Was gefällt euch besser …

… die Original- oder Coverversion?

Im Jahr 1972 brachte Neil Young die LP Harvest heraus und ein Titel aus dieser LP ist Heart of Gold. Und um diesen Titel soll es heute gehen.

Bis vergangenen Sonnabend hatte ich eine Coverversion zur Auswahl und habe mich dann, als ich nochmals bei Youtube stöberte, doch für eine andere entschieden.

Nun bin ich gespannt, welche Version euch besser gefällt. Ausnahmsweise werte ich heute mal wieder zwei Covertitel gegen das Original antreten lassen. Die erste Coverversion ist von KWES und die zweite, sie war eigentlich bis vergangenen Sonnabend, die die ins Rennen gehen sollte, ist von Passenger.

So nun habt ihr die Qual der Wahl.

Original:

Cover 1:

Cover 2:

Fast vergessene Schlager

Immer mal wieder bekomme ich E-Mails, in denen gefragt wird, weshalb ich eigentlich so wenig Schlager aus der ehemaligen DDR bringe.

Nun das ist kein böser Wille von mir, mein Wissen über die ehemaligen Schlagerstars der DDR ist mehr als begrenzt. Denn, um ehrlich zu sein, habe ich mich nie darum gekümmert. Mir reichten schon die im Westen.

Heute jedoch möchte ich einen Schlager aus der ehemaligen DDR präsentieren. Dieser war auch in der Bundesrepublik ein Erfolg und sein Interpret war, soweit mir bekannt, in der DDR das, was in der Bundesrepublik Roy Black war.

Ehemalige Bewohner der DDR können mich, wenn ich damit falsch liege, gerne berichtigen. Wie schon geschrieben ist mein Wissen darüber sehr begrenzt. So nun ist genug geschrieben, lasst ihn hören den Superstar aus der ehemaligen DDR.

Frank Schöbel und Gold in Deinen Augen.

 

Fast vergessene Songs

Da habe ich heute mal ganz was Feines heraus gesucht. Hoffe ich zumindest. Über Paul McCartney muss man, so glaube ich, nichts mehr schreiben. Den kennt wohl jeder und sein musikalisches Schaffen ist vielen auch bekannt. Ob bei den Beatles oder später mit seiner Gruppe Wings oder halt solo.

1977 brachte er den Song Mull of Kintyre raus und diesen möchte ich heute in Erinnerung rufen.

 

Was gefällt euch besser …

… die Original- oder Coverversion?

Und da gehen wir heute mal wieder ganz, ganz weit zurück. Bob Dylan, ich glaube, er ist allen bekannt, war ja für viele Bands der Ideengeber. Viele seiner Songs wurden gecovert und um einen soll es heute gehen. Mir ist das Cover erstmals im Film Rocker von Klaus Lemke aufgefallen.

So nun geht es also um den Song It’s all over now baby blue. Im Original von Bob Dylan und im Cover von Them. Und welche Version findet ihr nun besser?

Original:

Cover:

 

Fast vergessene Songs

Ja hab ich auch schon eine Weile nicht mehr gebracht. Aber eine kleine Pause ist ja auch mal ganz nett. Heute geht es um Sandie Shaw, eine englische Sängerin, die in den 1960er Jahren in Großbritannien und auch in Deutschland einige Erfolge feiern konnte. Ein Merkmal von ihr war, dass sie fast immer barfuß auftrat. Das hatte nur einen Grund, sie war kurzsichtig und die Mikrofone damals noch nicht kabellos. Und um nicht zu stolpern trat sie eben so auf.

1967 gewann sie mit dem Song Puppet on a String den Eurovision Song Contest und belegte damit auch in der deutschen Hitparade 7 Wochen Platz 1. Und genau den Song stelle ich heute vor.

Sandie Shaw und Puppet on a String

Was gefällt euch besser …

… die Original- oder Coverversion?

Bei dem Song den ich heute raussuchte, werden einige bestimmt denken, hat er sich vertan? Nein habe ich nicht. Denn im Original ist der Song Angel of the Morning tatsächlich von Juice Newton gesungen worden. Die Coverversion ist als demnach die von Abba.

Und nun könnt ihr abstimmen, welche Version ihr besser findet.

Original:

Cover:

 

 

Das waren Gruppen – I

Mir schwebt mal wieder eine kleine Reihe vor, die ich hier veröffentlichen möchte. Dieses Mal geht es um Gruppen die mich musikalisch begeistert haben.

Beginnen möchte ich heute gleich einmal mit einer dieser „Supergruppen“. Als ich Ginger Baker, Jack Bruce † und Eric Clapton erstmals hörte, dachte ich, wow wer sind die Beatles, wer sind die Rolling Stones gegen diese Gruppe. Cream gilt als erste dieser sogenannten „Supergruppen“. Diese Gruppen waren stets mit hervorragenden Musikern ausgestattet, blieben jedoch nie lange zusammen. Dazu waren die Charaktere der Musiker und ihre Auffassung von Musik oftmals zu unterschiedlich.

So war es auch bei Cream. Ginger Baker und Jack Bruce waren wohl nicht die besten Freunde. Sie akzeptierten jedoch jeweils die musikalischen Fähigkeiten des Anderen. Ja bevor Baker und Clapton die Gruppe gründeten und Jack Bruce als dritter im Bunde im Gespräch war, soll es früher sogar handgreiflich zwischen Baker und Bruce zugegangen sein.

So bestand Cream auch nur knapp 2 Jahre von 1966-1968. Jedoch sorgten sie in dieser Zeit für reichlich Furore und ich bin von dem unvergleichlichen Sound der Gruppe noch heute begeistert.

Die Drei konnten sich im Jahr 2005 nochmals zusammenraufen und gaben insgesamt vier Konzerte in der Londoner Royal Albert Hall. Eric Clapton sagte diesen Auftritten nur zu, weil er um den schlechten Gesundheitszustand seiner einstigen Bandkollegen wusste. Die Konzerte waren binnen Minuten ausverkauft.

Danach gaben sie noch drei Konzerte in New Yorker Madison Square Garden. Eine Tournee lehnten sie ab. Auch weil die Abneigung zwischen Bruce und Baker wieder voll entbrannt war.

Von diesem letzten Konzert gibt es eine Doppel-DVD die ich natürlich besitze. Und auch da merkt man, die Drei hatten sich nichts mehr zu sagen.

Für welchen Song ich mich entscheiden sollte, war für mich eine Herausforderung. Denn eigentlich hätte ich jeden nehmen können. Entschieden habe ich mich für diese drei:

 

Musik – Quiz

Der heutige Song, den es zu erraten gilt, ist 39 Jahre alt. Damit ist die Lösung ja schon fast vorgegeben, oder? Na ja ich glaube fest daran, dass der Song den ich heute raussuchte, relativ einfach zu erraten ist. Da lehne ich mich mal ganz weit aus dem Fenster. Ich denke, bei dem heißen Wetter hat man wenig Lust die grauen Zellen allzu sehr zu belasten.

Also genug der Vorrede. Wie heißt der Song und wer singt oder spielt ihn? Viel Spaß beim Raten.

Was gefällt euch besser …

… die Original- oder Coverversion?

In den 1960er Jahren war A whiter Shade of Pale von Procol Harum ein großer Hit. Und somit hätten wir auch schon die Originalversion.

In den 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts brachte Annie Lennox eine Coverversion des Titels heraus. Nun bin ich gespannt wie ihr euch entscheidet. Welche Version gefällt euch denn nun besser?

Original:

Cover:

Deutsche Charts vor 50 Jahren

Nun haben wir schon wieder Mai und der ist auch bald Geschichte. Somit ist es wieder an der Zeit die 20 bestplatzierten Songs aus dem Mai 1968 vorzustellen.

Quelle:

Nr Chart-Hit Musiker
1. Delilah Tom Jones
2. Lady Madonna Beatles
3. Congratulations Cliff Richard
4. Delilah Peter Alexander
5. Mighty Quinn Manfred Mann
6. Mama Heintje
7. Cinderella Rockefella Esther & Abi Ofarim
8. The Legend Of Xanadu Dave Dee, Dozy, Beaky, Mick & Tich
9. Jumbo Bee Gees
10. Words Bee Gees
11. Sind Sie der Graf von Luxemburg Dorthe
12. Pictures Of Matchstick Men Status Quo
13. Jennifer Juniper Donovan
14. Bleib´ bei mir Roy Black
15. Sittin´ On The Dock Of The Bay Otis Redding
16. Valleri Monkees
17. Jennifer Eccles Hollies
18. Der letzte Walzer Peter Alexander
19. Simon Says 1910 Fruitgum Co.
20. Hush Billy Joe Royal
     

Einige der Songs habe ich im Lauf der Jahre schon vorgestellt. Deshalb habe ich mich dieses Mal für Platz 13 entschieden. Donovan mit Jennifer Juniper. Ein Songwriter aus Schottland, von dem man heute kaum noch etwas hört. Ihn habe ich in den 1970er Jahren in der Berliner Philharmonie gehört. Nur mit seiner Gitarre als musikalische Begleitung, brachte er seine damaligen zahlreichen Songs zu Gehör. Es war ein sehr schönes Konzert.