Behutsame Forstwirtschaft …

… ist das wohl nicht!

Am Mittwoch hatten wir in der Region Berlin/Brandenburg einen wunderschönen Wintertag. Also ging es mit den Hunden ab in die Wälder Brandenburgs. Es entwickelte sich ein Spaziergang, dessen Länge so nicht geplant war. Jedoch gab es neben sehr angenehmen Erlebnissen auch eine böse Überraschung, als wir so ziemlich zum Ende der 4 stündigen Wanderung an eine unserer Lieblingsstrecken kamen.

Auf den Fotos kommt es wahrscheinlich nicht so rüber, wie dort im Wald gewütet wurde. Wie ein Forstamt derartige Schludrigkeiten zulassen kann, ist uns unbegreiflich. Die Fotos zeigen sehr deutlich wie es dort weiter gehen wird. Schweres Gerät wird anrücken und eine Schneise der Verwüstung durch den Wald schlagen und den Waldboden verdichten. Behutsame Forstwirtschaft sieht anders aus.

WaldWald1Wald2

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Ausflüge.

4 Kommentare zu “Behutsame Forstwirtschaft …

  1. JanJan sagt:

    Einfach nur fürchterlich! 😢 Ich hatte ja letztens auch schon darüber geschrieben. Hier hat man bereits ganze Waldstücke komplett abgeholzt, die Rehe irren orientierungslos umher, weil sie gar nicht mehr wissen wohin. Auf den Wegen kann man nicht mal mehr laufen, weil tonnenschwere Maschinen alles kaputt gefahren haben, Moose, Farne, das gesamte Netzwerk des Waldbodens wird zerstört! Mich macht der Anblick jedes mal total fertig!
    Ich verfolge immer die Seite der „Blauen Belgier“, das sind Rückepferde, die (glaube ich) in den Wäldern der Eifel arbeiten. DAS wären Alternativen, die aber wohl A zu teuer wären und B auch gar nicht mehr hinterher kämen.
    80% der Wälder sind krank! Das muss man sich mal rein ziehen! Der Mensch wird die Rechnung bekommen, aber… Leider zu spät!

    Gefällt 1 Person

    • sigurd6 sagt:

      Auf den Wegen kann man nicht mal mehr laufen, weil tonnenschwere Maschinen alles kaputt gefahren haben, Moose, Farne, das gesamte Netzwerk des Waldbodens wird zerstört!

      Das hatten wir vor einer Woche in einem anderen Wald. Auch dort gingen wir immer sehr gerne spazieren. Jedoch kann man auf solchen Wegen kaum noch laufen. Es ist unglaublich, wie in den Wäldern gehaust wird. Als ob sie nicht schon krank genug wären. So machen die, die den Wäldern eigentlich helfen sollten sie noch mehr krank. Es ist leider so, gehen wir momentan in die Wälder so könnten wir nur noch k*****.

      Natürlich wären Rückepferde eine Alternative. Jedoch werden sie wegen der Profitgier der Waldbesitzer kaum noch eingesetzt.

      Gefällt mir

  2. rabohle sagt:

    Da verkennt Ihr den Umweltschutz aber mächtig:
    Es wird Platz geschaffen für die Endlager der alten Autobatterien, die über Jahrzehnte nicht abbaubar sind, sodass das Abholzen also der Umwelt und dem Bau der E-Autos dient. Ein echter Beitrag für die Umwelt also.

    😉

    Gefällt mir

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s