Verlieren verboten!

Das Motto für das Spiel am morgigen Sonnabend in Mönchengladbach hat F. Bobic klar ausgegeben. Verlieren verboten, so einfach ist das. Für dieses Spiel gibt es dann auch eine Pflicht für Trainer Korkut. Sollte auch in Mönchengladbach verloren werden, so kann er sich wohl am Berliner Arbeitsamt melden.

Die Mannschaft veranstaltete am Mittwoch einen Mannschaftsabend ohne Trainer und Management. Da hätte ich gerne mal Mäuschen gespielt um zu hören, was zur Sprache kam. Der Trainer meinte am gestrigen Donnerstag dann, dass die Jungs es nicht allzu sehr krachen ließen. Sie waren fit und gingen sich in der Trainingseinheit ganz schön an die Knochen.

Na dann ab nach Mönchengladbach, da mal eben einen Punkt oder noch besser drei Punkte holen und ab nach Hause und der Konkurrenz eine lange Nase drehen. Denn verlieren ist verboten.

Kapitän Boyata könnte, völlig überraschend, verletzungsbedingt ausfallen. Macht ja nichts, der ist ja sonst so zuverlässig …

Ach, fast vergessen, der große Kinohit von Hertha den der Investor wahrscheinlich schon für den Oskar nominiert sah, wird leider nicht veröffentlicht. Dem Investor hat wohl sehr missfallen, dass keine Jubelarien über ihn gesungen werden und auch sonst der Background eher nicht seinen Erwartungen entsprach. Obwohl man vonseiten der Filmemacher, übrigens namhafte Filmemacher hört, dass der Film sehr gelungen sei und sehr tiefe Einblicke in das Gesamtgefüge Hertha zeigte. Schade wieder 1 Million vergeigt Herr Windhorst. Aber darauf kommt es jetzt wohl auch nicht mehr an.