8 Kommentare zu “Alle Menschen sind gleich …

  1. Silverli sagt:

    Ich mag gar nicht „Gefällt mir“ drücken 😳

    Gefällt mir

  2. ballblog sagt:

    Dann müssen wir uns um diese Leute ja keine Sorgen machen – welch ein Glück… 🙂

    Gefällt mir

  3. WernerBln sagt:

    Oh je, schon auch zu diesem Thema mal wieder der Neid auf die Beamten, natürlich ohne jegliche Berücksichtigung des besonderen Dienst- und Treueverhältnisses. Da ich wenig Lust habe, hier tiefgreifende rechtliche Aufklärung zu betreiben, nur mal kurz:

    Im Beamtenrecht gibt es keine „Lohnfortzahlung“, es gilt das Alimentationsprinzip. Dies bedeutet, dass bei Abwesenheit wegen Krankheit, höherer Gewalt oder eben auch staatlich verordneter Abwesenheit (Quarantäne) die Besoldung uneingeschränkt weiter läuft. Bei Krankheit bis zu dem Punkt, wo keine Genesungsaussicht besteht (Dienstunfähigkeit), dann setzt die Pension ein. Aus diesem Grund haben übrigens Beamte keinen Anspruch auf Leistungen des Sozialamtes. Da sich die Pension nach Dienstjahren berechnet, kann das bei jungen Beamten durchaus kritisch werden.

    Dem gegenüber stehen natürlich diverse Pflichten, u.a. Streikverbot, politische Mäßigung, Disziplinarrecht (z.B. zusätzliche Ahndung auch bei Verurteilungen aber auch sonstigem privaten Fehlverhalten, die einen privaten Arbeitgeber nicht interessieren würden).

    Wer darauf neidisch ist, dem sei gesagt, dass er sich ja jederzeit auch für die Beamtenlaufbahn hätte bewerben können. Ich kann mich jedenfalls noch gut daran erinnern, dass mich Ende 60er Mitschüler für meine Anfangsbesoldung belächelt haben, weil man damals selbst als Ungelernter am Fließband wesentlich mehr verdient hat.

    Gefällt mir

    • sigurd6 sagt:

      Ich kann mich jedenfalls noch gut daran erinnern, dass mich Ende 60er Mitschüler für meine Anfangsbesoldung belächelt haben, weil man damals selbst als Ungelernter am Fließband wesentlich mehr verdient hat.

      Und eben wegen des geringen Gehalts wurden den Beamten ein sicherer Arbeitsplatz und sonstige Vergünstigungen geboten. Diese sind in den Jahren längst hinfällig geworden. Denn im Vergleich zu Arbeitern und Angestellten verdienen Beamte heute auch nicht weniger.

      Und Neid ist es auch nicht was mich z. B. an dieser Ungleichbehandlung, auch wenn ich weiß warum dies so ist, da ich selbst Beamte in der Familie habe, stört. Auch für junge Arbeiter kann eine Lohneinbuße ernste Konsequenzen haben.

      Gefällt 1 Person

      • WernerBln sagt:

        Dazu gäbe es viel zu sagen. Ich beschränke mich mal auf die Feststellung, dass die hier thematisierte Corona-Regelung m.E. eine verfassungsrechtliche unzulässige Sauerei ist für alle Betroffenen ist. Nur die daraus hier abgeleitete Beamtendiskussion finde ich daneben.

        Gefällt mir

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s