Vor dem 7. Spieltag

Heute Abend spielt der FC Köln gegen die SpVgg Greuther Fürth. Für die Fürther ist es schon das dritte Spiel hintereinander an einem Freitagabend. Glückliche Ansetzungen sind das wohl nicht.

Am Sonnabend um 15:30 Uhr empfängt Borussia Dortmund den FC Augsburg. Habe ich das richtig in Erinnerung und haben die Augsburger den BVB schon öfter mal etwas geärgert? Beim BVB hofft man, dass E. Haaland wieder fit ist.

Der VfL Wolfsburg hofft gegen Borussia Mönchengladbach seinen Ausrutscher, vom letzten Spieltag, ausbügeln zu können.

Ein Südderby steigt in Stuttgart. Dort empfängt der VfB die Elf von 1899 Hoffenheim. Ausgang offen würde ich schreiben.

Und Hertha BSC empfängt im heimischen Olympiastadion den SC Freiburg. Nicht gerade ein Lieblingsgegner von Hertha. Und das nach der herben Niederlage in Leipzig. Einer mehr oder minder Hängepartie des Trainers und den Verletzten in der Abwehr. Man hofft, einige für das Spiel fit zu bekommen. Aber die Gefahr, dass sie sich, eventuell noch nicht ganz auskuriert, gleich wieder verletzen, dürfte groß sein. Drei Punkte wären eigentlich Pflicht, jedoch dürfte auch ein Unentschieden gegen die Breisgauer schon fast als Erfolg gefeiert werden. Mein „Lieblingstrainer“ C. Streich möge es mir verzeihen, doch am Sonnabend bin ich nicht für ihn und seine Truppe.

Um 18:30 Uhr kommt es zur Begegnung RB Leipzig gegen den VfL Bochum. Der RB rechnet bestimmt mit weiteren 3 Punkten, nachdem man am letzten Wochenende Hertha abkanzelte.

Am Sonntag um 15:30 Uhr kommt es zur Begegnung zwischen Mainz 05 und Union Berlin. Und das finde ich eine richtig interessante Begegnung zweier Mannschaften, die aus einem relativ überschaubaren Finanzrahmen eine ganze Menge machen. Den kleinen Seitenhieb kann ich mir dann doch nicht verkneifen in Richtung Charlottenburg.

Um 17:30 Uhr empfängt Bayern München die Eintracht aus Frankfurt. Wobei sich hier die Frage stellt, wie lange die Eintracht sich noch als solche darstellt. Selbst bei einer Niederlage der Bayern und einem Sieg der Wölfe über BMG wären die Bayern nicht von Platz 1 zu verdrängen.

Zum Abschluss des Spieltages empfängt Arminia Bielefeld die Elf von Bayer 04 Leverkusen. Auch sie könnten, sollten die Bayern stolpern, auf sie aufschließen. Doch wer glaubt schon an ein stolpern der Bayern?

Nach dem 7. Spieltag können dann einige Mannschaften ihre Wunden lecken und sich neu ausrichten. Oder wie in Charlottenburg mal wieder bei 0 anfangen. Allerdings sind es dort so viele 0 Runden, dass man glauben könnte, es sind dort einige Nullen beschäftigt. Wo war ich jetzt? Ach ja nach dem 7. Spieltag ist mal wieder eine dieser allseits „beliebten“ Länderspielpausen.