Vor dem 9. Spieltag

Heute Abend steigt in Mainz ein weiteres Kellerduell. Mainz 05 trifft auf den 1. FC Köln. Während es für Mainz darum geht nicht schon früh in der Saison den Anschluss zu verlieren, dürfte der FC hoffen, gerade gegen Gegner wie Mainz endlich in die Spur der 1. Bundesliga zu finden. Beide Vereine haben zumindest die Gewissheit selbst mit einer Niederlage der roten Laterne zu entgehen.

Diese hat der SC Paderborn auch nach diesem Spieltag. Egal wie sein Spiel gegen Fortuna Düsseldorf enden mag. Auch Düsseldorf kämpft momentan um jeden Punkt und möchte doch zu gerne den Anschluss an das, ja an was, ein Mittelfeld gibt es ja kaum, schaffen.

In München gibt der dritte Aufsteiger Union Berlin seine Visitenkarte ab und kommt mit der Empfehlung eines Sieges gegen den SC Freiburg an die Isar. Doch werden sie nicht tatsächlich daran glauben aus der Allianz-Arena viel mit zu nehmen. Auch wenn der FC Bayern im Moment etwas angeschlagen erscheint, sollte es zu einem Sieg gegen Union reichen. Sollte Union jedoch eine Sensation schaffen, und sei es nur ein Punkt, den man entführen würde, dann möchte ich gerne Mäuschen in der Vorstandsetage in der Säbener Straße spielen, um zu hören was dann dort los ist.

Der eben kurz erwähnte SC Freiburg empfängt den Tabellennachbarn aus Leipzig. Nur ein Punkt trennt beide Vereine vor dem 9. Spieltag. Mal ehrlich wer hätte das vor der Saison so erwartet? Und nachdem RB Leipzig in den letzten Spielen eher durchwachsene Leistungen ablieferte, kann man der Truppe von Streich durchaus auch einen Streich gegen die Bullen aus Leipzig zutrauen.

Hertha BSC holte nach einem total verkorksten Start 10 Punkte aus den letzten 4 Spielen. Das hat nebenbei bemerkt keine andere Mannschaft der letzten vier Spieltage vollbracht. Doch kommt mit 1899 Hoffenheim ein Gegner, der zuletzt nicht gerade schwächelte und seinerseits Bei Bayern gewonnen hatte und Schalke ohne Punkte nach Hause schickte. An Selbstvertrauen wird es der Mannschaft bestimmt nicht fehlen. Bei Hertha könnte N. Stark nach seiner ominösen Länderspielverletzung wieder auflaufen. Fraglich ist jedoch, ob das eine Verstärkung für die Mannschaft bedeuten würde. Denn besonders überzeugend spielte er in den Wochen davor nicht. Ob Trainer Čović seinen „Edeljoker“ D. Lukébakio einen Einsatz in der Startelf gibt? Das ist mehr als fraglich. Denn mit ihm in der Startelf gab es nur einen Punkt für Hertha. Mit ihm als Joker oder an einer Verletzung laborierend, immerhin 10 Punkte.

Zum Revierderby kommt es mal wieder „auf“ Schalke. Der FC Schalke 04 empfängt die Borussia aus Dortmund. Für den BVB war es wahrscheinlich wichtig vor dieser Begegnung vor den Schalkern in der Tabelle zu stehen. Noch wichtiger jedoch dürfte es für den BVB sein, dass es so auch nach dem Spiel bleibt. Sollte Schalke jedoch gewinnen, so wird das Murren über Trainer L. Favre beim BVB nochmals lauter werden. Einen eher unrühmlichen Auftritt hatte er ja nach dem Spiel in Mailand, als er sich das Ergebnis so schön redete, dass man glaubte, er hat ein anderes Spiel gesehen. Es ist wohl ohne Übertreibung die interessanteste Begegnung des Sonnabends.

Im Abendspiel des Sonnabends treffen dann noch Bayer 04 Leverkusen und der SV Werder Bremen aufeinander. Bei Werder lichtet sich so langsam die Verletztenliste. So wird die Mannschaft nach und nach wieder zu ihrer alten Stärke finden. Ob es jedoch, wie in der letzten Saison, zu einem Auswärtssieg in Leverkusen reichen wird, muss man abwarten.

Am Sonntag erwartet der VfL Wolfsburg den FC Augsburg. Nachdem die Fuggerstädter am letzten Spieltag einen Punkt gegen den FC Bayern holten, sollte man nicht glauben, dass sie auch in Wolfsburg punkten. In der Saison 2018/19 setzte es eine 8:1 Klatsche für den FC Augsburg in Wolfsburg. So schlimm wird es wohl nicht wieder kommen. Jedoch befindet sich der VfL in einer guten Form.

Mit dem Spiel Borussia Mönchengladbach gegen Eintracht Frankfurt wird der Spieltag abgeschlossen. Als ich dies e Zeilen verfasste kannte ich die Ergebnisse aus der EL noch nicht. Aber für dieses Spiel gilt ähnliches wie bei Schalke gegen den BVB. Es ist eine spannende Partie. Der überraschende Tabellenführer trifft auf einen seiner Verfolger. Nur 2 Punkte trennen beide Mannschaften. Ich bin gespannt, wie es nach dem Spiel aussehen wird.

Die Mannschaften von Platz 1 bis Platz 9 sind noch immer eng beieinander. Man darf gespannt sein, wann sich das ändert. Wird vielleicht an diesem Spieltag der Anfang gemacht, oder rücken die Mannschaften noch enger zusammen? Wir werden es sehen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fußball.

13 Kommentare zu “Vor dem 9. Spieltag

  1. ballblog sagt:

    Und FC-Veh kokettiert deutlich mit seinem Abschied, der sieht wohl mal wieder das Ende der Fahnenstange.
    Ist schon bemerkenswert, daß sich das Feld in der Tabelle noch nicht so richtig sortiert…

    Liken

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s