Drehen sie jetzt durch?

Seit Monaten schiebt man so manchen Kauf hinaus. Man möchte einen Onlinekauf vermeiden und hofft, dass die Geschäfte endlich öffnen können. Dann die Botschaft der großen „Macher“ rund ums Kanzleramt und Reichstag. Es kann geöffnet werden, hurra.

Ich bin gewiss alles andere als ein Konsummensch, jedoch müssten wir endlich mal renovieren und einiges an neuen Klamotten würde auch anstehen. Also gehen wir mal, nein nicht shoppen, sondern gezielt das einzukaufen, was wir benötigen.

Wie in den Supermärkten seit fast einem Jahr. Mit Maske und wenn es geht mit Sicherheitsabstand, der einige Zeitgenossen ohnehin überhaupt nicht interessiert.

Doch halt, so einfach geht das nun auch nicht. Wer jetzt ein Einzelhandelsgeschäft aufsuchen möchte, der muss einen Termin ausmachen oder einen QR-Code einlesen um einen Termin zu machen. Am besten noch einen Schnelltest vorweisen oder einen Selbsttest.

Also wie man es seit Monaten für den Einkauf im Supermarkt benötigt. Ach halt, da habe ich jetzt etwas übersehen. Das braucht man für die Supermärkte ja gar nicht. Da geht man einfach einkaufen.

Ja und weshalb muss man dann so einen Aufriss machen um in anderen Läden einzukaufen?

Kann es sein, dass die „Macher“ mittlerweile jeden Bezug zur Realität verloren haben? Dieser Eindruck verstärkt sich bei mir von Tag zu Tag mehr.