Vor dem 26. Spieltag

Heute Abend treffen Fortuna Düsseldorf und der SC Paderborn aufeinander. Es ist wieder eines dieser Abstiegsduelle und niemand weiß, ob es vor oder ohne Publikum gespielt wird. Das heißt, ich weiß es nicht. Denn eine einheitliche Regelung gibt es immer noch nicht.

Da ist es beim Spiel der alten Rivalen Borussia Dortmund gegen Schalke 04 schon eindeutiger. Hier gibt es leere Ränge im Stadion. Wo sich sonst die Fans gegenseitig hochpeitschen wird es an diesem Sonnabend eher ruhig zugehen. Und sollte der BVB das Spiel verlieren dann, ja dann könnte es für den Trainer des BVB mal wieder eng werden. Ohnehin kann ich mir eine Zusammenarbeit über die aktuelle Saison hinaus kaum vorstellen.

Der RB Leipzig empfängt den SC Freiburg und wird bestrebt sein, nicht noch mehr Punkte gegenüber den Bayern zu verlieren.

Der FC Köln verlor zwar das Nachholspiel in Mönchengladbach, dürfte jedoch gegen seinen gefeuerten Trainer, der nun Mainz 05 trainiert, Favorit sein und sich mit einem Sieg gegen Mainz endgültig aus der Abstiegszone verabschieden.

1899 Hoffenheim empfängt Hertha BSC. Auch wenn Hertha in Sinsheim meist gar nicht so schlecht aussah und Hoffenheim ebenso wie Hertha einen Heimkomplex hat in dieser Saison, so dürfte es für Hertha schwer werden aus Sinsheim Punkte zu entführen. Ein Punktgewinn in Hoffenheim wäre eine gute Werbung für das Derby gegen Union. Doch Werbung braucht es momentan nicht, denn das Spiel wäre ohnehin ausverkauft und wird doch vor leeren Rängen im Olympiastadion stattfinden. Eine Gelegenheit für M. Preetz, sich anzuhören, wenn im Oly tatsächlich keine Stimmung aufkommt, weil ohne Zuschauer eben keine aufkommen kann.

Union empfängt seinerseits im Sonnabendspiel um 18:30 Uhr den FC Bayern München vor leeren Rängen im Stadion an der Alten Försterei. Und das ist schon bitter für die Fans der Eisernen. Die Bayern kommen und keiner darf ins Stadion.

Am Sonntag empfängt die kriselnde Eintracht aus Frankfurt, Borussia Mönchengladbach. Wird BMG die Eintracht tiefer in den Strudel der „bösen“ Plätze befördern? Oder gelingt es der Eintracht BMG aus den CL-Rängen zu schießen? Man darf gespannt sein.

Im zweiten Spiel des Sonntages empfängt der FC Augsburg mit neuem Trainer den VfL Wolfsburg. Die Wölfe schielen noch immer auf die internationalen Plätze. Sollte Schalke am Sonnabend beim BVB verlieren und die Wölfe in Augsburg gewinnen, so wären sie an Schalke in der Tabelle vorbei. Ja sogar ein Unentschieden würde ihnen dann reichen.

Am Montag empfängt Werder Bremen die Elf von Bayer 04 Leverkusen. An der Weser wird man hoffen, dass das EL-Spiel von Bayer 04 termingerecht über die Bühne geht, um nicht wieder eine Spielverlagerung zu bekommen. Obwohl, an diesem Spieltag würden an der Weser zumindest die Zuschauer nicht darunter leiden. Denn auch dieses Spiel wird ohne Zuschauer ausgetragen werden.

Ein Geisterspielespieltag steht uns ins Haus und es werden wohl noch einige folgen. Vielleicht gibt es dann doch irgendwann ein Einsehen und man beendet die Saison vorzeitig ohne Meister in diesem Jahr. Die vier bestplatzierten nehmen an der CL teil und das war es. Absteiger gibt es keine und die Liga wird auf 20 Vereine aufgestockt. Nein das geht natürlich gar nicht. Aber wäre es nicht eine Möglichkeit? Das Virus werden wir so schnell nicht los. Da sind sich Experten und solche die sich dafür halten einig. Und Geisterspiele machen auf Dauer keinen Sinn.

Offizielle, die Fans der Vereine bisher als notwendiges Übel ansahen werden merken, ohne sie ist es in den Stadien trostlos. Wenn sie die Fans dadurch wieder schätzen würden, so hätte das Virus sogar noch etwas Gutes gehabt.

Na dann geistern wir uns durch das Wochenende. Ich wünsche euch ein schönes und wer mag, kann sich ja die Bundesligakonferenz auf SKY News HD anschauen. Der Sender hat sich, natürlich völlig selbstlos, entschieden, die Konferenz der Sonnabendspiele für alle freizuschalten. Übrigens auch die Sonntagsspiele der 2. Bundesliga.

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fußball.

9 Kommentare zu “Vor dem 26. Spieltag

  1. ballblog sagt:

    Wie ich ja in meinem Post schon schrieb: „verramschen oder verkaufen“, was diese Sky- Aktion angeht. Und eine Konferenz mit Bildern aus leeren Stadien ist nun wahrlich keine Werbung. Denn wie Du schon schriebst: so ganz ohne Fans geht es halt doch nicht. Ob die Vereine und Verbände das kapieren werden? Du brauchst sie halt für die Bilder, mit denen sich das alles so fein und teuer verkaufen läßt.
    Ich kann mir auch vorstellen, daß hinter dem gegenseitigen sich einseifen von DFL und Sky steckt, daß der Sender mal eben darauf hingewiesen hat, daß Geisterspiele nicht das Produkt sind, wofür man eine Menge Geld hingeblättert hat.

    Es braucht schnell ein Szenario, mit dem alle zufrieden gestellt werden. Und wenn man die Saison abbricht, dann ist halt der Erste nach 25 von 34 Spieltagen auch Meister. Die Tabelle hat ja im März auch eine gewisse Aussagekraft, anders als im September, etwa. Um keine Klagen zu erwarten, läßt man halt die beiden Letzten drin, zwei Aufsteiger kommen hinz und gut ist’s.

    Liken

    • sigurd6 sagt:

      Wie man es letztendlich handhabt, kann man ja mit den Vereinen aushandeln. Nur sollte man schnell handeln. Denn Geisterspiele braucht nun wirklich niemand.

      Und zu SKY, die werden schon mit Einspielungen dafür sorgen, dass eine Stadionatmosphäre aufkommen soll. Ähnlich des albernen Torjubels beim Tor des Monats der ARD.

      Wie auch immer, so macht es keinen Spaß.

      Liken

      • ballblog sagt:

        Du hast es ja schon im Beitrag angedeutet – aus der Geister- Atmosphäre gilt es mal, die passenden Schlüsse zu ziehen. Zum Beispiel, sich mal um Geisterspiele im regulären Betrieb zu kümmern.

        Meine Frau hat durch ihren Handy- Vertrag ein Skyticket pro Monat frei. Und ich muß sagen, die verwerten das Fernsehsignal schon richtig gut. Und kommen sachlicher als manch anderer daher. – Allerdings machen sie auch keinerlei großen Gewinn, die kürzen auch schon arg Personal ein.

        Liken

  2. rabohle sagt:

    Absteiger gibt es keine? Wer soll dann den wirtschaftlichen Schaden der Nicht-Aufsteiger tragen?

    Warum friert man es nicht ein und DAS wäre dann die Abschlusstabelle.

    Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s