Fünf Ringe und 160.000 Kondome

110.000 Kondome waren es bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang, die für Sportlerinnen, Sportler und Funktionäre bereit lagen.

160.000 Kondome sind in Tokio bereit, so mancher oder manchem, außer zum sportlichen auch zu anderen Höhepunkten zu verhelfen. Jedoch sorgen die Betten aus Pappe für einige Irritationen. Es wurde bezweifelt, ob sie einer Belastung durch zwei Personen standhalten. Ein Sportler sprang dann auch wie wild auf seinem Bett herum und es hielt der Belastung stand.

An den Spielen werden ca. 11.000 Sportlerinnen und Sportler und ca. 1.000 Offizielle teilnehmen. Macht bei 160.000 Kondomen 13,33 Kondome je Person. Könnte aber reichen, da Sportlerinnen und Sportler, nachdem sie ihre Wettkämpfe beendet haben, möglichst sofort abreisen sollten.

Na dann Leute, dabei sein ist alles. 😈

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Sport.

12 Kommentare zu “Fünf Ringe und 160.000 Kondome

  1. verbalkanone sagt:

    Dabei sein … oder eher beteiligt sein? 😉

    Gefällt mir

  2. ballblog sagt:

    Nein, ich schreibe nichts vom größten Puff in Tokio.

    Gefällt mir

  3. rabohle sagt:

    Aufwärmtraining. 🙂 🙂

    Gefällt mir

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s