Vegan, Vegetarier, Fleischesser

Erste vegane Fleischerei in Berlin eröffnet. Als ich das hörte, dachte ich mir, wie jetzt? Weshalb brauchen Veganer eine Fleischerei? Eine vegane Fleischerei? Sie möchten doch keine Fleischprodukte essen, müssen jedoch wie es scheint zumindest das Gefühl haben Wurst oder Fleisch zu essen, sonst schmeckt es ihnen wohl nicht. Also wird der Tofu in eine Pelle gepresst, damit es etwas Wurstähnliches hat. Oder zu einem Klumpen gepresst, um auszusehen, wie ein Wiener Schnitzel. Die beiden, ja soll man sie Metzger nennen oder Tofukneter? betonen ja auch, dass ihre Produkte dem Fleisch optisch und geschmacklich ähneln. Und so ein Sauerbraten aus Tofu oder was für einem Gestrüpp auch immer, muss ja auch munden.

Na gut jeder wie er möchte.

https://eatsmarter.de/blogs/veggie-blog/erste-vegane-fleischerei-in-berlin-eroeffnet

Es soll Vegetarier geben, die schon nahe am aufgeben sind. Jeden Morgen wenn sie ihr Müsli essen die traurigen Blicke der Vögel auf der Balkonbrüstung können sie einfach nicht mehr ertragen. Die Vögel die ihnen mit schmachtenden Blicken jedes Korn aus dem Mund ziehen, um es selbst zu verspeisen, sind auch eine harte Belastung für das Gemüt.

Da hat es der fleischfressende Mensch schon einfacher. Er muss nur die schmachtenden Blicke seines Hundes ertragen, der liebend gerne ein Stück von der Wurststulle oder dem Braten erhaschen möchte.

Nun so ganz ernst sollte man die kleine Geschichte nicht nehmen. Ich finde, jeder soll leben und essen, wie er es für sich für richtig hält. Nur sollte man es nicht zu einer Religion hochstilisieren, wie es manche machen.

In diesem Sinne haut rein, was immer ihr möchtet.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Satire.

4 Kommentare zu “Vegan, Vegetarier, Fleischesser

  1. Bert sagt:

    Ganz Deiner Meinung.

    Liken

  2. nana sagt:

    Eine blödsinnige Idee. Entweder ich esse Schnitzel oder was Veganes/Vegetarisches, dann isses halt kein Schnitzel.

    Ich ess schon lange kaum noch Fleisch, außer als Brotbelag (Schinken, Salami) und auch mal, ganz selten, unterwegs ne Currywurst. Mein „Kind“ hatte irgendwann entschieden, sich vegetarisch zu ernähren als es noch bei mir wohnte, dann haben wir das auch so gemacht.

    Das einzige „Ersatzprodukt“ mir dem Namen Wurst das bei uns auf den Tisch kommt, sind die vegetarischen Eberswalder Würstchen.

    Ansonsten ist Tofu eben Tofu usw.. Und missionieren geht gar nicht.

    P.S. Der alte Witz gilt immer noch: Woran erkennt man einen Veganer? – Er wird es dir sagen.

    Liken

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s