Nachruf auf Lord Knud

Er war Mitte der 1960er Jahre der Bassist der Lords. Bei einem Unfall mit dem Tourneebus wurde er so schwer verletzt, dass ihm ein Bein abgenommen werden musste.

Damit begann seine zweite Karriere beim damaligen RIAS Berlin. Er moderierte ab 1968 die Schlager der Woche und am Sonnabend die Sendung Evergreens A-Go-Go.  Nach einem seiner lockeren Sprüche wurde er entlassen und es wurde ruhiger um ihn. Auch wenn ich seine politische Einstellung in keiner Weise gutheißen konnte, so war er doch über viele Jahre eine Konstante im Radio des ehemaligen Westberlins. Von ihm kam der Slogan, „Schau in den Regenbogen!“

Nun ist er im Alter von 76 Jahren am Regenbogen angekommen. Eine Stimme der freien Welt wie es damals vom RIAS immer hieß, ist verstummt.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Nachruf.

2 Kommentare zu “Nachruf auf Lord Knud

  1. ballblog sagt:

    Der sagt meiner Frau auch noch was…

    Liken

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s