2 Wochen Ungewissheit

Jetzt geht es so langsam auf die Zielgerade. Am 26. September wird der neue Bundestag gewählt und dieser wählt dann, nach Koalitionsverhandlungen die Bundeskanzlerin oder den Bundeskanzler.

In der vergangenen Wochen konnten wir einen Wahlkampf erleben, der einen regelrecht aus dem Sessel gerissen hat. Was war da los, es wurde gegeifert und die Kontrahenten gingen sich fast an die Gurgel. Jeder der Kandidaten hielt Faszinierende, aufrüttelnde Reden und nun müssen wir wählen.

So nun werde ich mal realistisch. 😀

Ich habe die Veranstaltung am gestrigen Abend nicht gesehen. Um genau zu sein habe ich keine dieser komischen Wahlveranstaltungen gesehen. Schon deshalb kann ich nicht beurteilen, ob der Abend ebenso nichtssagend verlief wie eigentlich der gesamte Wahlkampf.

Ich bin ganz ehrlich, auch wenn man es hier nicht schreiben sollte, beim Kandidat der CDU/CSU habe ich immer das Gefühl, wo hat er nur seine Schultüte gelassen? Es gibt Watschn von der CSU vor dem Parteitag am Wochenende und am nächsten Tag jubelt man ihm frenetisch zu. Was für ein komisches Spiel des M. Söder.

Bei der Kandidatin der GRÜNEN? Irgendwie hab ich dazu überhaupt keine Assoziation. Ich glaube, aus dem Rennen ist sie schon seit einiger Zeit. Die GRÜNEN haben sich sozusagen selbst aus dem Rennen genommen.

Und der Kandidat der SPD? Sein Höhenflug ist mir schon fast unheimlich. Jedoch, was ich noch unheimlicher finde, ist, dass er nicht nach guter, alter Sozimanier von der eignen Partei demontiert wird. Was ist da los in der SPD? Selbst K. Kühnert und S. Esken verhalten sich ruhig.

Ich bin gespannt, wie die Wahl am 26. September ausgeht. Glaube jedoch, dass es enger werden könnte als von den Meinungsforschungsinstituten bisher vorher gesehen. Egal wir haben bereits vor 2 Wochen gewählt und schauen gelassen auf den 26. September. Und ihr?