Hauptsache es klingt schlau …

Bevor der ehemalige Trainer des FC Bayern München Louis van Gaal sagte, man habe viele Chancen kreiert, sagten viele Trainer oder Spieler, es wurden viele Chancen herausgespielt. Auf einmal jedoch wurde in fast jedem Interview vom kreieren von Chancen gesprochen.

Früher hatte man Einfühlungsvermögen wenn man sich in eine Situation hineinversetzen konnte in der andere stecken. Bis jemand Empathie ins Spiel brachte. Sofort war Einfühlungsvermögen völlig out und jeder oder jede sprach fortan nur noch von Empathie auch wenn man keine hat. Also bis auf mich jedenfalls.

Weder habe ich je Chancen kreiert, sondern herausgespielt, noch zeige ich Empathie. Nein ich zeige nach wie vor Einfühlungsvermögen.

Und neuerdings ist der absolute Schlager im „ultraschlauen“ Sprachgebrauch NACHHALTIG. Alles aber auch alles muss jetzt nachhaltig sein. Und natürlich ist auch alles nachhaltig. Heute Morgen hatte ich irgendwo gelesen, „hier können sie nachhaltig Urlaub machen“. Wie sieht ein nachhaltiger Urlaub bloß aus? Was muss ich tun, damit ich einen nachhaltigen Urlaub erlebe oder bekomme? Muss ich mich darauf nachhaltig vorbereiten?

Sprache verändert sich, das ist normal. Ich finde nur, man muss nicht alles bedenkenlos nachplappern und sich dabei auch noch besonders schlau vorkommen.

Ich hoffe, das ist kein nachhaltiger Beitrag. Aber Vorsicht, er kann Spuren von Empathie beinhalten, Chancen jedoch wurden keine kreiert.