Aufgelesen


„Den hätte sogar mein Onkel gemacht und der hat ’ne künstliche Hüfte und ein kaputtes Knie. Man merkt: Der Mann kam von der Hertha!“

So steht es im Ticker von Union Berlin über Dodi Lukebakio

Wolfsburgs Geschäftsführer Jörg Schmatke war darüber nicht gerade erbaut. „So etwas gehört sich nicht unter Kollegen und sollte man lassen, auch wenn es witzig gemeint war“, war seine Antwort.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fußball.

6 Kommentare zu “Aufgelesen

  1. ballblog sagt:

    Tja, moderner Fußball trifft Over-p.c. Da ist eben nix mehr mit mal ’nen flapsigen Spruch raushauen.

    Gefällt mir

  2. rabohle sagt:

    Blöde Sprüche gehören dazu. Und Schmatke haut ja nun auch Sprüche raus. Wer austeilt, sollte auch einmal einstecken können.

    Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s