Das fängt ja gut an!

Oh ja so kann man sagen. Heute habe ich um 8:00 Uhr meinen vierteljährlichen Termin bei meinem, wie ich ihn immer nenne Magen- und Darmklempner. Gastroenterologe ist natürlich die richtige Bezeichnung. Und damit mir nicht langweilig wird, haben meine Frau und ich dann ab 11:00 Uhr unsere halbjährlichen Termine zur Prophylaxe. Allerdings ist das ein Termin, den ich richtig Sch**** finde. Ich mag das nicht. Da liegt man auf dem Stuhl und laufend fummelt einem jemand im Mund herum.

Aber was sein muss, muss sein. Na dann, sie fängt also tatsächlich gut an diese Woche, oder?

Na und?

Nun geht es wieder los. Ich könnte auch ganz gut ohne Karneval leben. Und bevor ich nun wieder E-Mails bekomme, wie man seinen Hunden so etwas antun kann, ja solche E-Mails gab es tatsächlich, sie wurden von Photoshop eingekleidet.

karneval

HIS Jeans

Was habe ich diese Jeans geliebt. Keine Jeans hatte bei mir eine bessere Passform als HIS Jeans. Doch gibt es diese Jeans überhaupt noch? Ich habe schon eine halbe Ewigkeit keine mehr gesehen.

Kennt Ihr diese Jeans überhaupt noch? Und wenn ja wisst Ihr ob es diese Jeans noch gibt, und wenn ja, wo?

Er ist da

An einem stürmischen Mittwoch vor 3 Wochen haben wir ihn gekauft und heute an einem stürmischen Tag habe ich ihn abgeholt. Hoffentlich wird es keine stürmische Beziehung.

Das ist er, unser neues Auto.

Skoda.jpg

Trennung nach 22 Jahren

Es musste irgendwann kommen, das war uns klar. Doch nun kommt die Trennung für uns doch völlig überraschend und wir sind sehr traurig. Unser Nissan hat nach 22 Jahren, in denen er uns nie im Stich ließ und uns ca. 200.000 Kilometer gut überall hin und zurück brachte, seine Dienste für immer eingestellt.

Eigentlich wollten wir ihn fahren bis, dass der TÜV uns scheidet. Leider machte er ein halbes Jahr vor dem nächsten TÜV-Termin schlapp. Schade er wird uns fehlen.

Drei Jahre …

… und ich frage mich, wie schnell sind sie vergangen?

Am 1. September 2014 ging ich in den Ruhestand, und nun sind drei Jahre vergangen. Mir ist es, als wären es gerade einmal einige Monate her, so schnell verflog die Zeit. Natürlich habe ich jeden Tag bisher genossen. Doch vieles von dem was ich mir vorgenommen hatte, habe ich bis heute noch nicht verwirklicht. Denn auch im Ruhestand hat ein Tag komischerweise nur 24 Stunden und Langeweile kommt bei uns ohnehin nie auf. Dafür sorgen schon unsere „Anarchisten“ die es sichtlich genießen fast jeden Tag das ganze „Rudel“ beisammen zu haben.

Tja drei Jahre so lange dauert normalerweise die Lehrzeit in vielen Berufen. Allerdings glaube ich, dass meine Lehrjahre bei weitem länger als drei Jahre dauerten, jedenfalls gefühlt. Kennt ihr auch das Gefühl, wenn man um 9.00 Uhr auf die Uhr schaut und dann um 11:00 Uhr so glaubte ich jedenfalls, dass die Uhr jetzt stehen muss, frustriert feststellte, es ist erst 9:15 Uhr? In der Lehrzeit ging mir das des Öfteren so in meinem späteren Berufsleben eigentlich nicht mehr. Und jetzt als Rentner? Da frage ich mich abends manchmal, wo ist denn der Tag schon wieder hin.

Was ich damit eigentlich sagen möchte, die Rentenzeit ist eine schöne Zeit. Jedoch sollte man nicht den Fehler begehen und faulenzen. Ich glaube, dann hat man ein Problem. Natürlich haben auch wir mal Tage, an denen wir es ruhig angehen. Doch das hält nicht lange vor.

Also freut euch auf die Rente, das ist eine herrliche Zeit.