Ene mene muh …

… und raus bist du!

Das hat schon was komisches, da fühlt sich der ehemalige italienische Innenminister Salvini schon wie der große Wahlsieger und fällt doch auf die Nase.

Er hat sich nur nach den Umfragen gerichtet und ließ eiskalt die Regierung platzen um Neuwahlen zu erzwingen und dann die Macht endgültig an sich zu reißen. Doch daraus wurde zum Glück nichts. Da sich die Fünf-Sterne-Bewegung und Sozialdemokraten auf ein Regierungsbündnis unter Ministerpräsidenten Giuseppe Conte einigten. Damit hat sich Salvini mächtig verzockt.

Es scheint so, als könne man in der EU erst einmal aufatmen. Da die neue Regierung wohl europafreundlicher sein dürfte als mit Salvini. Jedoch sollte man auch nicht zu früh jubilieren. Denn so schnell wird Salvini nicht aufgeben.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Meinung.

2 Kommentare zu “Ene mene muh …

  1. rabohle sagt:

    Ein erster, richtiger Schritt wäre nun erst einmal die Freigabe beschlagnahmter Schiffe. Warten wir mal ab.

    Liken

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s