Allerseits ein schönes Osterfest

Und er gehört wie all die Jahre dazu. 😀

Zum Osterfest die Ostersendung!

Es sei daran erinnert, dass heute, wegen des Lokalderbys zwischen Union und Hertha, ab 18:00 Uhr eine 2 stündige Livesendung in meinem Internetsender gefahren wird.

In diesen 2 Stunden werde ich auch die eingegangenen Musikwünsche senden. Alle halbe Stunde einen. Senden werde ich sie in alphabetischer Reihenfolge der Bloggerinnen und Blogger, die sich die Songs wünschten.

Also nochmals allen ein schönes Osterfest.

Ich habe mal eine Frage

Seit gestern oder vorgestern hat sich bei WordPress mal wieder einiges geändert. Nun frage ich mich, wie komme ich an die Spam-Beiträge ran? Klar normalerweise interessieren diese ja nicht, doch es ist schon des Öfteren vorgekommen, dass Beiträge von befreundeten Bloggerinnen und Bloggern dort landeten. Warum weiß nur WordPress.

Hat jemand von Euch eine Idee, wie man da jetzt hinkommt?

In eigener Sache

Sollte jemand den Artikel „Ja wie denn nun …“ suchen, den wollte ich nicht veröffentlichen und hatte vergessen ihn zu löschen. Deshalb löschte ich ihn heute nach dem erscheinen.

Zum Thema „Spaßbremse aus China“ und Impfsituation in Berlin schreibe ich im Moment lieber gar nichts. Denn da bin ich richtig angefressen.

Weihnachtssendung – Erinnerung

Morgen, am 24.12. von 14-16 Uhr, gibt es die Weihnachtssendung in meinem Sender. Wer die Weihnachtsgeschichte der Autoren des Blogs „wirwarenallemalbeiblogde“ aus dem Jahr 2018 nochmals hören möchte, sollte die Sendung nicht verpassen. Die Weihnachtsgeschichte des Jahres 2018 hieß, „die mystische Weihnachtstanne“.

Also wer sich am Nachmittag des „Heiligen Abends“ in Weihnachtsstimmung bringen möchte, kann ja mal reinhören.

An den Weihnachtstagen, als auch morgen, sind die Sendestation von laut.fm, also auch meine WERBEFREI! Dafür sind wir, die Betreiber, sehr dankbar.

Die meisten wissen mittlerweile, wie sie meine Station erreichen, für alle, die es noch nicht wissen ist hier der Link.

https://laut.fm/songsauszweijahrhunderten

Nach einiger Überlegung habe ich mich dazu entschlossen, die Sendung nicht zu wiederholen. Denn trotz einer Aufzeichnung müsste sie dann wieder im Livestream laufen und ich wäre nochmals zwei Stunden gebunden. Das möchte ich an den Feiertagen nicht.

Von nun an geht’s bergauf

Leute, heute ist der kürzeste Tag und die längste Nacht des Jahres. Das bedeutet aber auch, dass ab morgen die Tage wieder länger werden.

Und Winteranfang ist heute auch noch. Manchmal kommt eben alles zusammen. 😀

In eigener Sache: Weihnachtssendung

Einige von euch werden sich eventuell noch an meine Weihnachtssendung des letzten Jahres erinnern. Damals spielte ich Wunschmusik und die Weihnachtsgeschichte von 2017, die von Bloggerinnen und Bloggern des Gemeinschaftsblogs

erstellt wurde.

Am 24., 25. und 26. Dezember lief diese Sendung im Jahr 2019 als Konserve, soll heißen Aufzeichnung in meinem Sender. Live konnte ich damals noch nicht senden.

Seit einigen Monaten jedoch sende ich ab und zu auch Live. Auch die Sendung zum diesjährigen Weihnachtsfest soll live gefahren werden. Für die Fortsetzung der Weihnachtsgeschichte 2017, die Weihnachtsgeschichte des Jahre 2018, habe ich die Genehmigung bekommen, sie in der Weihnachtssendung dieses Jahres zu veröffentlichen. Dafür bedanke ich mich an dieser Stelle noch mal ganz herzlich.

Auch die diesjährige Sendung läuft 2 Stunden und somit komme ich zu meiner eigentlichen Frage, ich würde die Sendung am 24. Dezember von 14:00-16:00 Uhr fahren. So kann man sich eventuell schon mal in Weihnachtsstimmung bringen und vielleicht auch etwas vom Stress der Vorweihnachtstage abbauen. Weihnachten kommt für viele dann doch immer sehr plötzlich.

Da ich im oben genannten Blog keine Beiträge mehr veröffentlichen kann, beschränkt sich meine Frage leider auf meinen Blog. Haltet ihr die angegebene Zeit für die Sendung für so sinnvoll wie ich? Oder seid ihr der Meinung, dass es abends oder am 1. bzw. 2. Feiertag sinnvoller wäre?

Übrigens laut.fm, die Plattform auf der ich sende, hat nur eine Lizenz für Deutschland. Hören kann man mich, soweit ich das von einigen Bloggerkollegen erfahren hatte, auch in anderen Ländern. Ich würde mich daher freuen, wenn ich dazu auch Rückmeldungen aus dem Ausland lesen könnte.

So, das war nun genug geschrieben. Nun bin ich auf eure Meinungen gespannt.