Eine kleine Fußballnachlese

Schon am Freitag wischten die Jungs von Borussia Dortmund aufkommende Trainerdiskussionen mit einem 4:0 Erfolg über Eintracht Frankfurt zumindest bis zum nächsten Ausrutscher weg. Ob Trainer Favre in Dortmund jemals wieder in Ruhe arbeiten kann? Ich glaube das eher nicht.

Weiter in Ruhe arbeiten kann, so jedenfalls die Statements der Offiziellen von Werder Bremen, Trainer Kohfeldt. Auch wenn man in Leipzig verlieren kann und die Niederlage niemanden ernsthaft überraschen durfte, so wird die Situation für die Bremer immer prekärer.

1899 Hoffenheim hat in dieser Saison offensichtlich einen ausgewachsenen Heimkomplex. Wie viele Spiele hat man nun im heimischen Stadion vergeigt? Es dürften jedenfalls einige zu viel sein, um auf die internationalen Plätze zu schielen. Am Sonnabend verlor man gegen die Wölfe mit 2:3. So konnte der VfL Wolfsburg bis auf 2 Punkte an Hoffenheim heranrücken.

Augsburg und Freiburg teilten sich die Punkte und trennten sich 1:1. Trainer Streich war nach dem Spiel zufrieden mit der Leistung seiner Jungs und das ist doch auch schon was.

An der Alten Försterei verlor Union einigermaßen unverdient gegen Bayer 04 Leverkusen. Einen Punkt hätte Union verdient gehabt. Doch darum geht es im Fußball nicht. Kurz vor Toresschluss gelang Bayer noch ein Treffer zum insgesamt glücklichen 2:3 Erfolg.

Im Spiel 1 nach, na, nach dem halt, konnte Hertha 3 Punkte in Paderborn holen. Und das war wohl auch schon das Beste, was man darüber schreiben kann. Trainer Nouri hatte dann doch einige Überraschungen in der Aufstellung parat. Besonders überrascht war ich, dass Matheus Cunha nach nur 2 Trainingseinheiten in der Startelf stand. Sein Debüt war dann jedoch vielversprechend. Jedoch muss er sein Temperament noch etwas in den Griff bekommen. Schiedsrichterin Steinhaus drückte wohl schon ein Auge zu, um ihn nicht nach seinem Protest zur Nichtelfmeterentscheidung gelb zeigte. Überhaupt scheint sie die gute Fee für Hertha zu werden. Ich glaube, Hertha hat noch kein Spiel verloren, das sie gepfiffen hat. Kann man sie vielleicht für das Heimspiel gegen Werder nominieren? 😀

1:4 war dann doch eine deutliche Heimniederlage von Fortuna Düsseldorf gegen Borussia Mönchengladbach. BMG bleibt damit auch weiterhin im Meisterschaftsrennen. Sie haben noch das Nachholspiel gegen Köln und sind mit einem eventuellen Erfolg an Leipzig dran.

Kurzarbeit, so heißt das neue Spielkonzept der Bayern. In Köln reichten ihnen 15 Minuten um für klare Verhältnisse zu sorgen und allen, darunter auch ich, die auf eine Überraschung hofften, zu zeigen, ihr hofft vergeblich. Den Kölnern wurde mit einer 1:4 Heimniederlage die Karnevalsstimmung jedenfalls mächtig verhagelt. Na darauf ein dreifach Kölle Alaaf.

Der FSV Mainz 05 und Schalke 04 trennten sich dann am späten Sonntagnachmittag mit 0:0. Ein Ergebnis das besonders Schalke nicht zufriedenstellen wird. So richtig kommt die Mannschaft nach der Winterpause nicht in Fahrt.

Der 22. Spieltag brachte weniger Veränderungen in der Tabelle, als ich dachte. Mal sehen, was uns der 23. Spieltag bringen wird.