Mein Lieblingssong von …

… Cat Stevens

Cat Stevens war einer der absoluten Superstars der 1970er Jahre und seine Songs sind, so glaube ich, auch heute unvergessen. Ruhig wurde es um ihn, als er zum Islam übergetreten war und sich jetzt Yusuf nennt. Doch in den letzten Jahren hatte er dann doch wieder einige Songs heraus gebracht.

Nun bin ich gespannt, welcher seiner Songs euch gefällt.

Moment mal: Sicherungsverwahrung und Freigänger?

Als ich das vor einigen Tagen im Radio hörte, glaubte ich, mich verhört zu haben. In Berlin ist ein Häftling, der nach verbüßter Strafe in eine Sicherungsverwahrung kam, nach einem Freigang nicht zurückgekehrt.

Bisher glaubte ich, wenn eine Sicherungsverwahrung nach der Haftstrafe angeordnet wird, so muss von diesem Täter eine besondere Gefahr ausgehen. Wäre ja irgendwie logisch, denn sonst könnte er nach verbüßter Haftstrafe die Haftanstalt als freier Mann verlassen. Doch auch in der Sicherungsverwahrung gibt es Unterschiede. Das Bundesverfassungsgericht hatte in einem Grundsatzurteil verlangt, dass auch in der Sicherungsverwahrung den Tätern die Möglichkeit zu einer geregelten Rückkehr in den Alltag ermöglich werden muss. Soll heißen, auch Menschen die, so die Meinung der Experten, eine Gefahr für Bürgerinnen und Bürger darstellen, müssen unter bestimmten Voraussetzungen Freigang bekommen. Meist werden ihnen zwei „Aufpasser“ zur Seite gestellt.

https://mediathek.rbb-online.de/tv/Abendschau/Gefangener-kehrt-nicht-in-Sicherungsverw/rbb-Fernsehen/Video?bcastId=3822076&documentId=60917716

Bei dem getürmten Freigänger war das nicht der Fall. Er durfte, obwohl er in Sicherungsverwahrung war, ohne Freigänger gehen und türmte. Mittlerweile wurde er allerdings wieder festgenommen.

Doch ist es manchmal schwierig Justitia zu verstehen. Entweder ist jemand ein Sicherheitsrisiko, dann verstehe ich nicht, wie er Freigänger sein kann, oder er ist es nicht mehr, dann gehört er nicht in die Sicherungsverwahrung.

 

Vor dem 25. Spieltag

Heute Abend steigt im Weserstadion ein sehr interessantes Spiel. Werder Bremen empfängt den mehr als angeschlagenen FC Schalke 04. Im Moment ist man versucht zu schreiben, interessant, wieso? Sieht es doch danach aus, als würde Werder eine weitere Station zur Entlassung des Schalker Trainers sein. Doch Vorsicht, angeschlagene Gegner können gefährlich werden. Dennoch würde ich klare Vorteile bei Werder sehen.

Gibt es am 25. Spieltag einen neuen Tabellenführer? Nachdem die 9 Punkte Vorsprung des BVB zerschmolzen sind wie das Eis in der Frühlingssonne, haben beide an diesem Spieltag ein Heimspiel. Bayern München sollte, trotz drei ehemaliger Nationalspieler, gegen Wolfsburg seinen Erfolgskurs fortsetzen. Und man darf dabei gespannt sein, welcher der drei ehemaligen Nationalspieler zum Einsatz kommt. Der BVB ist gegen den stark abstiegsgefährdeten VfB Stuttgart eigentlich klarer Favorit, sollte es jedenfalls sein. Doch gerade gegen Mannschaften aus dem Tabellenkeller hatte der BVB in dieser Saison große Probleme. Ob sich das morgen ändert?

Der FC Freiburg empfängt Hertha BSC das um Davie Selke, der sich in der Form seines Lebens befindet, bangen muss. Mit großer Sorge hofft Pal Dardai auf seinen Stürmer. Doch egal wie der Ausgang dieses Spieles auch ist, Hertha kann für die Saison 2019/20 planen. Ein Unentschieden wäre mir recht, zumal ich den Trainer des FC Freiburg sehr schätze. Aber auch drei Punkte, Ch. Streich möge es mir verzeihen, wären nicht schlecht für die Hertha. Ein Auswärtssieg wäre eine zusätzliche Motivation für das kommende Heimspiel gegen Borussia Dortmund. Aber das ist Zukunftsmusik.

RB Leipzig empfängt den FC Augsburg, der mit einem Sieg gegen den Tabellenführer im Gepäck anreist, und sich in Leipzig bestimmt nicht als Punktelieferant vorstellen möchte. Mainz 05 gegen Borussia Mönchengladbach ist dann das Abendspiel des Sonnabends. Man darf gespannt sein, wie BMG die 1:5 Klatsche gegen die Bayern wegsteckte. Eigentlich ist ein Sieg in Mainz Pflicht, will man die CL sichern. Denn mit Leverkusen, Wolfsburg und Frankfurt liegen drei Mannschaften auf der Lauer. Diese haben zwar Auswärtsspiele, doch Leverkusen ist ein Auswärtssieg gegen Hannover durchaus zuzutrauen. Die Eintracht könnte es in Düsseldorf etwas schwieriger haben. Nur beim VfL Wolfsburg, wie oben beschrieben, glaube ich nicht an einen Auswärtssieg.

Dann schaun wir mal inwieweit die Mannschaften meinen Vermutungen folgen. Es ist anzunehmen, dass es mal wieder ganz anders kommt.

Moment mal: Nun haben sie es geschafft

Die drei vom Senat, auch SPD, LINKE und GRÜNE genannt, wollten den Wählerinnen und Wählern unbedingt etwas Gutes tun.

Also wurde überlegt, womit man auf Wählerstimmenfang gehen könnte. Dabei handelt es sich natürlich um meine freie Interpretation. Steuererleichterungen gingen schlecht, Kitas kann man nicht so schnell bauen, also musste ein zusätzlicher Feiertag herhalten um die Wählerinnen und Wähler gnädig zu stimmen.

Und man überlegt und überlegte und überlegte und man kennt das ja, wenn Politiker und Politikerinnen ins überlegen kommen. Meist kommt dabei nichts brauchbares heraus.

Also überlegten sie, welchen Tag könnte man zu einem Feiertag erklären? Viele in Berlin dachten dabei an den 17. Juni, den 9. November oder einfach den Buß- und Bettag wieder zum Feiertag zu machen. Bei letzterer Überlegung bekamen die Händlerinnen und Händler der Stadt sofort Schnappatmung. Da würde ihnen ein lukrativer Tag mit den Besuchern aus Brandenburg, dort ist der Buß- und Bettag Feiertag, entgehen. Also lieber Tage mit einer geschichtlichen Bedeutung für die Stadt nehmen. Doch das war dem Senat von Berlin dann doch zu bieder.

Nein, es musste der 8. März sein, der Internationale Frauentag. Man möchte ja progressiv wirken.

Damit ich nicht falsch verstanden werde, wenn man Tage wie z. B. die o. g. zur Auswahl hatte und dann auf den Internationalen Frauentag kommt, frage ich mich schon, ist das jetzt ernst oder wollen die einen verscheißern?

All diese Tage, wie der Valentinstag, der Frauentag oder der Muttertag dienen doch weitestgehend nur dazu, mit einem Strauß Blumen sein Gewissen gegenüber der Mutter oder der Partnerin zu beruhigen. Muss man dazu noch einen Feiertag haben?

Ich finde die drei o. g. wären mit Sicherheit eine bessere Alternative gewesen und hätten in der Bevölkerung der Stadt gewiss mehr Akzeptanz gefunden. Denn durch einen Feiertag kann man die Situationen vieler Frauen nicht verbessern. Daran sollte man an 365 Tagen im Jahr denken und die politische Konsequenz daraus ziehen, dass Frauen genauso bezahlt werden und die Gleichen Karrierechancen wie Männer haben, und zwar ohne Gelaber und beschwichtigende Feiertage.

Fast vergessene Songs

Eine Gruppe, die man heute fast vergessen hat, ist die Spencer Davies Group. Sie hatte Mitte der 1960er Jahre einige sehr erfolgreiche Songs und erstmalig wurde ich auf Steve Winwood aufmerksam. Denn obwohl Spencer Davies die Gruppe gegründet hatte, die größten Erfolge feierte die Gruppe in der Zeit mit Steve Winwood.

Zwei ihrer erfolgreichsten Songs stelle ich hier rein.

Dann mal Tschüs!

Da hat der Bundestrainer J. Löw für einen Paukenschlag gesorgt. Drei Spielern des FC Bayern München möchte er in der Nationalelf nicht mehr sehen. Hummels (30), Boateng (30) und Müller (29) wurden von ihm aussortiert.

Alle drei sind im Moment gewiss nicht in Bestform. Doch zumindest Thomas Müller hätte dem Team mit seiner Erfahrung noch helfen können. Fraglich ist natürlich, ob er diese Rolle angenommen hätte. Ob es jedoch an diesen Spielern gelegen hat, dass die Mannschaft schwächelte? Ich bin mir da nicht sicher. Ein Neuanfang der Nationalelf mit jungen Spielern ist sicher richtig. Konsequent wäre er jedoch in meinen Augen nur mit einer neuen Führungsriege der Chefetage.

Doch hiervor schreckt man noch zurück. Eventuell belehrt die Qualifikation zur EM die Herren eines besseren.

Moment mal: Ist das getürkt?

Man könnte glauben, hier handelt es sich um diese berühmt berüchtigten Fake News. Doch weit gefehlt.

Wer eine Reise in die Türkei bucht, sollte sich genau überlegen ob er etwas kritisches über den Diktator, der dort herrscht, sagt oder an einer Demonstration teilnimmt, die sich erdreistet gegen den Diktator und seiner Machenschaften zu sein. Ich kann ohnehin nicht verstehen, wie man mit einer Urlaubsreise den Machthaber auch noch unterstützen kann.

Mir wäre z. B. nie eingefallen nach Spanien zu reisen zu Zeiten des Franco Regimes. Also weshalb sollte ich jetzt in ein Land reisen in dem Menschen, nur weil sie eine andere Meinung haben, in den Kerker geworfen werden?

Und den Mund lasse ich mir schon lange nicht verbieten von einem türkischen Diktator. Die Wahrheit darf und muss man sagen und schreiben. Auch wenn sie dem Diktator in Ankara nicht gefällt.

Übrigens möchte die Türkei noch immer in die EU. Das ist nicht einmal mehr lachhaft.