Am Oder Spree Kanal

Es ist schon eine Weile her, dass wir im Wald um und am Oder Spree Kanal spazieren gingen. Das nasskalte Regenwetter konnte uns in den letzten Wochen meist nur zu Spaziergängen im nahe gelegenen Wald animieren.

Doch seit vergangenem Sonnabend haben wir in Berlin schönes Winterwetter. Ja gestern hatten wir einen Hauch von Frühlingswetter mit Temperaturen bis 14 Grad plus. Da mussten wir einfach ins Umland fahren und mal wieder richtig wandern mit unseren beiden Hunden.

Im ersten Foto seht ihr ganz hinten die Wernsdorfer Schleuse und ein Schiff, das diese gerade verlassen hat.

Das zweite Foto sollte man so eigentlich nicht schießen. Gegenlichtaufnahmen sind immer etwas heikel. Versucht habe ich es trotzdem. So oft spiegelte sich die Sonne in den letzten Wochen hier nicht im Wasser.

Behutsame Forstwirtschaft …

… ist das wohl nicht!

Am Mittwoch hatten wir in der Region Berlin/Brandenburg einen wunderschönen Wintertag. Also ging es mit den Hunden ab in die Wälder Brandenburgs. Es entwickelte sich ein Spaziergang, dessen Länge so nicht geplant war. Jedoch gab es neben sehr angenehmen Erlebnissen auch eine böse Überraschung, als wir so ziemlich zum Ende der 4 stündigen Wanderung an eine unserer Lieblingsstrecken kamen.

Auf den Fotos kommt es wahrscheinlich nicht so rüber, wie dort im Wald gewütet wurde. Wie ein Forstamt derartige Schludrigkeiten zulassen kann, ist uns unbegreiflich. Die Fotos zeigen sehr deutlich wie es dort weiter gehen wird. Schweres Gerät wird anrücken und eine Schneise der Verwüstung durch den Wald schlagen und den Waldboden verdichten. Behutsame Forstwirtschaft sieht anders aus.

WaldWald1Wald2