Bayern München und das Fernsehprogramm

Dass Bayern München sich überall einmischt, ist bekannt. Doch nun haben sie auch in das Fernsehprogramm des bayerischen Fernsehens eingegriffen. Aber natürlich, ohne es zu verlangen.

Der alljährliche Starkbieranstich auf dem Nockherberg wurde all die Jahre an einem Mittwoch gesendet. Doch heute steigt das Spiel des FC Bayern München gegen den FC Liverpool. Und dem wollte man am Nockherberg aus dem Wege gehen und so fand der Anstich gestern Abend statt.

Natürlich hat man sich bei der Paulaner Brauerei dazu entschlossen nach einer jahrelang guten Zusammenarbeit mit dem FC Bayern, diesem nicht in die Quere zu kommen. Und natürlich hatte man auch die Einschaltquoten für die Direktübertragen im Programm von Bayern 3 im Auge.

Mit Spannung wurde der erste Auftritt des Allgäuer Kabarettisten Maxi Schafroth erwartet, der die langjährige Mutter Bavaria (Luise Kinseher) ersetzte.

Er machte, so fand nicht nur ich, seine Sache gut und brachte auch etwas neuen Schwung auf den Nockherberg. Etwas frecher hätte ich ihn mir noch gewünscht. Doch er hat die Politikerinnen und Politiker anständig derbleckt. Dies ist eine über 100-jährige Tradition beim Starkbieranstich.

Mit dem Singspiel, welches stets den zweiten Teil das Abends bestreitet kann ich jedoch meist wenig anfangen. Ist mir zu gekünstelt.

Hoffentlich zeigt der FC Bayern heute Abend seine Fußballkunst und sorgt dafür, dass wenigstens eine deutsche Mannschaft in die zweite KO-Runde kommt. Schwer genug wird es werden.  Wenn nicht, so hat es zumindest nicht am Nockherberg gelegen.

Sie hacken und hacken

Dreht euch ruhig mal um, der gemeine Hacker geht rum. Ist das wieder entzückend? Nun haben einige auf Twitter die Adressen und Telefonnummern von Prominenten und Politikern erspäht, die von gemeinen Hackern ins Netz gestellt wurden.

Die Aufregung ist groß und einige Aussagen, derer die gestern vor die Kameras traten haben mich dann doch überrascht. Denn sie wirkten überrascht, wie leicht man doch an ihre Daten kommt. GUTEN MORGEN, ausgeschlafen? Die Kommunikation im Internet ist eine der unsichersten überhaupt und schon deshalb sollte man sich überlegen, was man hier an privaten Daten abspeichert.

Doch wer steckt hinter dieser Attacke? Bisher scheinen AfD-Politiker von der Attacke nicht betroffen. Ein Zufall? Oder steckt dahinter eine Absicht? Drei Landtagswahlen im Osten des Landes stehen an und die AfD hat in einigen dieser Bundesländer große Chancen stärkste Partei zu werden. Na ob man da etwas bremsen oder etwas forcieren möchte?

Oder stecken gar die Russen dahinter? Früher wurde uns im Westen immer eingebläut, dass der Russe vor der Tür steht. Heute ist er vielleicht schon im Wohn- bzw. Arbeitszimmer.

Dement, Altersstarrsinn oder sonstige Verwirrungen?

Ja wie denn nun Herr Seehofer? Gehört der Islam nun zu Deutschland oder gehört er nicht zu Deutschland oder wie jetzt?

Noch vor wenigen Monaten gehörte laut „unseres“ Bundesinnenheimatministers der Islam nicht zu Deutschland. Damit hoffte er, der AfD in Bayern einige Stimmen abluchsen zu können. Nun ist Herr Seehofer ja für seine extreme Vergesslichkeit bekannt. Meist weiß er am Nachmittag ja schon nicht mehr, welche Meinung er am Morgen hatte.

Wie soll er sich dann noch an das erinnern, was er vor Monaten von sich gab. Das kann man jetzt nun wirklich nicht verlangen.

Und solche Menschen machen in diesem Land Politik, es ist einfach schlimm und das hat das Land nicht verdient.

Aufgeschnappt


26. Mai, vorgezogene Bundestagswahlen.

Der Wähler hat die Schnauze voll, von den Querelen

in der Union und verpasst der SPD einen Denkzettel.

 

Christoph Sieber in der ZDF-Sendung Man, Sieber!

 

Geniale Kanzlerin

Ich muss jetzt mal eine Lanze für „unsere“ Kanzlerin brechen. Ja ehrlich, das ist kein Scherz. Was wird nicht alles von ihr behauptet. Sie sei Amtsmüde, führungsschwach, hat keine politische Linie und was noch alles über sie geschimpft wird.

Aber jetzt hat sie doch den genialen Einfall, wie man den lästigen Fahrverboten entgehen kann. Wenn man sich schon nicht gegen die Autolobby durchsetzen kann und die Führungskräfte der Automobilindustrie eine ähnliche Teflon-Beschichtung aufweisen wie sie, es perlt alles an ihnen ab, dann muss man eben das Übel an der Wurzel packen.

Man ändert einfach das Gesetz und schon passt es wieder. Mit einer kleinen Korrektur der Immissionswerte nach oben ist man das lästige Problem los und die Bürgerinnen und Bürger werden die paar Gramm mehr Verschmutzung freudig weg schnuppern. Ist doch für einen guten Zweck. Und wenn man einen Hustenanfall bekommt, dann weiß man wenigstens wofür.

Ich finde, das ist der große Wurf und der richtige Schritt nach vorne. Wenn man schon am Abgrund steht, ist es doch egal, oder?

So hat „unsere“ ehemalige Umweltministerin mal wieder gezeigt, wie genial sie Probleme löst.

So ein Mist

Ich wollte ab dieser Woche kürzertreten mit meinen Blogeinträgen. Aber es geschieht momentan so viel. Wo bitte ist das Sommerloch? Nein ich meine nicht die ausgetrockneten Flussläufe, sondern die Zeit in der Nessi auftauchte. Das Ungeheuer von Loch Ness. Generationen hatte es in Atem gehalten und nun?

Es kommt nicht mehr in die Schlagzeilen. Trump, Putin, Erdogan, Seehofer und Söder, sie beherrschen die Schlagzeilen auch im Sommer. Und wo ist denn die Bundeskanzlerin abgeblieben? Ihr Ehemann und sein Sohn machen Urlaub, jedoch die Kanzlerin ist weg. Deutschland sucht die Kanzlerin. Ich sehe schon die Schlagzeile in ihrer Hauspostille mit den vier Buchstaben.

Und hätte die CSU nicht schon genug mit ihrem Dreigestirn Seehofer, Söder und Dobrindt zu tun, kommt nun auch noch die Meldung, dass Markus Söder der unbeliebteste Ministerpräsident Deutschlands sei. Na gut überraschend ist das nun nicht. Überraschend ist für mich eher, dass Kretschmar der beliebteste ist. Aber egal es wurde nicht nach der Beliebtheit derer gefragt die einen Stadtstaat führen. Da hat der Regierende Bürgermeister von Berlin wohl noch mal Glück gehabt. Sonst hätte der letzte Platz von M. Söder erheblich gewackelt. Da bin ich mir sicher.

Man wo ist denn nun Nessi und das Sommerloch. Na wartet, ich finde es noch.

Moment mal: So war es nicht gemeint!

Nein der amerikanische Präsident war wohl nur von Putin so beeindruckt, dass er ein Wort einfach vergessen hatte. Das kann doch mal passieren. Ansonsten war es das großartigste Treffen, mit den großartigsten Dialogen, die zwei großartige Politiker, in großartigen Räumen, auf großartigen Sesseln, miteinander führten.

Was wollte ich jetzt eigentlich schreiben? Ach ja in einer großartigen Pressekonferenz, wurde der amerikanische Präsident gefragt, ob Russland sich aus seiner Sicht in den amerikanischen Wahlkampf eingemischt habe. Worauf er antwortete: „Ich sehe keinen Grund, warum es Russland gewesen sein sollte“.

Darauf gab es nun einen Sturm der Entrüstung in den USA und selbst unter den Republikanern qualmt es nun unter dem Dach. Der Präsident ist mit diesem Satz seinen großartigen Geheimdiensten großartig in den Rücken gefallen.

ABER HALT so war das gar nicht gemeint. Der großartigste Präsident den dieses Land ja hatte, rudert nun zurück. Und zwar so, dass man es schon nicht mehr peinlich nennen kann. So war das nicht gemeint und er habe sich versprochen. Er hatte ganz einfach das Wörtchen nicht vergessen. Seine Antwort auf die Frage des amerikanischen Journalisten sollte eigentlich, „Ich sehe keinen Grund, warum es Russland nicht gewesen sein sollte“, lauten.

Ist das nicht die großartigste, dümmste Ausrede, die es je von einem amerikanischen Präsidenten gegeben hat? Einfach großartig.

Einfach großartig!

Ich habe verzweifelt versucht, es zu unterdrücken doch es ist einfach stärker als ich. Also muss es raus.

Es ist doch bekannt, dass ich die großartigste Web-Site habe, die es bei WordPress gibt. Mit den großartigsten Beiträgen die von großartigen Menschen mit den großartigsten Kommentaren, die es je gegeben hat, ausschmückt werden.

Selbst Likes werden großartig vergeben von großartigen Menschen.

Virus.gifAu weia ich glaube, mich hat ein böses Virus erwischt. Es soll erstmals vor ca. 2 Jahren in den USA aufgetreten sein. Bisher wurde damit jedoch nur ein großartiger Mensch infiziert. Hoffentlich kann ich das Virus ausschwitzen.

Ich wünsche euch ein großartiges Wochenende.