Die Wölfin Juli …

… kam im Januar.

Berlin, Berlin ich trapse nach Berlin, so dachte sich wohl die junge Wölfin mit dem Namen Juli. In Sachsen zog sie los und streifte mal kurz durch Polen um dann im Januar mal für ein paar Tage im Süden Berlins vorbei zu schauen. Sie kampierte in Grünau in einem Waldgebiet links und rechts des Adlergestells, der längste Stadtstraße Berlins, ja wahrscheinlich Deutschlands.

Da sie einen Sender bekommen hatte, konnte man genau nachverfolgen, wo sie sich in Grünau aufhielt und ob sie menschliche Behausungen nahe kam. Sie hat sich, so ein Wildtierexperte nahezu vorbildlich verhalten. Als sie Berlin wieder verlassen hatte, hat man ihren Ruheplatz gefunden und dieser war nicht allzu weit eines Weges gewesen. Da dort viele Menschen unterwegs sind, hätte man eigentlich von einer Begegnung Wolf Mensch ausgehen können. Doch die Wölfin ließ sich nie blicken.

Die Gegend kennen wir sehr genau, sie war einstmals auch eine beliebte Wanderstrecke von uns, da sie, für Berliner Verhältnisse, fast vor unserer Haustür liegt. Vor einigen Jahren lief uns einmal ein Wolf in einem Wald Brandenburgs über den Weg. Er war jedoch mindestens 100 Meter wenn nicht noch weiter von uns entfernt. Bis ich die Kamera in der Hand hatte, war er leider auch schon wieder weg. Aber es war ein bildschönes Tier. Das aber nur als Marginalie.

Der Wölfin Juli hat es in Berlin, trotzdem die Gegend um Grünau eigentlich sehr schön ist, wohl nicht gefallen. Sie zog wieder ab und nahm fast genau den gleichen Weg zurück, wie sie gekommen war. Also raus aus Berlin, kurz nach Polen und dann ab nach Sachsen.

Jedoch scheint Juli sehr reisefreudig zu sein. Anhat ihres Senders konnte man sehen, dass sie bald schon wieder loszog. Jedoch umlief sie dieses Mal Berlin in weitem Bogen um dann Richtung Darß zu marschieren. Somit konnte Juli das vollziehen, was uns in den letzten Wochen verboten war. Eine Reise durch Mecklenburg-Vorpommern.

Ich hoffe, Juli ist gut am Darß angekommen und findet ein Rudel, dem sie sich anschließen kann oder gründet vielleicht mit einem schicken Alpharüden ein neues. Mach‘s gut Juli und achte auf Jäger. Am Darß ist an jeder Waldecke ein Schießstand.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Tiere.

2 Kommentare zu “Die Wölfin Juli …

  1. nana sagt:

    Leider glaube ich nicht, dass die Wölfin eine Chance hat. Entweder sie wird überfahren oder abgeschossen. 😦

    Liken

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s