Sozialtourismus

Als er die Ukraine für seine CDU zur Wahl gut gebrauchen konnte, da schloss sich F. Merz dem Ukrainetourismus ohne jeden Skrupel an. Schüttelte schnell vor Kameras die Hand mit dem Präsidenten der Ukraine W. Selenskyj und hoffte, dass das einige Stimmen bringen würde.

Jetzt benötigt er diese Stimmen offenbar z. Zt. nicht, und da kann man dann Menschen, die vor dem Krieg in ihrer Heimat flüchten, schon mal als Sozialtouristen bezeichnen. Sozialtouristen war vor einigen Jahren mal das Unwort des Jahres Herr Merz. Jedoch finde ich es erfreulich, dass manche Politiker ihre Maske fallen lassen und ihr wahres Gesicht zeigen.

Vom Regen …

Der lupenreine Demokrat im Kreml ist bockig und liefert kein Gas mehr. Das sorgt in Berlin für reichlich Unruhe und man überlegt, welch lupenreine Demokraten denn für Lieferungen noch da wären.

Da drängen sich sofort Staaten wie Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate und Katar auf, die der Bundeskanzler in 48 Stunden mal kurz besuchte. Sie genügen den hohen moralischen Ansprüchen und sind Musterbeispiele für die Einhaltung von Menschenrechten. Führen keine Kriege, na ja ein wenig im Jemen, oder ein Staat war und ist Unterstützer der Taliban, aber alles eher Kleinigkeiten und während der Gespräche kann man ja mal kurz das Wort Menschenrechte in die Runde werfen, dann ist das auch abgehakt.

Wie sagte die Außenministerin Baerbock doch kürzlich in Marokko, „…neue Partnerschaften schließen können, wo Rechtsstaatlichkeit, Menschenrechte, Respekt für das Völkerrecht ernst genommen werden. Denn wir als Bundesrepublik Deutschland wie auch die Europäische Union insgesamt können uns nie wieder abhängig machen, von Ländern die unsere Werte nicht teilen“.

Ich finde, da sind die Musterdemokratien, Saudi-Arabien, Vereinigte Arabische Emirate, Katar und Marokko doch eine gute Wahl, oder?

Herzlichen Glückwunsch Eliud Kipchoge

Er hat seine gesteckten Ziele beim Berlin Marathon erreicht. Er wollte den Marathon in Berlin zum fünften Male nacheinander gewinnen und möglichst auch noch in neuer Weltrekordzeit.

Bei besten Marathonbedingungen in Berlin gingen über 45.000 Läuferinnen und Läufer auf die 42,195 Kilometer lange Strecke. Dass Berlin eine der schnellsten Marathonstrecken der Welt ist, ist hinlänglich bekannt. Auch den alten Weltrekord mit 2:01:39 Stunden hatte Eliud Kipchoge vor 4 Jahren in Berlin aufgestellt. Nun hat er ihn auf 2:01:09 Stunden nochmals verbessert.

Herzlichen Glückwunsch dem Sieger, aber auch herzlichen Glückwunsch allen die am Marathon teilnehmen.

Und nun Frau Baerbock?

Seit Tagen gehen im Iran vor allem tausende Frauen auf die Straße und verbrennen ihre Kopftücher. Seit vor ca. 1 Woche eine junge Frau aus ungeklärter Ursache nach ihrer Festnahme verstarb, rumort es im Iran.

Doch unsere Außenministerin, die sonst mit dem Mund ganz weit vorne ist, hört man dazu etwas von ihr? Sie, die ein feministisches Außenministerium aufbauen möchte, hält sich beim Protest der Frauen im Iran merkwürdig bedeckt.

Putin macht mobil bei …

Nein darüber scherzt man nicht, wenn sich ein durchgeknallter Diktator veranlasst sieht, seinen gefährlichen Fantasien Taten folgen zu lassen.

Ich finde es unglaublich, mit welcher Dreistigkeit die Bande im Kreml versucht ihren dreckigen Krieg damit zu rechtfertigen, dass die eigentlich schuldigen an diesem Massaker in Kiew sitzen.

Bis jetzt habe ich mich meist sehr zurückgehalten in meinen Einträgen, doch irgendwann ist das Maß voll. Da wird mit einer Kaltschnäuzigkeit angekündigt, dass man in den „autonomen Gebieten“ Referenten abhalten wird, um zu sehen, ob sie sich Russland anschließen möchten. Warum ein Referendum? Das Ergebnis steht jetzt schon fest und wird mit großem Getöns, ich erwarte Fanfaren vor der Verkündung im russischen Fernsehen, verkündet, oder der „große Putin“ wird es eventuell selbst in großer Aufmachung, verkünden.

Wir leben im 21. Jahrhundert, der Planet hat auch ohne durchgeknallte Diktatoren genug Probleme. Ich frage mich, wann wird dieser Wahnsinn endlich gestoppt. Und wie wird er gestoppt? Oder besser geschrieben, wie kann er gestoppt werden? Immer mehr Waffen werden wohl keine Lösung bringen. Man sieht es an der Eskalation Moskaus. An Verhandlungen scheint man weder in Moskau und Kiew momentan Interesse zu haben.

Also werden wohl auf beiden Seiten weiterhin unschuldige Menschen sterben müssen. Für jeden dieser Toten ist der Diktator im Kreml ganz persönlich verantwortlich. Das sollte man in aller Deutlichkeit viel öfter verkünden. Nicht die, die gezwungenermaßen aufeinander schießen sind die Schuldigen, sondern die Bande mit ihrem Anführer im Kreml.

Heute ist autofreier Tag in Berlin

Na ja sollte es jedenfalls sein. Aber die öffentlichen Verkehrsmittel in Berlin können heute den ganzen Tag kostenlos genutzt werden. Am Nachmittag werden dann einige Straßen zu Spielstraßen und für den Autoverkehr gesperrt.

Berlin beteiligt sich seit 3 Jahren an dem autofreien Tag. Ich muss mich jetzt beeilen, die Hunde müssen runter und dann müssen wir noch mit dem Auto weg. 😀

Aufgelesen


„Schmecken wie Montageschaum im Kondom“.

Die Kabarettistin Monika Gruber über vegane Weißwürste auf dem Münchner Oktoberfest.