Aufgeschnappt


„Die, die nicht glauben, dass ich die richtige Wahl bin, müssen dann nicht nur kritisieren, sondern erst mal einen eigenen Vorschlag machen, wer denn jetzt in der deutschen Bundesliga in der Lage sein soll, diese schwierige Aufgabe zu lösen.“

„Ich bitte gerne um Wortmeldungen.“

Felix Magath gestern bei seiner ersten Pressekonferenz als Trainer von Hertha.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fußball.

10 Kommentare zu “Aufgeschnappt

  1. rabohle sagt:

    ballblog
    Sigurd6
    C07
    Reichen drei Namen? 🙂 🙂

    Zur Not
    Dardai,
    Funkel
    Daum
    Basler
    Effenberg
    Klinsmann
    Labbadia

    Aber schafft Magath es – das Restprgramm könnte ihm in die Hände spielen, da die Gegner die Kellerkinder werden – ist er der Held; schafft er es nicht, haben Andere die Schuld und Bobic wird dann genau erklären, warum alle Vorgänger alles falsch gemacht haben, man selbst nichts dafür konnte.

    Gefällt 1 Person

  2. verbalkanone sagt:

    Markige Sprüche hat er also immer noch drauf, der Felix. Ich bin gespannt, wie bzw. ob die Verbindung zwischen der Mannschaft und Magath funktionieren wird.
    Schade, dass das Training nicht öffentlich ist, wobei mich das angesichts der aktuellen Situation der Hertha auch gewundert hätte.

    Gefällt mir

    • sigurd6 sagt:

      Wie schon geschrieben, zu verlieren hat er nichts.

      Gefällt mir

      • verbalkanone sagt:

        Ich denke, ich weiß, wie du das meinst. Tendenziell stimme ich dir da auch zu. Dennoch bin in der Meinung, dass man beim Antritt eines neuen Trainerpostens im Profifußball immer etwas zu verlieren hat – selbst dann, wenn man so wie Magath bereits 68 Jahre ist, sich in der Vergangenheit einen gewissen Ruf erarbeitet und auf das Gehalt der Hertha mit Sicherheit nicht angewisen ist.

        Gefällt mir

  3. ballblog sagt:

    Zu schade, daß Du nicht zum Training rein kommst. Wäre bestimmt spannend zu sehen. Boateng soll ja jetzt nur noch als Maskottchen mitmachen.

    Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s