Schiedsrichter-Streik in Berlin

Es hat sich abgezeichnet und nun setzen Berlins Schiedsrichter an diesem Wochenende ein Zeichen gegen die sich inflationär ausbreitete Gewalt auf Berlins Fußballplätzen.

Leider scheint es den BFV wenig zu interessieren. Es geht so nicht weiter. Wenn Spieler, Schiedsrichter und Zuschauer angepöbelt werden und sogar mit körperlicher Gewalt bedroht werden, so ist es mehr als an der Zeit, hier ein Zeichen zu setzen. Und genau das machen die Schiedsrichter nun.

Den Artikel dazu könnt ihr HIER nachlesen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fußball.

12 Kommentare zu “Schiedsrichter-Streik in Berlin

  1. ballblog sagt:

    Und sie werden ja vom Landesverband so richtig alleine gelassen.

    Liken

    • sigurd6 sagt:

      Besonders viel Unterstützung erhalten sie nicht.

      Doch dieser Streik war längst überfällig. Vielleicht rüttelt er mal die Schlafmützen beim DFB wach. Und sie kümmern sich nicht nur um die Vereine, die im Rampenlicht stehen. Und die „Stars“ unter den Schiedsrichtern in den oberen Klassen. Sondern auch um die armen Schweine, die sich Woche für Woche auf den Plätzen der unteren Ligen anpöbeln lassen müssen.

      Und wenn es dann zu Strafen kommt, versuchen es die Vereinsführer noch zu verharmlosen. Das ist dann der Gipfel und die Pöbler finden sich noch bestätigt. Ich bin gespannt wie man dieser negativen Entwicklung, dich sich über Jahre aufbaute, Herr werden möchte. Es geht eigentlich nur mit harten Strafen. Anders scheint es mir nicht mehr möglich.

      Und damit muss man schon bei den Kindern und Jugendlichen und deren Eltern beginnen.

      Liken

      • ballblog sagt:

        Und was sind schon die Sportgerichte auf unteren Ebenen? Drei Langzeit- Funktionäre, die im Hinterzimmer einer Kneipe tagen und am Ende froh sind, ihre Ruhe zu haben.
        Partei ergreifen für ihre Schirirs oder gar durchgreifen? Naja, hoffen darf man ja wenigstens.

        Liken

  2. rabohle sagt:

    Die Aktion war überfällig.

    Liken

  3. ballblog sagt:

    Da kommt jetzt wieder die Sache mit ins Spiel, die ich bei der verhinderten Präsi- Kandidatin drin hatte: der DFB hat nur circa zwanzig Mitglieder. Und sieht dann je nach Bedarf diese Durchgängigkeit nicht, daß ein Verein auch Mitglied des DFB ist, wenn er im Landesverband Mitglied ist. Gilt dann auch für Schiris. Da wird aus Frankfurt nichts kommen, gar nichts.

    Gefällt 1 Person

    • sigurd6 sagt:

      Heute habe ich irgendwo gelesen, dass in Hessen am Wochenende ein Schiedsrichter von einem Spieler den er vom Platz stellte, tätlich angegriffen wurde. Irgendwann muss der DFB reagieren. Das kann so nicht weiter gehen. Sportkameraden die sich das Woche für Woche antun müssen einfach besser geschützt werden. Da sollte man auch über Zivilklagen nachdenken.

      Gefällt 1 Person

  4. rabohle sagt:

    Ribéry – tolles Vorbild

    Liken

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s