Moment mal: Schämt euch!

Ganz egal wie immer man es nennen mag, es ist ein Armutszeugnis deutscher Politik. Dass die Taliban, nachdem die ausländischen Truppen aus Afghanistan abgezogen waren, das Land in kürzester Zeit in ihre Gewalt bringen würden, scheint nicht nur für deutsche, sondern für die Politiker der westlichen Welt völlig überraschend gekommen zu sein.

Beschämend jedoch ist die Vorbereitung der Bundesregierung, die es nicht schaffte, ihr Botschaftspersonal und die Menschen, die den deutschen Soldatinnen und Soldaten während ihres sinnlosen Einsatzes in Afghanistan zur Seite standen, rechtzeitig aus dem Land zu holen. Dass man das Botschaftspersonal so lange wie möglich im Land belassen wollte, kann ich zur Not noch verstehen. Die Afghanen, die bei der Truppe beschäftigt waren, hätte man schon vor Wochen ausfliegen können. Wenn man es nur gewollt hätte. So beschleicht mich jedoch ein Verdacht, den ich hier lieber nicht weiter ausführen möchte.

20 Jahre Einsatz junger Menschen aus vielen Ländern der NATO wurden gegen die Wand gefahren. Viele junge Menschen mussten für einen sinnlosen Einsatz ihr Leben lassen und nun zeigt sich auch noch, dass der Westen ein sehr unzuverlässiger Partner ist.

Der Sieg der Taliban in Afghanistan ihr ein fatales Zeichen für den Terror und die sogenannten Gotteskämpfer. Welcher Schaden am Hindukusch angerichtet wurde, wird sich erst in der Zukunft zeigen. Eines jedoch dürfte klar sein, der Westen hat seinen Einfluss in der islamischen Welt weiter verspielt.

Schon reichen China, Russland und die Türkei den Taliban die Hand. Wer die Zeichen der Zeit noch immer nicht erkannte, sollte schnellstens aufwachen, bevor es ein böses Erwachen gibt. Der Sieg der Taliban ist für die USA z. B. die größte Niederlage seit Vietnam.

Man kann nur hoffen, dass das Versagen der Bundesregierung, anders kann ich es leider nicht schreiben, nicht in einem Desaster für die Menschen endet, die man eigentlich längst hätte retten können.

Abschließend kann ich nur noch schreiben, schämt euch!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Meinung.

6 Kommentare zu “Moment mal: Schämt euch!

  1. WernerBln sagt:

    Dem kann ich nur zustimmen, allerdings mit einem kleinen Einwand hinsichtlich

    „Eines jedoch dürfte klar sein, der Westen hat seinen Einfluss in der islamischen Welt weiter verspielt.“

    Einen Einfluss im positiven Sinne gab es schon seit spätestens 2010 (arabischer Frühling) nicht mehr, wohl aber einen negativen Einfluss. Da hat die Wahnvorstellung, islamische Länder könnten zu Musterdemokratien im westlichen Sinne umgeformt werden, dazu geführt, dass nach dem geförderten Sturz der bösen Diktatoren vielfach radikale Islamisten an die Macht gekommen sind. In der Folge gab es einen negativen Einfluss dieses zunehmend radikalisierten Islam auf die westlichen Staaten, Terroranschläge, völlig unberechtigte Einwanderer (Schutzsuchende) in unsere Sozialsysteme, „gewisse Einzelfälle“ in ständig steigenden Zahlen etc.!

    Das dies alles unreflektiert hingenommen und auch noch als positive „Willkommenskultur“ gepriesen wurde, fällt m.E. allerdings auch unter „Schämt Euch“!

    Allerdings werden die Politdarsteller sich keinesfalls schämen. Deren Prioritäten liegen im Moment ja zunächst mal beim Wahlkampf (= persönlicher Macht- und Postenerhalt).

    https://www.focus.de/panorama/welt/afghanistan-konflikt-als-kabul-faellt-backt-kramp-karrenbauer-flammkuchen-von-der-leyen-besucht-ihre-pferde_id_15845217.html

    Und so wird man als verantwortungsbewußter Politdarsteller trotz aller Vorwarnungen halt von „unvorhersehbaren“ Ereignissen immer wieder überrascht. Gleich, ob es sich um eine Flutkatastrophe in D (mindestens 4 Tage vorher gewarnt) oder um das Desaster in Afghanistan handelt:

    „Die deutsche Botschaft in Kabul hat einem Bericht zufolge beim Auswärtigen Amt über längere Zeit erfolglos auf die Gefährdung ihrer Mitarbeiter hingewiesen. Der stellvertretende deutsche Botschafter Hendrik van Thiel habe in seinem Lagebericht am Freitag geschrieben, „dass den dringenden Appellen der Botschaft über längere Zeit erst in dieser Woche Abhilfe geschaffen“ worden sei, berichtete das ARD-Hauptstadtstudio am Montag. „Wenn das an irgendeiner Stelle diesmal schief gehen sollte, so wäre dies vermeidbar gewesen“, schrieb der Diplomat demnach weiter.“

    https://www.welt.de/politik/ausland/article233160205/Kabul-Ausfliegen-von-Deutschen-verzoegerte-sich-wegen-Angriff-der-Taliban.html

    Ich schäme mich wenigstens für diese Regierung!

    Gefällt mir

    • sigurd6 sagt:

      Es ist eigentlich kaum nachzuvollziehen, wie sehr die Bundesregierung hier versagte. Und besonders peinlich fand ich gestern in der Tagesschau wie sich Kanzlerin und Außenminister darauf beriefen, dass alle westlichen Länder die Situation in Afghanistan falsch einschätzten.

      Ich muss es leider so deutlich schreiben, sind die so dumm oder halten die uns für dumm? Dass die Taliban ohne großen Widerstand die Macht in Afghanistan übernehmen werden war eigentlich spätestens seit 2 Wochen völlig klar. Und da wäre noch genug Zeit gewesen, um zu reagieren. Wenn man denn gewollt hätte.

      Gefällt 1 Person

  2. rabohle sagt:

    „Wenn man es nur gewollt hätte“

    Genau das ist der entscheidende Satz

    Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s