Für Freunde des Fußballs …

… und nicht nur für sie!

Gestern Abend lief eine, so finde ich, sehr interessante Sendung in der ARD. Auf sie bin ich jedoch nur durch Zufall gestoßen. In dieser Sendung wurde die Geschichte des ehemaligen Trainers Hennes Weisweiler mit einem jüdischen Trainerfreund erzählt. Und was durch diese Geschichte Borussia Mönchengladbach für die Annäherung der beiden Staaten Israel und Bundesrepublik getan hat. Die ersten Minuten der Sendung muss ich mir auch noch in der Mediathek anschauen. Denn durch den unscheinbaren Titel der Sendung „Geschichte im Ersten“ habe ich die Sendung nur durch das durchzappen entdeckt.

HIER ist der Link zur Sendung.

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fernsehen.

5 Kommentare zu “Für Freunde des Fußballs …

  1. ballblog sagt:

    Lohnte die sich? Ich hatte neulich eine Empfehlung dazu irgendwo gelesen… oder war’s ne Kicker- Story vorab? Dann schaue ich da auch noch rein.

    Liken

    • sigurd6 sagt:

      Ich fand es sehr interessant. Das ging damals total an mir vorbei. Aber es war ein unheimlich schwerer Weg, bis BMG erstmals in Tel Aviv antreten konnte.

      Willy Brand und Helmut Schmidt mussten hier erst ein Machtwort sprechen und eine Maschine der Luftwaffe ordern. Man höre, eine Maschine der deutschen Luftwaffe im Anflug auf Tel Aviv. Das war schon etwas außergewöhnliches. Und nebenbei hat man auch erfahren, die flogen damals noch. 😀

      Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s