Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben

Doch Netanjahu scheint in Israel nach 12 Jahren und gefühlten 20 Wahlen erst einmal abgelöst zu sein.

Ob das Bündnis des bisherigen Oppositionsführers Jair Lapid jedoch von langer Dauer sein wird, es besteht aus 8 Parteien, bleibt abzuwarten. Vereidigt muss es auch noch werden.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in News.

7 Kommentare zu “Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben

  1. rabohle sagt:

    Zumal derzeit noch gar nicht absehbar ist, wohin der Kurs führen wird. Denn sollte die rechte Spur verstärkt werden, dürfte eine Friedenshoffnung in der Region begraben sein.

    Gefällt mir

    • sigurd6 sagt:

      Eine Koalition aus acht Parteien stelle ich mir alles andere als einfach vor. Ich bin mir jetzt schon ziemlich sicher, wer der Gewinner bei neuerlichen Neuwahlen wäre.

      Gefällt 1 Person

      • rabohle sagt:

        Der geplante Vize Bennett steht für eine national-religiöse und siedlerfreundliche Politik – da sind die Konflikte fast vorprogrammiert.
        Und nach den letzten Raketenangriffen dürfte er bei einer Neu-Neuwahl Stimmen dazugewinnen.

        Gefällt mir

  2. ballblog sagt:

    Waren das nur zwölf Jahre? Wahnsinn!

    Gefällt mir

  3. andheu sagt:

    Und ob sich die Politik ändert ist auch schwer zu sagen da das Spektrum der neuen Koalition doch sehr breit gefächert ist….

    Gefällt mir

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s