Was soll das?

Wir haben Frühling. Jetzt brauchen wir keinen Schnee mehr. So sah es gestern am frühen Nachmittag in Berlin aus. Der Schnee blieb zum Glück jedoch nicht liegen.

Schnee.jpg

Eric Clapton wird 75

Man mag es nicht glauben, doch Eric Clapton wurde tatsächlich heute vor 75 Jahren in Ripley (Großbritannien) geboren. Erstmals ist er mir bei den Yardbirds aufgefallen. Er hatte eine ganz besondere Art Gitarre zu spielen. Seit diesen Tagen bin ich ein absoluter Fan, ja ein Fan, das bin ich sonst weder von Fußballvereinen noch von anderen Künstlern, von ihm und seiner Musik.

Na dann alter Junge herzlichen Glückwunsch zum Fünfundsiebzigsten.

Moment mal: In der Ruhe liegt die Kraft.

Hysterie war schon immer der falsche Ratgeber. Doch leider scheint sie in diesen Tagen immer mehr aufzukommen. Es fing eigentlich ganz harmlos an. Erst wurde Toilettenpapier im Keller gestapelt, dann fühlten sich die Fernsehanstalten berufen den Seherinnen und Sehern eine Aufforderung einzublenden, dass sie zu Hause bleiben sollen.

Nun gibt es seit einigen Tagen für Berlinerinnen und Berliner ein „Einreiseverbot“ in die Prignitz. Dort möchte man kein Auto mit einem B am Anfang des Nummernschildes mehr sehen. Sie sollen in Berlin bleiben.

In Bayern gibt es Tegernsee ähnliches. Auch dort ist man nicht bereit Ausflügler aus München zu akzeptieren. Sie sollen einfach in München bleiben.

Da frage ich mich, was werden Berlinerinnen, Berliner, Münchnerinnen und Münchner in diesen Gebieten schon vorhaben. Shoppen geht nicht, in Cafés oder Restaurants setzen geht nicht, also was bleibt? Klar sie gehen einfach spazieren. Und eine Übertragung des Virus in freier Natur gilt eher als unwahrscheinlich.

Ein Discounter in unserer Nähe hat sich etwas besonderes ausgedacht. Man darf nur noch mit einem Einkaufswagen in den Laden. Die Einkaufswagen wurden selbstverständlich verknappt. So muss man draußen warten bis ein Kunde mit einem heraus kommt. Dann darf man mit diesem den Discounter betreten. Ohne Einkaufswagen wird der Zutritt verweigert. Wenn man als nur mal schnell Zucker oder Mehl oder sonst eine Kleinigkeit benötigt, so muss man einen Einkaufswagen benutzen. Für mich auch eine sehr fragwürdige Methode. Ich kenne jedenfalls schon zwei, die dort nicht einkaufen gehen.

Der Chef des Robert Koch Institutes befürchtet nun auch noch italienische Verhältnisse in Deutschlands Krankenhäusern. Patsch das musste nun auch noch sein. So eine Aussage wird die Menschen dann noch mehr in Aufruhr versetzen. Bisher hat sich dieses Institut nicht besonders mit Ruhm bekleckert in dieser Krise. Nun möchte man auch noch Panik verbreiten?

Der Aussagen von Herrn Wieler dürfte entgegenstehen, dass in deutschen Krankenhäusern momentan ca. 100 Menschen aus Italien und Frankreich behandelt werden. Sie wurden, schwer erkrankt, eingeflogen um hier behandelt zu werden. Also so überlastet ist man offensichtlich noch nicht. Das kann sich natürlich ändern. Doch wer mag jetzt schon seriös voraussagen wie die Pandemie sich entwickelt? Das RKI jedenfalls lag bisher fast stets falsch.

Damit ich nicht falsch verstanden werde, ich möchte die Pandemie nicht verharmlosen. Das ist eine ernste Sache. Jedoch sollte man eine zusätzliche Panikmache tunlichst unterlassen. Wozu sie führt, konnte in den letzten Wochen jeder erfahren, der einkaufen war.

 

Schaffen wir das?

Für den Karfreitag habe ich die Idee, mal wieder eine Sendung mit Wunschmusik zu fahren. Jedoch habe ich keine große Hoffnung, dass genug Musikwünsche eingehen werden, um eine Stunde voll zu bekommen.

Schon die Sendung zu den Weihnachtsfeiertagen war nicht einfach voll zu bekommen und damals war ich auch noch im Gemeinschaftsblog präsent. Für die Osterfeiertage habe ich auch noch eine Idee, doch da muss ich erst einmal meine Faulheit überwinden, bevor ich näher darauf eingehe.

Also meint ihr wir schaffen es, eine Sendung mit Musikwünschen hinzubekommen? Ich schätze 12 – 14 Titel müssten es schon sein. Das kommt natürlich auf die Länge der Titel an.

Ich bin gespannt.

Heiß begehrt

toilet-paper-4942764_640 Kopie.jpgWer hätte gedacht, dass Toilettenpapier einmal zu einem der begehrtesten Artikel des Landes wird. Ist Hakle eigentlich an der Börse? Wenn ja könnte ich mich ärgern, keine Aktien davon zu besitzen.

Man muss sich das einmal vorstellen, der Absatz des Toilettenpapieres hat sich seit Beginn der Corona-Spaßbremse um 700 Prozent, in Worten, siebenhundert Prozent gesteigert. Toilettenpapier ist so begehrt, dass LKW-Fahrer um ihre Gesundheit bangen, wenn sie das begehrte Gut transportieren müssen.

Und wer Toilettenpapier ergattert hat, trägt es wie eine Trophäe nach Hause. Wenn er es damit bis nach Hause schafft.

In ganz Deutschland ist der Toilettenpapier Notstand ausgebrochen. Ich würde jedoch dringend vom doppelseitigen Gebrauch abraten.

Na dann Leute, ich hab jetzt keine Zeit mehr. Muss mal schnell Toilettenpapier besorgen. 😀

Gerettet!

In dieser fußballlosen Zeit erinnerte ich mich an eine DVD, die ich vor vielen Jahren einmal gekauft hatte. Auf dieser ist das Spiel England gegen Deutschland, das Deutschland damals 1:3 gewonnen hatte. Und das mit der besten deutschen Elf, die es jemals gab. So wird es oft behauptet.

Ich bin da eher zurückhaltend. Denn jede Generation glaubt das wahrscheinlich von der jeweiligen Nationalmannschaft. Für unsere Großeltern und Eltern war es wohl die 1954er Elf.

Diese DVD war eine Beilage für eine Sonntagszeitung, die ich sonst nie kaufen würde. Die DVD habe ich behalten, die Zeitung ohne sie zu lesen an Nachbarn verschenkt.

Na egal ich werde mir dieses Spiel mal anschauen. Sollte jemand Interesse an der DVD haben, so kann man sie für zwei Rollen Toilettenpapier zzgl. 1 Rolle Versandkosten natürlich ausleihen. 😀

Fußball.jpg

Fast vergessene Songs

Tamla Motown und Soul ist ein Begriff der Musikszene. Weniger bekannt ist der Phillysound auch Philadelphia Soul genannt. Jedoch konnte sich diese Musikrichtung nie so richtig durchsetzen. Der Sound war zwar ebenso eingehend wie die meisten Songs der Tamla Motown und Soul Zeit. Jedoch war die Musik Szene in den 1970er Jahren für diesen Sound nicht mehr sehr empfänglich. Zwei der erfolgreichsten Songs dieser Epoche möchte ich euch heute vorstellen.

The Tree Degrees mit When will i see you again?

Und M.F.S.B. mit T.S.O.P.

Geschenke schon eingekauft?

Nein nicht für Ostern. In diesen Zeiten muss man weiter vorausplanen. Heute in neun Monaten ist Heilig Abend. Nicht, dass es für einige wieder ganz überraschend kommt. Also denkt daran so langsam müssen die Geschenke gekauft werden. Sonst wird es eng. Stellt euch mal vor, ihr möchtet jemanden ein Paket Toilettenpapier zum Weihnachtsfest schenken und es gibt keins.

Das wäre doch ärgerlich, oder? Na gut in Hektik braucht jetzt auch niemand zu verfallen. Ich wollte ja nur mal kurz daran erinnern. 😀

Die letzte Woche …

… der Normalzeit hat begonnen!

Am nächsten Sonntag ist es dann wieder so weit. Die Uhren werden erneut umgestellt und die von vielen, auch von mir, ungeliebte Sommerzeit hält Einzug. Gerade hat man sich daran gewöhnt, dass es morgens wieder heller wird und rums, schon wird das morgendliche Licht wieder gekappt. Nur, damit es abends länger hell bleibt.

Warum muss es abends länger hell bleiben, warum soll dieses ewige Zeitumstellen gut sein und für was? Sinnvoll erklären konnte mir das bisher niemand. Die Politikerinnen und Politiker in Brüssel kommen auch nicht aus dem Quark. Und so wird der Blödsinn wohl noch einige Jahre so weiter gehen.

Ich jedenfalls, werde die letzten Tage der Normalzeit genießen. Eine schöne Woche wünsche ich allen.