Neues von der FDP

Englisch soll nach einer Idee aus der FDP die zweite Amtssprache werden in den deutschen Amtsstuben. Damit soll Migranten und Migrantinnen der Behördengang erleichtert werden. Da sei die Frage erlaubt, wie soll das aussehen? Mit einem Schulenglisch dürfte das kaum möglich sein. Denn die deutsche Amtssprache ist für viele so schon kaum verständlich.

Ins Englische übersetzt dürfte es fast noch komplizierter werden. Justizangestellte müssten einwandfreie Englischkenntnisse haben um Urteile rechtssicher in englischer Sprache zu verfassen.

Ich meine, das ist mal wieder eine der merkwürdigen Ideen die in den letzten Monaten aus Kreisen der FDP heraus platzen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Meinung.

9 Kommentare zu “Neues von der FDP

  1. rabohle sagt:

    Zumindest merkt man bei solch dösigen Vorschlägen, dass es die FDP noch gibt. Vielmehr Sinn macht so ein Humbug auch nicht

    Gefällt mir

  2. JanJan sagt:

    Echt? Also warum denn nicht ukrainisch? So aus Solidarität, liegt doch nahe… Im Ernst, gegenwärtig bin ich schon froh, wenn die Leute fähig sind korrekt deutsch zu sprechen.

    Gefällt mir

Über Kommentare freue ich mich natürlich. Weise jedoch darauf hin, dass WordPress bei der Abgabe von Kommentaren die IP-Adresse und wenn die E-Mail-Adresse angegeben wird, auch diese speichert. Diese Daten werden vom Antispamdienst Akismet zur Überprüfung genutzt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s