18:30 Uhr in Berlin

Heute wäre es gewesen und hätte so geklungen:

„Es ist Samstag, 18.30 Uhr, Erste Fußball-Bundesliga im Berliner Olympiastadion. Berliner, Brandenburger, Herthaner – hier kommt euer Team, die Mannschaft von Hertha….“ und ein großer Teil der 75.000 Zuschauer hätte gerufen „BSC“.

Das Derby wird nun nicht stattfinden. Corona die alte Spaßbremse hat es genauso verhindert wie viele Sportereignisse in diesen Wochen.

Und nachdem Hertha, Union mit einer Niederlage nach Köpenick zurückgeschickt hätte, man darf ja mal träumen, wäre aus tausenden von Kehlen voller Inbrunst gesungen worden

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fußball.

12 Kommentare zu “18:30 Uhr in Berlin

  1. Lopadistory sagt:

    Leider ist alles, was man heute gegen den Strom sagt, fast schon sozialer Selbstmord …

    Liken

  2. rabohle sagt:

    🙂 🙂
    Und dabei hat Zander sein Lied doch umgetextet. 😉

    Nachdem man Nouri ja schon einmal glatt abgeschossen hat, nachdem er den Karren zumindest aus dem Dreck ziehlen wollte, wäre vielleicht: „Hier kommt Kurt …“ angebrachter gewesen.

    Übrigens; schon das zweite Wochenende in Folge, an dem Werder nicht verloren hat – fast ein Wunder an der Weser. 😉

    Liken

  3. ballblog sagt:

    Die Unioner werden noch ihr Weihnachtssingen im Olympiastadion austragen, weil man da mehr Abstand zueinander haben kann 🙂

    Liken

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s