Mit Atombomben gegen Hurrikans!

Nein, keine Angst ich drehe nicht durch und auf solch dämliche Ideen komme ich auch nicht. Mit dieser glorreichen Idee hat der amerikanische Präsident seine Berater während einer Sitzung schockiert. Er hat doch tatsächlich mehrmals vorgeschlagen, dass Beamte der Heimat- und Staatssicherheit Hurrikans mit Atombomben vor dem Erreichen der USA hindern sollten.

Und das schlimme daran ist, dass ein hoher Verwaltungsbeamter von der Idee nicht abgeneigt sein soll.

Wie oder was ich mittlerweile über den Präsidenten der USA denke, schreibe ich lieber nicht. Nein das werde ich mir ganz toll verkneifen. Nein das erfahrt ihr nicht, niemals.

Eilmeldung! Eilmeldung! Eilmeldung! Eilmeldung!

Erst wird Ursula von der Leyen im EU-Parlament durchgeboxt. Und man denkt, schlimmer kann es heute nicht mehr kommen. Doch die Meldung wurde eben noch getoppt.

Die neue Verteidigungsministerin wird Annegret Kramp-Karrenbauer. Wenn es nicht so schlimm wäre, könnte ich mich vor Lachen biegen. Doch es heißt ja nicht umsonst, es folgt selten was besseres nach.

Ein Airbus fliegt nicht mehr allein

Aus Schaden wird man klug? Nachdem beim letzten G20 Gipfel in Buenos Aires der Flug der Kanzlerin über den Niederlanden abgebrochen werden musste und die Maschine in Köln landete und die Kanzlerin mit einer Linienmaschine von Iberia weiter fliegen musste, möchte man dieses Mal auf Nummer sicher gehen.

Nun steht der nächste Gipfel der G20 Staaten im japanischen Osaka an. Die Bundeskanzlerin wird am Donnerstag nach Osaka abheben. Doch damit sie nicht wieder im Pannenfall mit einer Linienmaschine fliegen muss, hat die Luftwaffe schnell einen interkontinentalen Ausbildungsflug nach Japan verlegt. Diese Maschine soll kurz nachdem die Maschine der Bundeskanzlerin gestartet ist, abheben und ihr folgen.

Auch der Rückflug ist so gestaltet, dass beide Maschinen kurz hintereinander abheben werden. Wie aus Kreisen der Luftwaffe berichtet wird, stand der interkontinentale Ausbildungsflug ohnehin an. Na dann wünsche ich beiden Maschinen einen angenehmen Hin- und Rückflug.

Ein Lösung ist das wohl nicht

Nachdem man nach jahrelangem zögern endlich zur Einsicht kam und die Zeitumstellung irgendwann abschaffen möchte, überlegt man nun krampfhaft, eine Lösung für eine einheitliche Zeit in den Staaten der EU zu finden.

Nun kam die EU-Kommission auf eine Lösung. Man einigte sich unter den Staaten darauf, vorerst ab 2021 zwei Jahre die Normalzeit gelten zu lassen und danach für 2 Jahre die Sommerzeit. Nach vier Jahren soll es dann eine Befragung geben, welche Zeit denn nun endgültig die MEZ werden soll.

Auf so etwas muss man auch erst einmal kommen.

Ein Diktator dreht durch

Während die Videos des Attentäters von Christchurch (Neuseeland)  in den sogenannten sozialen Medien gelöscht wurden, benutzt Erdogan, der Diktator vom Bosporus, Szenen daraus für seinen sogenannten Wahlkampf und lässt sie auf Wahlveranstaltungen abspielen.

Er wirft dem Westen einen „Kreuzzug“ gegen die Türkei vor. Sein Bündnispartner Bahceli legt noch einen oben drauf. Man werde die Kreuzritter im eigenen Blut ersäufen, so schreit er es heraus.

Gibt es in der Türkei eigentlich keine Psychiater?

Fernsteuerung für Sexspielzeuge?

Ja so etwas gibt es. Ich glaubte auch erst, ich habe mich verlesen. Doch die Dinger können nicht nur über Smartphones gesteuert werden, nein sie können auch gehackt werden.

So können sie verraten wie oft sie benutzt werden und sogar, wo der Standort des Benutzers ist. Einige Hersteller mussten deshalb wohl auch schon Strafe bezahlen.

Aber lest den Artikel selbst durch. HIER ist der Link.

Kondom-Plagiate?

In China hat die Polizei rund 500.000 Schachteln mit gefälschten Kondomen sichergestellt. Eine Fälscherbande soll sie unter anderem unter den bekannten Markennamen Durex und Okamoto nachgemacht haben.

Die Kondome wurden an Automatenketten, Supermärkte und Hotels verkauft. Die Polizei beschrieb die Qualität der Kondome als „sehr einfach und grob“. Bleibt die Frage, was heißt einfach und grob? Und wurden die Dinger von der Polizei auf ihre Zuverlässigkeit überprüft?

Mal ehrlich, wer hätte das gewusst?

Nun geht sie wieder los die Zeit der Pilzsammler. Aber Vorsicht, da gibt es eine Regel die, so glaube ich, viele nicht kennen. Denn man darf nicht so viel Pilze sammeln, wie man möchte, sondern pro Tag, pro Person nur 1 Kilogramm Pilze.

Genau das wurde zwei Pilzsammlern aus Baden-Württemberg zum Verhängnis. Sie sammelten insgesamt 19 Kilogramm Steinpilze. Was an sich schon eine stolze Leistung ist. Als sie diese in den Kofferraum ihres Autos brachten, ist einem Passanten die große Menge aufgefallen und er rief die Polizei. Das brachte den eifrigen Pilzsammlern eine saftige Strafe von 1700 Euro ein. Jeweils ein Kilogramm durften sie behalten, die restlichen 17 Kilogramm gingen an gemeinnützige Organisationen.

Nun glaube ich aber nicht, dass man demnächst mit einer Waage in die Pilze gehen muss. Und mal ehrlich, kannte jemand dieses Gesetz?