Deutsche Charts vor 50 Jahren

Im Dezember 1967 gab es die folgenden 20 Bestplatzierten in der deutschen Hitparade zu hören:

1. Massachusetts Bee Gees
2. San Francisco Scott McKenzie
3. Excerpt From „A Teenage Opera“ Keith West
4. Der letzte Walzer Peter Alexander
5. Morning Of My Life Esther & Abi Ofarim
6. Monja Roland W.
7. Zabadak Dave Dee, Dozy, Beaky, Mick & Tich
8. Romeo und Julia Peggy March
9. The Letter Box Tops
10. Siebenmeilenstiefel Graham Bonney
11. Glory Land Lords
12. From The Underworld The Herd
13. Hello Goodbye Beatles
14. Autumn Almanac (Beatmusik) Kinks
15. Schiwago-Melodie (Lara’s Theme) Maurice Jarre
16. Seemann weit bist du gefahren Freddy Quinn
17. Komm allein Wencke Myhre
18. Adios My Darling Ronny
19. The Last Waltz Engelbert
20. Homburg Procol Harum

Viele der Songs hatte ich hier oder bei blog.de schon vorgestellt und möchte daher heute den Song auf Platz 20 hier reinstellen.

Procol Harum und Homburg

Quelle

Moment mal: Ich halte mich jetzt lieber zurück

Denn wenn ich schreiben würde wie ich über die sächsische Justiz zu dieser Einschätzung denke, würde ich großen Ärger bekommen.

Auch habe ich keine Lust das Ganze hier nochmals aufzudröseln. Es geht um diese Galgen die in der Pegida-Bewegung auftauchten und für Frau Merkel und Herrn Gabriel reserviert waren. Diese Geschmacklosigkeit gibt es jetzt zu kaufen. Und die Staatsanwaltschaft in Sachsen sieht darin kein Problem.

Den gesamten Artikel könnt Ihr HIER nachlesen.

Nachdenkliches aus der Anstalt

Es geschieht nicht oft, dass mir bei einer Satiresendung das Lachen im Hals stecken bleibt. Doch in der Satire-Sendung „Die Anstalt“ des gestrigen Abends war es mal wieder so.

In der Sendung wurde das Thema Pflegenotstand behandelt und das sehr drastisch und offen. Wer ca. 45 Minuten Zeit hat und sich vor diesem Thema nicht scheut, sollte sich die Sendung unbedingt anschauen. Sie wird am Sonntag den 10.12.2017 um 20:15 Uhr auf 3SAT wiederholt. Für die, die sich die Sendung einfach anschauen möchten, wann immer sie Zeit haben, stelle ich den Link zur Mediathek HIER rein. Die Sendung kann in der Mediathek bis zum 04.12.2018 gesehen werden.

Moment mal: Gerecht?

Nun hat man Russland also abgestraft und dafür brauchte man 17 Monate. Es wird keine russische Olympiamannschaft in Süd-Korea geben. Der IOC-Präsident hat sich lange, fast zu lange geziert und um eine Entscheidung gedrückt. Denn, dass es russisches Staatsdoping gibt, war schon zur Sommerolympiade in Rio de Janeiro bekannt. Doch da hat sich das IOC und ihr Präsident nochmals herausgewunden und behauptet man brauche noch eindeutige Beweise. Und das obwohl der McLaren-Report schon damals eindeutig war.

Zu einem totalen Rausschmiss kam es jetzt dennoch nicht für die Olympischen Winterspiele in Süd-Korea. Russische Sportler*innen dürfen unter der neutralen Olympiaflagge starten. Sollten sie gewinnen, ertönt jedoch nicht die russische Nationalhymne. Ist das nun wieder ein Einknicken des IOC gegenüber Russland? Ich finde nein, das ist es nicht. Denn keine Sportler die an der Winterolympiade teilnehmen, sind im letzten Jahr so häufig getestet worden wie russische. Und wenn sie frei von Doping sind, dann sollte man ihnen den Weg zu Olympia nicht verbauen.

Moment mal: Wieder mal wenig neues

Am Wochenende war der AfD Parteitag in Hannover und es gab viele Proteste. Drinnen wie draußen wurde viel gestritten. Nachdem Frauke Petry feststellte, dass die AfD nicht mehr ihre Partei ist, musste man neu wählen und damit war man dann auch das gesamte Wochenende beschäftigt. Das macht natürlich Sinn solch ein Prozedere hinauszuziehen. Dann braucht man sich nicht um ein Parteiprogramm zu kümmern. Und so stritten sich die rechten mit den gemäßigten und Bernd Höcke wurde wieder freundlichst in die Arme geschlossen.

Klar wozu braucht die AfD auch ein Programm? Denn den Wählern der AfD sind Parteiprogramme eh egal. Meist wählen sie aus Protest gegen die sogenannten etablierten Parteien die AfD. Oder aus noch ganz anderen Gründen.

Wie auch immer dieser Parteitag zeigte für mich erneut, wie wenig Substanz in dieser Partei steckt.

 

Wochenlang zerlegte die CSU den ehemaligen bayrischen König und nun hat er schweren Herzens das Zepter aus der Hand gelegt und es seinem charakterlosen Nachfolger vor die Füße geworfen. Charakterlos ist nicht von mir, das möchte ich betonen. Solch eine Formulierung würde ich nie gebrauchen. Nein so hat sich Horst Seehofer noch vor nicht allzu langer Zeit über seinen mutmaßlichen Nachfolger Markus Söder geäußert. Charakterliche Schwächen hat er ihm nachgesagt und er soll nun der neue bayerische Ministerpräsident werden. Nun ja bei Edmund Stoiber hat es immerhin 13 Jahre gedauert bis man ihn von Bayern nach Brüssel jagte. Von Horst Seehofer hat man nach 9 Jahren die Nase voll und jagt ihn, ja wohin eigentlich? Die Bayern sind halt ein widerspenstiges Bergvolk am Rande der Alpen. Und nun kommt mal wieder ein Franke, um den Laden aufzuräumen. Aber bei Markus Söder werde ich ab sofort vehement abstreiten auch ein Franke zu sein. Ist mir dann einfach peinlich.

 

Ach SPD wie übel wird dir mitgespielt. Nach der Bundestagswahl war klar, es gibt keine erneute Große Koalition und die CDU/CSU sollte nun auf die Fresse bekommen. Da hat man wohl selbigen etwas zu voll genommen. Klar konnte man nicht damit rechnen, dass die anderen Parteien nicht zueinander kommen, jedoch etwas mehr Zurückhaltung wäre im nach hinein wohl besser gewesen.

Aber was soll M. Schulz auch machen. Der Bundespräsident, der französische Präsident, ja auch der griechische Präsident rufen ihn laufend an, um die SPD in eine neue Große Koalition zu drängen. Das ist schon eine schwere Bürde und eigentlich kann die eigentliche Verliererin der Sondierungsgespräche, die geschäftsführende Kanzlerin, sich wieder einmal genüsslich zurücklehnen und abwarten was nun auf dem Parteitag der SPD heraus kommt. Wieder einmal ist sie erst einmal fein raus. Bleibt nur zu hoffen, dass die SPD sollte sie sich tatsächlich für Sondierungsgespräche entscheiden, der CDU/CSU eine Menge abverlangt.

Es läuft also alles wie gewohnt und das ist ja auch schon etwas, oder?

Programm – Tipp

Wer heute um 21:00 Uhr Zeit hat, der kann mal in das 3. Programm des RBB reinschalten.

Da gibt es die Sendung:

Die Wahrheit über Wölfe

Ich bin gespannt, ob in dieser Sendung mit den albernen Vorurteilen über Wölfe aufgeräumt wird. Oder ob man wieder nur Panik verbreitet. Ich lasse mich mal überraschen.

Das fängt ja gut an!

Oh ja so kann man sagen. Heute habe ich um 8:00 Uhr meinen vierteljährlichen Termin bei meinem, wie ich ihn immer nenne Magen- und Darmklempner. Gastroenterologe ist natürlich die richtige Bezeichnung. Und damit mir nicht langweilig wird, haben meine Frau und ich dann ab 11:00 Uhr unsere halbjährlichen Termine zur Prophylaxe. Allerdings ist das ein Termin, den ich richtig Sch**** finde. Ich mag das nicht. Da liegt man auf dem Stuhl und laufend fummelt einem jemand im Mund herum.

Aber was sein muss, muss sein. Na dann, sie fängt also tatsächlich gut an diese Woche, oder?