Moment mal: Normal ist anders

Am 7. Februar ist der Semperopernball und wie es ausschaut, gibt es im Moment keine weibliche Moderation neben Roland Kaiser. Der wiederum ist auch weiterhin, wenn auch mit etwas Bauchgrummeln bereit, zu moderieren.

Was war geschehen? Eigentlich sollte die Tagesschausprecherin Judith Rakers zusammen mit Roland Kaiser die Moderation des Opernballes übernehmen. Sie sagte jedoch ab, nachdem der Sempernopernballverein dem ägyptischen Machthaber Abdel Fattah al Sissi am vergangenen Sonntag mit dem St.-Georgs-Orden des Balls ausgezeichnet hatte. J. Rakers begründete ihre Absage, dass mit dieser Verleihung der Semperopernball politisch geworden sei.

Nun sollte die Moderatorin M. Höppner (Brisant), J. Rakers ersetzen und sie hätte die Moderation auch gerne übernommen. Jedoch zog auch sie jetzt ihre Zusage zurück, da sie im Netz übelst beleidigt wurde und man dabei sogar vor ihrem Kind nicht zurückschreckte.

Wenn man mit der Entscheidung einer Person nicht einverstanden ist, so kann man darüber gerne diskutieren. Das jedoch in gebotenem Maße des Anstandes und des gegenseitigen Respektes. Wer sich jedoch hinter seiner Tastatur versteckt und Menschen dann noch übelst beleidigt, ja vielleicht sogar bedroht ist einfach nur ein erbärmlicher Feigling. Die Auszeichnung für A Sissi mag man sehen, wie man möchte, sie rechtfertigt jedoch keine Hasskommentare gegen Menschen, die mit dieser Auszeichnung nichts zu tun haben.

Dabei ist es auch völlig unerheblich, ob dieser Hass von der rechten oder linken Seite kommt. Hass bleibt Hass und darf niemals toleriert werden. Wenn man dem nachgibt, ist die Demokratie bald verloren.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Meinung.

6 Kommentare zu “Moment mal: Normal ist anders

  1. ballblog sagt:

    Wohl wahr, aber da scheint mir das Kind bereits in den Brunnen gefallen zu sein.

    Liken

  2. rabohle sagt:

    Hass im www ist etwas für Feiglinge!

    Liken

  3. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

    Liken

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s