem SC Freiburg empfängt die Überraschungself der ersten Spieltage den FC Köln. Auch für die Kölner wäre es an der Zeit Punkte zu sammeln.

Das trifft in gleichem Maße auf die Hertha zu. Die am Sonnabend bei Schalke 04 antritt. Auch Hertha braucht Punkte, denn ein weiteres Auswärtsspiel folgt nach der Länderspielpause in Mainz. Und sollte man weder in Schalke noch in Mainz Punkte einfahren, könnte es für A. Covic und dann auch für M. Preetz ungemütlicher werden. Aber, so weit ist es ja noch nicht.

Union Berlin gegen Borussia Dortmund beendet dann den Spieltag am Sonnabend und es ist unwahrscheinlich, dass die Dortmunder gerade an der Alten Försterei straucheln werden.

Am Sonntag geht es für Werder Bremen darum, erste Punkte gegen den FC Augsburg zu holen. Und mit dem Spiel Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf wird der 3. Spieltag beendet. Man wird sehen wie die Eintracht das Spiel gestern verkraftet hat. Die Gruppenphase der EL hat die Mannschaft mit einem 3:0 gegen Straßburg erreicht.