Weihnachtssendung – Erinnerung

Morgen, am 24.12. von 14-16 Uhr, gibt es die Weihnachtssendung in meinem Sender. Wer die Weihnachtsgeschichte der Autoren des Blogs „wirwarenallemalbeiblogde“ aus dem Jahr 2018 nochmals hören möchte, sollte die Sendung nicht verpassen. Die Weihnachtsgeschichte des Jahres 2018 hieß, „die mystische Weihnachtstanne“.

Also wer sich am Nachmittag des „Heiligen Abends“ in Weihnachtsstimmung bringen möchte, kann ja mal reinhören.

An den Weihnachtstagen, als auch morgen, sind die Sendestation von laut.fm, also auch meine WERBEFREI! Dafür sind wir, die Betreiber, sehr dankbar.

Die meisten wissen mittlerweile, wie sie meine Station erreichen, für alle, die es noch nicht wissen ist hier der Link.

https://laut.fm/songsauszweijahrhunderten

Nach einiger Überlegung habe ich mich dazu entschlossen, die Sendung nicht zu wiederholen. Denn trotz einer Aufzeichnung müsste sie dann wieder im Livestream laufen und ich wäre nochmals zwei Stunden gebunden. Das möchte ich an den Feiertagen nicht.

Von nun an geht’s bergauf

Leute, heute ist der kürzeste Tag und die längste Nacht des Jahres. Das bedeutet aber auch, dass ab morgen die Tage wieder länger werden.

Und Winteranfang ist heute auch noch. Manchmal kommt eben alles zusammen. 😀

In eigener Sache: Weihnachtssendung

Einige von euch werden sich eventuell noch an meine Weihnachtssendung des letzten Jahres erinnern. Damals spielte ich Wunschmusik und die Weihnachtsgeschichte von 2017, die von Bloggerinnen und Bloggern des Gemeinschaftsblogs

erstellt wurde.

Am 24., 25. und 26. Dezember lief diese Sendung im Jahr 2019 als Konserve, soll heißen Aufzeichnung in meinem Sender. Live konnte ich damals noch nicht senden.

Seit einigen Monaten jedoch sende ich ab und zu auch Live. Auch die Sendung zum diesjährigen Weihnachtsfest soll live gefahren werden. Für die Fortsetzung der Weihnachtsgeschichte 2017, die Weihnachtsgeschichte des Jahre 2018, habe ich die Genehmigung bekommen, sie in der Weihnachtssendung dieses Jahres zu veröffentlichen. Dafür bedanke ich mich an dieser Stelle noch mal ganz herzlich.

Auch die diesjährige Sendung läuft 2 Stunden und somit komme ich zu meiner eigentlichen Frage, ich würde die Sendung am 24. Dezember von 14:00-16:00 Uhr fahren. So kann man sich eventuell schon mal in Weihnachtsstimmung bringen und vielleicht auch etwas vom Stress der Vorweihnachtstage abbauen. Weihnachten kommt für viele dann doch immer sehr plötzlich.

Da ich im oben genannten Blog keine Beiträge mehr veröffentlichen kann, beschränkt sich meine Frage leider auf meinen Blog. Haltet ihr die angegebene Zeit für die Sendung für so sinnvoll wie ich? Oder seid ihr der Meinung, dass es abends oder am 1. bzw. 2. Feiertag sinnvoller wäre?

Übrigens laut.fm, die Plattform auf der ich sende, hat nur eine Lizenz für Deutschland. Hören kann man mich, soweit ich das von einigen Bloggerkollegen erfahren hatte, auch in anderen Ländern. Ich würde mich daher freuen, wenn ich dazu auch Rückmeldungen aus dem Ausland lesen könnte.

So, das war nun genug geschrieben. Nun bin ich auf eure Meinungen gespannt.

Ich kann es nicht lassen

Eigentlich brachte mich der Artikel, „Brennt ihr noch“, auf die Idee mir meine Schallplattensammlung noch einmal etwas näher anzusehen. Dabei fand ich eine LP die ich, wie auch die Gruppe, die sie einspielte, total vergessen hatte.

Es ist eine LP von Buffalo Springfield aus dem Jahr 1983. Sofort schaute ich bei einem großen Internetversender nach, ob es die LP auf CD gibt. Es gab sie wohl, jedoch ist sie nicht mehr vorrätig. Also musste ich doch mal wieder eine LP digitalisieren. Und ehrlich, es machte mir wieder einen riesen Spaß. Nun werde ich mir alle LPs nochmals anschauen und vielleicht doch noch einige digitalisieren. Jedenfalls soweit man sie nicht auf CD bekommt.

Und so sah die Bearbeitung auf dem PC aus.

Brennt ihr noch?

Bei der Durchsicht alter Beiträge bin ich auf folgenden gestoßen. Da dachte ich mir, es wäre interessant zu lesen, wie sich das im Jahr 2020 darstellt.

Hier ist der Post aus dem Jahr 2015.

Wer brennt noch?

Nein ich meine natürlich nicht, ob jemand schwarz Schnaps brennt. Sondern CDs, DVDs oder Blue Rays. Was habe ich früher CDs gebrannt.

Angefangen hat es mit dem Überspielen von Schallplatten auf den PC. Dann wurden auf dem PC die Songs bearbeitet. Kratzer und andere Störgeräusche entfernt und anschließend auf CD gebrannt. Es musste natürlich noch ein Cover für die CD gemacht werden und für die Rückseite mussten alle Titel aufgeführt sein. Man was war das für eine Arbeit. Aber Spaß hat es gemacht.

Später als ich schon eine ganz erquickliche Anzahl von gekauften CDs hatte, wurden Best of CDs gebrannt. Soll heißen von allen CDs die Songs, die ich am liebsten hörte, wurden auf eine CD gebrannt. Auch damit war ich ganz schön beschäftigt.

Da ich mit der Digitalkamera Urlaubs- und andere Filme drehte, habe ich diese am PC geschnitten mit Musik und teilweise mit Kommentaren unterlegt. Als ich mit dem Ergebnis zufrieden war, wurden sie auf DVD oder Blue Ray gebrannt.

Allerdings kann ich mich schon gar nicht mehr erinnern, wann ich das letzte Mal etwas brannte. Irgendwie ist mir die Lust verloren gegangen. Ich habe ohnehin den Eindruck, dass heute nicht mehr viel gebrannt wird, oder?

Leute noch drei Nächte …

Abb. Dreamies.de

 … und in der vierten Nacht gibt es mal wieder eine Zeitumstellung. In der Nacht von Sonnabend auf Sonntag wird wieder auf die MEZ umgestellt.

Ist euch eigentlich aufgefallen, dass es um die Einstellung dieser Zeitumstellung so richtig ruhig geworden ist? Wann war die Abstimmung über die Abschaffung? War das 2019 oder 2018? Eigentlich egal, spätestens 2021 sollte es in Mitteleuropa keine Zeitumstellung mehr geben.

Und schon ging das wenn und aber in den 27 Mitgliedsstaaten der EU wieder los. Einige wollten die Sommerzeit als „Normalzeit“ beibehalten, andere wieder wollten die Normalzeit als Normalzeit. Also eigentlich wie immer, wenn in der EU etwas entschieden werden muss.

Man könnte meinen, dass den Brüsselern die Spaßbremse aus China gerade recht kam und sie ein anderes Thema hatten. Und der Brexit ist ja auch noch da.

Also werden wir die Zeitumstellung bestimmt noch einige Jahrzehnte weiter „genießen“ dürfen. Mag sie auch noch so sinnlos sein. Nur andererseits gibt es so viel Sinnloses in der EU, was kann einem da die Zeitumstellung noch aus der Ruhe bringen.

Trotzdem finde ich sie total bescheuert, weil absolut sinnlos. Sie bringt weder eine Energieersparnis noch hat sie einen anderen Nutzen. Ob man nun im Sommer noch 1 Stunde mehr in der Dämmerung sitzt oder nicht, was soll’s. Muss man deshalb die Uhr zurückstellen? Nein, nach meiner Meinung muss man das nicht. Und Mediziner warnen seit Jahren vor den Folgen der Zeitumstellung, besonders für Kinder. Sie müssen von Ende März bis Ende Oktober eine Stunde früher in die Schule, was nach Ansicht von Medizinern für ihre Konzentration nicht gut ist.

Unser Skoda wird schon 3 Jahre alt

Es ist eigentlich kaum zu glauben. Heute vor 3 Jahren habe ich unser damals neues Auto abgeholt. Drei Jahre ist das schon wieder her und seinen ersten TÜV hat er auch schon hinter sich. Die Zeit fliegt viel zu schnell vorbei, finde ich.