Fernsehen von vorvorgestern!

Ein Blogbeitrag des Blogkollegen @rabohle in seinem Blog, weckte in mir Erinnerungen, womit wir als Kinder und Jugendliche in den 1950er und frühen 1960er Jahren fernsehmäßig „gefoltert“ wurden. Eine Lieblingssendung meiner Mutter war z. B. das Hotel Victoria mit dem Gastgeber Vico Torriani.

Der einzige Lichtblick aus meiner Sicht ist Vivi Bach in den Anfangsszenen am Tisch links neben Vico Torriani.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fernsehen.

17 Kommentare zu “Fernsehen von vorvorgestern!

  1. ballblog sagt:

    Worin bestand denn die Fernseh- Folter: im Gucken- Sollen oder im Stillsitzen? 🙂

    Liken

  2. Der Peter… Er wäre heute 94 geworden. Ich mochte und mag ihn immer noch.

    Gefällt 1 Person

  3. rabohle sagt:

    Sigurd, kennst Du „Alles Bonanza“? Falls nein – es lohnt sich.

    Liken

    • sigurd6 sagt:

      Nein kenne ich nicht. Apropos Bonanza, keiner wollte mir glauben, dass ich Bonanza niemals sah. Aber in den Jahren als die Serie lief, hatte ich wichtigeres zu tun, als mir das Fernsehprogramm reinzuziehen. Da war ich schon froh, wenn ich die Sportschau am Sonnabend um 18:00 Uhr schaffte.

      Erst als ich vor vielen Jahren mal den Bezahlsender „Premiere“ hatte, sah ich mir zwei Folgen auf dem Nostalgie Kanal an. Und stellte fest, versäumt hatte ich bei der Serie gewiss nichts. 😀

      Liken

      • rabohle sagt:

        Ich bin mir ziemlcih sicher, dass die Sportschau – zumindest in bremen – schon um 17:45 begonnen hatte. Das war echt eng, nach dem Abpiff vom Weserstadion rechtzeitig zum Fernseher zu kommen.

        Bei Bonanza (das Buch hat damit nichts zu tun) wusste man immer, wie es ausgeht, sodass es nach zwei, drei Sendungen langweilig gewesen ist.

        Liken

        • sigurd6 sagt:

          Um 17:45 Uhr? Ist mir echt entfallen. Ich dachte, die begann schon immer um 18:00 Uhr. Vom Olympiastadion rechtzeitig zur Sportschau nach Hause zu kommen, war nur für Zuschauer möglich, die nahe am Stadion wohnten. Ich hab es nie geschafft und erst gar nicht versucht.

          Da war alle zwei Wochen eben das „Aktuelle Sportstudio“ angesagt.

          Liken

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s