Moment mal: Erdogan spielt mit dem Feuer

Fast unbemerkt von der Weltöffentlichkeit hat der türkische Diktator schon vor Monaten einen Invasionskrieg gegen Syrien begonnen. Dieser ist in den letzten Tagen mehr und mehr eskaliert und droht zu einer Auseinandersetzung auch mit Russland zu werden.

Die „Freundschaft“ zwischen Erdogan und Putin droht an den verschiedenen Interessen beider in Syrien schweren Schaden zu nehmen. Da die Türkei jedoch noch immer ein Land des NATO Bündnisses ist, kann es hier sehr schnell zu einer Eskalation führen. Auch wenn ich der subjektiven Meinung bin, dass es bei einem Angriff der syrischen Streitmächte gegen die Truppen des Diktators kein NATO-Fall wäre, so könnte sich das rasch ändern, sollte es zu einer Konfrontation zwischen russischen und türkischen Einheiten kommen.

Dann wäre eine sehr brisante Situation eingetreten, die von allen sehr viel Augenmaß erfordern würde. Da Augenmaß noch nie die Stärke von Militärs war, sollte man schnellstens zu einer Lösung in Syrien kommen. Nur, wo soll sie herkommen?

Um die Europäer zu einem NATO Fall zu erpressen öffnet er die Pforten für Flüchtlinge nach Europa und bricht somit den Vertrag mit der EU. Wann wird man endlich begreifen, dass die Türkei mit dem Diktator an der Spitze weder ein NATO Mitglied bleiben kann, noch ein ernsthafter EU-Beitrittsstaat?

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Meinung.

8 Kommentare zu “Moment mal: Erdogan spielt mit dem Feuer

  1. andheu sagt:

    Na ja für mich ist es auch kein Fall für die NATO. Die Türkei ist bewusst in Syrien einmarschiert und hat sich selbst in die Situation gebracht. Quasi selbst Schuld…

    Liken

  2. Die NATO unterstützt keinen Angriffskrieg, Hat er sich selbst eingebracht. Nun lenkt er im eigenen Land mit den Flüchtlingen ab.

    Liken

  3. rabohle sagt:

    Es bleibt zu hoffen, dass der Twitter-Trump das alles nicht mitbekommt, da sonst sehr schnell die „Blöcke“ gegeneinander anrennen könnten.

    Der GröTaZ spielt sein Spiel und der Rest spielt leider mit.

    Liken

    • sigurd6 sagt:

      Leider ist es immer wieder so, dass einige machtgeile Typen, Millionen Menschen ins Unglück stürzen.

      Liken

      • rabohle sagt:

        Und das Unheil von der Leyen nutzt die Gelegenheit, einen Kurztripp an die griechische Grenze zu veranstalten, um sich selbst ein Bild machen zu können.
        Allein dieser „Tripp“ hat den Wert von massenhaft Hilfsgütern verbraten. Und die Flüchtlichinge können sicher auf die Ursel-Trauermine dankend verzichten.
        Aber Hauptsache, die Frisur sitzt.

        Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s