Programmtipp

Am heutigen Abend um 21:45 Uhr gibt es auf ARTE eine Dokumentation, Jim Morrison: Die letzten Tage in Paris. Am 3. Juli 1971 verstarb der exzentrische Leadsänger der Doors.

Ab 22:40 Uhr läuft dann der Dokumentarfilm, The Doors – When You’re Strange, aus dem Jahr 2009.

Und wer dann noch immer nicht genug hat von den Doors, kann sich ab 0:00 Uhr noch The Doors – Live at Rhe Isle of Wight Festival 1970 ansehen.

Die Sendung um 21:45 Uhr werde ich mir aufnehmen, da ich zu dieser Zeit noch mit „meiner“ Blauen Stunde beschäftigt bin, die bis 22:00 Uhr läuft.

Hygienekonzept, Hygienekonzept, Hygienekonzept

Viel mehr ist Karl-Heinz Rummenigge am Sonnabend auf die guten Fragen des ZDF-Sportreporters nicht eingefallen. Nach der guten zweiten Halbzeit seiner Mannschaft in Frankfurt, machte er im Aktuellen Sportstudio am späten Samstagabend genau den Eindruck, den man von ihm hat, uneinsichtig und überheblich. Er berief sich fortwährend nur auf das Hygienekonzept.

Was war jetzt das??

Gestern schneite es in Berlin. Ja tatsächlich es kamen diese weißen Flocken von oben und puderten die Grünflächen etwas zu. Das erfreute die Kinder und die Hunde, die sich erinnerten, dass man Schneeflocken auch mit dem Fang aufnehmen kann. Kurzum es ist ein Hauch von Winter in der Stadt.

Also schaute ich mal in das Fernsehprogramm und glaubte erst, ich habe mich verguckt. Im 1. Programm lief ein Film, vielmehr es liefen 2 Filme und als ich mir das Programm der 3. Programme ansah, liefen diese Filme teilweise zeitgleich in den 3. Programmen. Ich habe mich damit nicht weiter beschäftigt und auch den tieferen Sinn nicht ergründen können. Gab es dafür einen tieferen Sinn oder war das einfach nur Kundenverarschung?

Sag mir wo die Gebühren sind …

Man ist vom öffentlich rechtlichen Fernsehen einiges gewohnt. Oft fragt man sich, wo bleiben eigentlich die Gebühren bei dem, was einem an Programm angeboten wird. Von Ende März bis Ende Oktober haben sie meist Sommerpause und senden fast nur die Wiederholung der Wiederholung der wiederholten Wiederholung. (Jetzt den Applaus nicht vergessen, an dem Satz habe ich gearbeitet. :D)

Seit März gibt es in der ARD und dem ZDF fast nur noch ein Thema, die Spaßbremse aus China und ich frage mich, gibt es eigentlich nichts anderes?

Doch das gibt es. Seit Tagen ist in Berlin die Straße des 17. Juni, die auf das Brandenburger Tor zuführt, gesperrt, wie auch einige der Nebenstraßen. Und wozu? Das ZDF sendet hier seine Silvestersendung ohne Zuschauer. Das macht Stimmung, beim Zuschauer und bei den Autofahrern, die die belebte Straße wieder, wie fast 200 Tage im Jahr, gesperrt sehen.

Doch sei die Frage gestattet, weshalb muss von dieser Stelle eine Sendung ohne Zuschauer gefahren werden? Hätte man das nicht locker im Studio oder von mir aus in einer Halle produzieren können?

Hier zeigt sich mal wieder, wie Geld verschleudert wird. Aber macht ja nichts. Das treiben sie schon wieder ein.

Und ab dem 1. Januar werden dann wieder 14 stündige Sportsendungen für gute Laune sorgen. Es macht doch richtig Spaß den Läufern zuzuschauen, wenn sie im Kreis herumlaufen und ab und zu mal schießen.

Vor dem 12. Spieltag – Teil 1

Drei Serien hielten am 11. Spieltag. Leverkusen und Wolfsburg bleiben weiter ohne Niederlage und Schalke 04 nunmehr seit 27. Spieltagen ohne Sieg.

In Frankfurt empfängt die Eintracht die Borussia aus Mönchengladbach. Da spielt der Tabellensiebte gegen den Tabellenachten. Nur ein Platz trennt die Mannschaften, jedoch sind es schon 4 Punkte, die BMG mehr auf dem Konto hat als die Eintracht.

Werder Bremen empfängt Borussia Dortmund. Wird es den Bremern gelingen die Gunst der Stunde zu nutzen? Oder ist es gar kein Vorteil, dass der BVB seinen Trainer vorzeitig in den Weihnachtsurlaub schickte? Eine weitere Niederlage oder ein weiteres Unentschieden für den BVB und ich bin gespannt, ob der Interimstrainer das länger als bis zur kurzen Weihnachtspause ist. Auch bei Bremen könnte es langsam eng werden für den Trainer. Viele Argumente für ihn gibt es ohnehin kaum noch. Denn die Saison scheint schon wieder wie die Vorangegangene zu laufen.

In Stuttgart steigt das Treffen zweier Sieger des vergangenen Spieltages. Nein ich weiß, dass Union nicht gewonnen hat gegen die Bayern. Jedoch waren sie zweifellos der moralische Sieger. Und der glanzvolle Sieger war natürlich der VfB. Wie sie den BVB im eigenen Stadion abkanzelten, das war schon bemerkenswert. Da darf man auf den Ausgang des Spieles am heutigen Abend gespannt sein.

Hertha BSC empfängt Mainz 05 im ungeliebten Olympiastadion. Das könnte wieder eine kitzlige Angelegenheit werden. Von den letzten sechs Begegnungen gewannen die Mainzer 4 und einmal ging es Unentschieden aus. Ich übertreibe wohl nicht, wenn ich schreibe, Mainz liegt der Hertha nicht. Da Hertha in dieser Saison runderneuert wurde, hoffe ich natürlich, dass damit auch der Mainzkomplex weggewischt wurde, sicher bin ich mir nicht. Eine erneute Niederlage, ja selbst ein Unentschieden wäre in der Situation sehr unangenehm. Schon deshalb glaube ich, dass die Mannschaft von Hertha alles geben wird, damit es nicht soweit kommt.

Fernsehen von vorvorvorgestern

Anfang der 1960er Jahre durfte ich im Nachmittagsprogramm, ich glaube, es war sonntags, die Abenteuer des schwarzen Hengstes Fury sehen. Ein wunderschönes Pferd finde ich. Auch wenn ich glaube, dass die Serie wohl mit einigen Hengsten gedreht wurde. Damals wusste ich das natürlich noch nicht.

Jedenfalls haben wir damals keine Folge verpasst. Kann sich noch jemand an diese Sendung erinnern?

Ach ist das schlimm!?

Journalistische Heucheleien ist man gewohnt. Doch in der gestrigen Sportschau platzte mir dann doch der Kragen.

In der Formel 1 gab es einen schlimmen Unfall und bevor der Moderator auf den Bericht vom Rennen einging, musste dieser Unfall dann doch erst einmal gezeigt werden. Was heißt einmal? Nein natürlich noch einmal in Zeitlupe damit man aber auch alles mitbekommt. Natürlich war der Moderator schwer erschüttert. Im Bericht vom Rennen wurde der Unfall nochmals gezeigt und nochmals und nochmals.

Ich frage mich, ist das tatsächlich journalistische Informationspflicht? Dann würde es völlig ausreichen es einmal zu zeigen. Man muss kein geheucheltes Entsetzen benutzen, um solch einen Unfall zigmal zu zeigen. Jedenfalls ist das meine Meinung.